Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

21. Nordtalk: „Älter werden in Gießen und der Nordstadt“

Guter Besuch trotz drückender Hitze
Guter Besuch trotz drückender Hitze
Gießen | Unter dem Motto „Älter werden in Gießen und der Nordstadt“ fand der aktuelle Nordtalk im Nordstadtzentrum statt. Wie bereits der Titel der Veranstaltung vermuten lässt, richtete sich der letzte Nordtalk thematisch besonders an die ältere Bewohnerschaft der Stadt Gießen. Trotz hoher Temperaturen ließen sich rund 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen blicken, um sich über seniorengerechte Angebote der Stadt Gießen zu informieren und eigene bestehende Probleme an Vertreter von Einrichtungen weiterzuleiten
Der Nordtalk stellt eine Plattform dar, in dem die Möglichkeit für Bewohnerinnen und Bewohner besteht, sich über das aktuell anstehende Thema zu informieren und mit Beteiligten Einrichtungen und Organisationen in Kontakt zu kommen. Eine offene Gesprächsrunde in der zweiten Hälfte bietet dabei die Möglichkeit eigene Anregungen, Fragen und Hinweise einzubringen und somit Prozesse beeinflussen zu können. Der Nordtalk ist also nicht eine reine Informationsveranstaltung. Vielmehr geht es hier darum, das in Gesprächen deutlich wird, welche Probleme die Anwesenden beschäftigt. Für die bedarfsgerechte Gestaltung von Angeboten und Projekten sind diese Hinweise sehr wichtig.
Mehr über...
Zur Veranstaltung waren Ines Müller vom Amt für soziale Angelegenheiten in Gießen, Dagmar Gebauer vom Seniorenbüro der Stadt, Andrea Kramer von der Beratungs- und Koordinierungsstelle für ältere und pflegebedürftige Menschen (BeKo) und Sabina Germeroth von der Wohnbau GmbH vertreten. Neben einer kleinen Präsentation von aktuellen Freizeitangeboten durch Vertreter des Nordstadtvereins, bekamen die Anwesenden weitere spezifische Informationen über Hilfsmöglichkeiten, Kontaktstellen und Angeboten von den jeweiligen Vertretern. Als besonderes Handlungsfeld haben sich dabei Seniorinnen und Senioren ohne Bezugsperson herausgestellt, die Hilfe benötigen. Oft können diese Personen nicht selbstständig den Alltag bewältigen aufgrund von Überforderung und fehlenden sozialen Kontakten. Viele dieser Menschen fühlen sich einsam und im Stich gelassen. Hier betonte eine Teilnehmerin die Wichtigkeit, dass Freunde und auch Nachbarn diese Personen unterstützen und bei nötiger Hilfe an passsende Kontaktstellen weiterleiten.
Doch welche Möglichkeiten bieten die Stadt Gießen und insbesondere die Nordstadt? Hier gibt es Freizeitangebote von geselligen Runden wie dem Seniorentreff von Christoph Brumhard mit jährlich mehrmals stattfindenden Ausflügen und körperlich aktive Angebote, beispielsweise das Seniorentanzen im Nordstadtzentrum und weitere Sportangebote von verschiedenen Vereinen. Bei spezifischen Fragen und Problemlagen sind die oben genannten Einrichtungen zu kontaktieren, oder das Nordstadtzentrum.
An diesem Abend wurden nicht nur Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer geklärt, ebenfalls konnten Hinweise und Anregungen für zukünftige Entwicklungen aufgenommen werden. Wer sich aktiv beteiligen möchte, kann dies am Runden Tisch „Älter werden in Gießen“ tun.

Guter Besuch trotz drückender Hitze
Guter Besuch trotz... 
Ines Müller (Amt für soziale Angelegenheiten), Andrea Kramer (BeKo), Dagmar Gebauer (Senioren Beratung)
Ines Müller (Amt für... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
69 Sparkassen-Senioren erkunden die Mathildenhöhe in Darmstadt.
Sparkassen-Senioren erkunden Zentrum des Jugendstils
Die zweite Tagesfahrt in diesem Jahr führte 69 Gießener...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...
Tucker-Mitarbeiter packten bei der Tafel tatkräftig an.
Tucker-Mitarbeiter packen bei der Tafel Gießen an
Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tucker GmbH (Stanley...
Gießen Glänzt mit Internationalem Deutschen Vize-Meister im Vollkontakt-Kickboxen
Am Samstag, den 22.06. fuhr die in 2017 in Giessen gegründete...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nordstadtverein e. V. Gießen

von:  Nordstadtverein e. V. Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nordstadtverein e. V. Gießen
772
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Runder Tisch im Flussstraßenviertel
Interessierte Bewohner und Vertreter von Stadt, Wohnbau und...
Tannenzauber läutet Adventszeit ein
Es ist eine langjährige Tradition in der Gießener Nordstadt, welche...

Weitere Beiträge aus der Region

Landesmuseum Wiesbaden 2 - Die Sammlung Jugendstil ...
... eine Schenkung von F. W. Nees 2017 für das Landesmuseum. Jetzt...
FC Gießen - Kickers Offenbach
Das Spiel in voller Länge hier...
Ein Wochenende in Wiesbaden 1. Landesmuseum - Moderne Kunst
Anreise erfolgte bereits am Freitag 29.11.2019 um den Samstag für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.