Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zur Windmühle in Barßel

Gießen | Gestern in der Zeitung gelesen, dass die Zukunft des dortigen Mühlenensembles und der Windmühle, obwohl unter Denkmalschutzstehend, ungewiss sei.
Ich dachte fahr mal hin und schau es dir an, siehe Bilder. Es wäre schade um das ganze Ensemble wenn es verfallen würde, nur weil sich der Eigentümer mit seinen Verpachtungsvorstellungen und die Gemeinde Barßel nicht einigen würden. Dem Pächter des Müllerhauses in dem er die letzte Zeit ein anscheinend gut- gehendes Lokal führen konnte, wurde zum 30.06.2019 schon gekündigt.
Ich machte Aufnahmen des ganzen Anwesens mit Mühle und dem dazugehörenden Müllerhaus und den Nebengebäuden. Dazu auch noch vom Storchennest gleich neben der Mühle und dem Altvogel auf der Wiese.

Einige Hinweise auf den roten Fuchs der auf den Bremsbalken mancher Windmühle ist die ich gesehen habe und warum er dort oben ist, habe ich im Internet gefunden und nachstehend festgehalten.

"Er soll das Feuer von der Mühle fernhalten. Schon immer sind Mühlen Feuer gefährdet gewesen durch den Mehlstaub und die Höhe, die verstärkt Blitze einschlagen ließ" *)

*) Den Hinweis auf den Fuchs auf dem Bremsbalken mancher Mühlen habe ich dem Beitrag: http://www.kuris-reisen.de/nordsee09.html entnommen

Mehr über...
Ein anderer Hinweis:
"Der Fuchs auf dem Bremsbalken hat dekorativen Charakter und sollte in erster Linie Vögel, die sich des Getreides annehmen wollten, vertreiben."
Stammt aus dem Beitrag: Inselmühle Norderney – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Inselmühle_Norderney

Und ein letzter Hinweis auf den roten Fuchs den ich gefunden habe stammt aus folgendem link:

https://www.schlossspross.de/fotogalerie/ostfriesland/windmühlen/

Heute stand übrigens in der Zeitung Besitzer und Gemeinde haben sich geeinigt. Die Gemeinde tauscht Windmühle mit allen Gebäuden und dem Grund auf dem sie steht, gegen ein anderes Grundstück, das dann der ehemalige Besitzer der Mühle besser für sich nutzen kann. Leider ist jetzt natürlich das Restaurant im Müllerhaus ohne Pächter.

Die Windmühle
Das Müllerhaus daneben
Das Restaurant im Müllerhaus
Der Eingang
Die Mühle aus anderer Sicht
Windrose und Bremsbalken mit Rotem Fuchs
Die Scheune
Der ehemalige Pferdestall
Hinweistafel
Das Storchennest
Mit drei Jungvögeln
Ein Altvogel auf der Wiese gleich daneben
Putzt sich das Gefieder
Blick von der Wiese zurück zur Mühle mit großer Eiche und rechts der Pferdestall
Die Windrose von der anderen Seite
Ebenfalls das Storchennest
Auf dm Heimweg entlang dem Elisabethfehn
Der Fehn rechts der Straße

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Inzwischen ist es schon ein gewohnter Blick, solche Störche im Salzbödetal zu sehen! Aber speziell nur auf solchen Wiesen mit sehr vielen Wildpflanzen, wie hier im Bilde, der große Wiesenknopf.
Storchenwiese im Salzbödetal bei Damm

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
28.376
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Besuch eines Königs
Heute beim Frühstück in der Küche, mit Blick auf den Garten, hatte...
Das war 1914 noch in Gießen. Eine von mir in einer Schale über Jahre gezogene Fichte
Weihnachten 2014 und 2019
Zwei verschiedene Fichten. Was sie vereint? Beide hatten/haben keinen...

Weitere Beiträge aus der Region

Jugend musiziert in der Kulturkirche St. Thomas Morus #kulturkirche20 - powered by förderverein st. thomas morus e.v.
Nicht vergessen! Heute abend, 23.1.20, 19 Uhr Jugend musiziert in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Am Donnerstag, den 23. Januar 2020 um 19 Uhr findet in der...
V.li.: Elisabeth, Georg und Constanze Lemp mit Michael Röbke-Lemp.
Constanze Lemp übernimmt Familienbetrieb: REWE-Märkte Heuchelheim und Klein-Linden unter neuer Leitung
„Ich möchte das Unternehmen im Sinne von REWE und meiner Eltern...
Christian Alix (Gesang) und der Service d’Assistance Musical d’Urgence am 31.1.20 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
"Vivre en chansons!" am Freitag, den 31. Januar 2020 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
Der Wahlfrankfurter Christian Alix porträtiert in eigenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.