Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Storchennest an der Windmühle in Barßel - fünf Störche geschlüpft

Gießen | Heute 11.05.2020 den Beitrag verändert um eine aktuelle Nachricht zuu bringen. Habe in der Zeitung im Café gelesen, dass fünf Störche geschlüpft sind. Das Nest kann ist unter die „Storchencam“ an der Ebkensschen Windmühle unter

www.storchencambarssel.de zu finden.

Hatte in der Zeitung gelesen, dass die Zukunft des dortigen Mühlenensembles und der Windmühle, obwohl unter Denkmalschutzstehend, ungewiss sei.
Ich dachte fahr mal hin und schau es dir an, siehe Bilder. Es wäre schade um das ganze Ensemble wenn es verfallen würde, nur weil sich der Eigentümer mit seinen Verpachtungsvorstellungen und die Gemeinde Barßel nicht einigen würden. Dem Pächter des Müllerhauses in dem er die letzte Zeit ein anscheinend gut- gehendes Lokal führen konnte, wurde zum 30.06.2019 schon gekündigt.
Ich machte Aufnahmen des ganzen Anwesens mit Mühle und dem dazugehörenden Müllerhaus und den Nebengebäuden. Dazu auch noch vom Storchennest gleich neben der Mühle und dem Altvogel auf der Wiese.

Einige Hinweise auf den roten Fuchs der auf den Bremsbalken mancher Windmühle ist die ich gesehen habe und warum er dort oben ist, habe ich im Internet gefunden und nachstehend festgehalten.

Mehr über...
"Er soll das Feuer von der Mühle fernhalten. Schon immer sind Mühlen Feuer gefährdet gewesen durch den Mehlstaub und die Höhe, die verstärkt Blitze einschlagen ließ" *)

*) Den Hinweis auf den Fuchs auf dem Bremsbalken mancher Mühlen habe ich dem Beitrag: http://www.kuris-reisen.de/nordsee09.html entnommen

Ein anderer Hinweis:
"Der Fuchs auf dem Bremsbalken hat dekorativen Charakter und sollte in erster Linie Vögel, die sich des Getreides annehmen wollten, vertreiben."
Stammt aus dem Beitrag: Inselmühle Norderney – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Inselmühle_Norderney

Und ein letzter Hinweis auf den roten Fuchs den ich gefunden habe stammt aus folgendem link:

https://www.schlossspross.de/fotogalerie/ostfriesland/windmühlen/

Heute stand übrigens in der Zeitung Besitzer und Gemeinde haben sich geeinigt. Die Gemeinde tauscht Windmühle mit allen Gebäuden und dem Grund auf dem sie steht, gegen ein anderes Grundstück, das dann der ehemalige Besitzer der Mühle besser für sich nutzen kann. Leider ist jetzt natürlich das Restaurant im Müllerhaus ohne Pächter.

Die Windmühle
Das Müllerhaus daneben
Das Restaurant im Müllerhaus
Der Eingang
Die Mühle aus anderer Sicht
Windrose und Bremsbalken mit Rotem Fuchs
Die Scheune
Der ehemalige Pferdestall
Hinweistafel
Das Storchennest
Mit drei Jungvögeln
Ein Altvogel auf der Wiese gleich daneben
Putzt sich das Gefieder
Blick von der Wiese zurück zur Mühle mit großer Eiche und rechts der Pferdestall
Die Windrose von der anderen Seite
Ebenfalls das Storchennest
Auf dm Heimweg entlang dem Elisabethfehn
Der Fehn rechts der Straße

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Storch vom letzten Jahr in Barßel
Fünf Jungstörche im Nest bei der Windmühle in Barßel geschlüpft
Habe in der Zeitung im Café gelesen, dass fünf Störche geschlüpft...
Hinter dieser Mauer versteckt sich die Mühle
Wollte zur Mühle in Ramsloh-Hollen - landete dann bei der Gedenkstätte in Esterwegen und dem anschließenden Moor
Vor kurzem war der Deutsche Mühlentag und da fehlte mir noch eine...
Neuer Versuch
2011 wurde die Nisthilfe für Störche in den Busecker Wieseckwiesen...
Nach erstem Café Besuch nach Wochen als Highlight zu einer Windmühle
Für zwölf Uhr hatte ich mir einen Tisch im bisher geschlossenen Café,...
Besuch bei den Störchen

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
28.930
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Heide blüht
Ich habe schon die ganze Zeit darauf gewartet. Bei mir sind erste...
Hauptsächlich Sonnenhüte mit Hummel und einsamer Biene
Die Hummeln umschwärmen meine 5 Sonnenhüte. Schön dass sie dieses...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: Der Mörder und das Mädchen – Sofie Sarenbrant
Inhalt: „Sofie Sarenbrant ist die aufregendste neue Krimiautorin in...
Der Hongkong-Chinese, der ein Ami war
Mit dem »demokratischen Protest« in Hongkong ist es so eine Sache....
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.