Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Am Sonntag mit "Jan Harpstedt" unterwegs

Solche Fahrkarten gibt es noch !
Solche Fahrkarten gibt es noch !
Gießen | Im Rahmen meiner Suche nach interessanten Dingen stieß ich auf die Historische Kleinbahn "Jan Harpstedt",
einer Museumseisenbahn auf der Strecke Harpstedt - Delmenhorst Süd. Diese wird seit 1978 vom Verein
Delmenhorster-Harpstedter Eisenbahnfreunde e.V.
betrieben.

Am Anfang mit angemieteten, später mit vereinseigenen Wagen. Ab 1992 auch mit einer Dampflok und dazu passenden Waggons.

In der Sammlung historischer Eisenbahnfahrzeuge des Vereins befinden sich insgesamt 31 Lokomotiven, Wagen und Nebenfahr- zeugen.

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt eine stilreine Kleinbahn der 1950/1960er Jahre zu erhalten und weiter zu entwickeln Dies alles in ehrenamtlicher Tätigkeit. Er ist daher auf Spenden angewiesen oder auf Jahresmitgliedschaften, die dann zu freier Fahrt berechtigen.

Weitere Info unter www.jan-harpstedt.de

Solche Fahrkarten gibt es noch !
... und Bahnhof Delmenhorst Süd
Der Zug kommt und wartet bis diie Schranke geschlossen ist
Der Chef schließt die Schranke
Nun kann der Zug einfahren
Hält hier ....
Die Weiche wird umgelegt und die Lok kann sich nun an den Zuganfang setzen
Hier wird derweil alles fürs Wassertanken vorbereitet
Der Zug zieht nun vor an den Bahnsteig
Die Feuerstelle der Lok
Vorn an der Lokomotive und dem Dampfkessel
Bitte einsteigen
Gleich geht es los
1
Offener Übergang, pure Nostalgie
Außen am Waggon
Innen im Abteil
Steckbrief
Übergang zum anderen Waggon und weiter zum Buffetwagen
Wir fahren ja mit einer Dampflokomotive
Dampft ganz schön
Blick über weite Kornfelder
Durch Wald
Am Waldrand ein Jägerstand
Maisfelder
Reifes Korn
Kartoffeln
Das erste Stoppelfeld
Ab und an ein Haus
Und wieder durch Wald
Ankunft in Harpstedt
1
Der Lokführer steigt aus
Da steht nun der Zug
Am Bahnsteig
Belohnung für 15 Minuten Anmarsch


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
28.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Johanniter Kapelle St. Antonius in Bokelesch
Zweimal St. Antonius
Auf meinen Erkundungstouren fand ich einen Flyer über die...
Gänzlich unverständlich. Haben die denn alles vergessen?
Die Demokratie geht in Hessen in Altenstadt-Waldsiedlung baden

Veröffentlicht in der Gruppe

Reiseberichte

Reiseberichte
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Johanniter Kapelle St. Antonius in Bokelesch
Zweimal St. Antonius
Auf meinen Erkundungstouren fand ich einen Flyer über die...
gleich taucht die Sonne unter die Wolken
Ein paar Impressionen von der Nordseeküste bei Cuxhaven
Besonders im Spätsommer ist es an der See sehr schön. Das Wasser ist...

Weitere Beiträge aus der Region

MTV 1846 Gießen erreicht Achtelfinale
Glückwunsch, dabei sah es in der Vorrunde noch sehr brenzlich aus....
Einige der diesjährigen Absolventen des KMK-Fremdsprachenzertifikats mit ihren Englischlehrerinnen Anna Gewiese (1. Reihe, 1.v.r.), Daniela Ruppel (1. Reihe, 2. v.l.), Kathrin Kreissl (letzte Reihe, 1. v.l.)
Aushändigung der Fremdsprachenzertifikate des hessischen Kultusministeriums an der Max-Weber-Schule Gießen
Auch in diesem Jahr stieß die Möglichkeit ein europaweit anerkanntes...
Der Schulleiter der Max-Weber-Schule, Karsten Wilke (l) und die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Max-Weber-Schule, Anne Koppe (r), bei der Preisverleihung an den besten Läufer, Deangelo Moore.
Preisverleihung für den Sponsorenlauf der Max-Weber-Schule Gießen
Am 23.10.2018 trafen sich rund 300 Auszubildende verschiedener...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.