Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Staumeldung für den Mount Everest

Foto: K.Wirth/Fangnetz für Skifahrer am Hochgrat (Allgäuer Nagelfluhkette)
Foto: K.Wirth/Fangnetz für Skifahrer am Hochgrat (Allgäuer Nagelfluhkette)
Gießen | Sehr geehrte Familie Hofstätter,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, daß wir Ihre geplante Familienreise zum Gipfel des Mount Everest um drei Wochen verschieben müssen.
Wir bedauern dies sehr, weil es ein tolles Überraschungsgeschenk zum zehnten Geburtstag Ihrer Tochter Evelyn hätte werden sollen. Unsere Cateringfirma war bereits damit beauftragt, alles vorzubereiten für den Gipfel-Imbiss: Schokoladentorte mit Kirschen und Eis, sowie zehn elektrische Kerzen und einen neuen Elektroroller als Geburtstagsgeschenk.
Leider aber muß die Gipfeltour kurzfristig verschoben werden. Gegenwärtig gibt es lange Staus vor dem Gipfel. Die Wartezeit auf dem Gipfelgrat beträgt aktuell vierzehn Stunden und zwölf Minuten und die zum Selfiefotografieren verfügbare Zeit am Gipfel wurde auf acht Sekunden reduziert. Für den Blick vom Gipfel bleibt leider keine Sekunde mehr übrig.
Jedenfalls müßten Sie noch eine weitere Nacht im Biwakzelt einplanen, aber aus Platzgründen ist das nicht möglich, weil anhaltend schönes Wetter vorherrscht und für die Jahreszeit leider zu wenig Bergsteiger abstürzen.
Wir, unser fröhliches Reiseteam "Mount Everest, Nanga Parbat und K2 in Flatrate" ist jedenfalls unendlich traurig und wird Sie kurzfristig informieren, wenn das Wetter schlechter wird und durch Bergunglücke mehr Biwakplätze frei werden.
Ersatzweise können wir Ihnen nur anbieten eine Gipfelbesteigung des Hausberges Kohlscheid. Dieser liegt an der deutsch-niederländischen Grenze und ist mit 177 Metern die höchste Erhebung der Gegend. Der Berg ist genauer gesagt eine Kohlenhalde und die Landschaft ringsum ist leicht überschaubar. Der Vorteil wäre für Sie, daß Sie keine Sauerstoffflaschen brauchen und ihn mit Gartenclogs besteigen können. Die Besteigung dauert 21 Minuten.
Ihr Reiseveranstalter.

(mit freundlicher Genehmigung von http://www.einheiztext.de )

Mehr über

Urlaub (237)Satire (72)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blickrichtung Süden: der Allgäuer Hauptkamm mit ganz rechts der Pyramide des Biberkopfs, dem südlichsten deutsche Berggipfel
Der Winterwanderweg auf dem Gottesackerplateau am Hohen Ifen
Ausgangspunkt ist die zum Winter 2018/19 komplett erneuerte und mit...
Wanderurlaub im Oktober 2019 in und um Oberstdorf herum :-)
Bei herrlichem Wetter konnte ich jeden Tag in vollen Zügen geniessen,...
Datenschutzhinweis: Die Dame ist auf dem Sitzbezug aufgedruckt
Aktuelle Verkehrsmeldung
Achtung Satire. "Alle Autofahrer, die sich auf deutschen...
Die Lüneburger Heide, wie man sie kennt
Hermann Löns: Grün ist die Heide - um diese Jahreszeit weniger
"Grün ist die Heide" - so der Titel eines Gedichtes von Hermann Löns,...
Im Felsenmeer von Hemer
Den Appellen der Klimadiskussion folgend, unnötige Fernflüge zu...
der Tanz beginnt
Gleitschirmtanzen auf der Wasserkuppe und andere Eindrücke aus der Rhön
Der erste Weg führt die meisten Rhöntouristen auf die Wasserkuppe,...
entstanden bei meinem Bundestagsbesuch 2011 auf Einladung eines LINKE-MdB
70 Jahre Currywurst und Deutscher Bundestag
Achtung Satire: Liebe Genießerinnen und Genießer, mit großer...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.784
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.06.2019 um 10:16 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=Bchx0mS7XOY
Kleine Ergänzung :)
Michael Beltz
7.590
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 30.06.2019 um 12:06 Uhr
Alternative: Bundeswehr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
2.495
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Moschee von Potsdam - weitab von Ausländerfeindlichkeit
Eine Diskussion um den Bau der Moschee von Potsdam gab es praktisch...
Braunkohlentagebau bei Bedburg in der Kölner Bucht
(Ver)blühende Landschaften

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 34
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Braunkohlentagebau bei Bedburg in der Kölner Bucht
(Ver)blühende Landschaften
Feuerwerke in Gießen bleiben weiterhin erlaubt,
denn das Stadtparlament stimmte gegen den Antrag der Gießener Linken,...

Weitere Beiträge aus der Region

Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
Die Moschee von Potsdam - weitab von Ausländerfeindlichkeit
Eine Diskussion um den Bau der Moschee von Potsdam gab es praktisch...
Von links: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Evelina Stober und Jonas Rentrop (Klimaschutzmanagement), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neuer Mobilitätskompass der Stadt Gießen vorgestellt
Das Thema „Verkehrswende“ bewegt die Gießener Bevölkerung seit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.