Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der richtige Obstbaumschnitt: GZ KULTTour auf der Streuobstwiese

Ein Blick nach oben: Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Ein Blick nach oben: Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Gießen | Pünktlich zum Johannistag ging es im Rahmen der zehn GZ KULT Touren zum zehnjährigen Jubiläum der GIEßENER ZEITUNG für 20 Leser zum Baumschnittlehrgang.
Auf einer Streuobstwiese in Lich erklärte Gärtnermeister Walter Reber von Garten Volz in Lich, worauf man bei ­einem Apfelbaumschnitt achten sollte. Der Sommerschnitt hat viele Vorteile, man sehe, wie viel Früchte der Baum trägt, und der Baum habe einen natürlichen Wundverschluss.
Von unten nach oben zeigte er den ­interessierten Obstbaumbesitzern, was Anzeichen für eine Wunde sind, welche Äste abgeschnitten werden sollten und wie man den natürlichen Feind der Blattläuse – den Ohrschlitz bzw. den Ohrwurm – anlockt. Bei einem Baum, der viele Jahre nicht geschnitten wurde, könne man nicht alle „Probleme“ auf einmal lösen, erklärte Walter Reber. Doch es lohnt sich, kann ein Apfelbaum doch über 100 Jahre alt werden.

Jungen Baum einpflanzen

Obwohl man einen jungen Baum am besten ab dem Herbst einpflanzt, ist es auch im Sommer möglich. Vom Kauf über das Einpflanzen bis hin zu den ­ersten Jahren gab es Tipps und Tricks von Garten-Volz-Mitarbeiter ­Harald Keller und Gärtnermeister Walter Reber.
Natürlich blieb zwischendurch noch Zeit, ganz individuelle Fragen zu stellen. Zur Erfrischung gab es gekelterten Apfelsaft aus der Ernte des vergangenen Jahres. Mit vielen neuen Informationen traten die Teilnehmer die Heimreise an. Sicherlich ging, zu Hause angekommen, bei dem ein oder anderen der erste Weg direkt zum heimischen Apfelbaum.

Ein Blick nach oben: Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Auch wie man einen Baum richtig pflanzt, wurde gezeigt.
Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Walter Reber erklärt, dass Holz und Früchte sich die Waage halten sollten.
Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Beim Schneiden eines Apfelbaumes gibt es viel zu beachten.
Auch wie man einen Baum richtig pflanzt, wurde gezeigt.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sandra Dellner GZ-Redaktion

von:  Sandra Dellner GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Sandra Dellner GZ-Redaktion
1.085
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Verantwortlichen freuen sich auf eine abwechslungsreiche Kulturveranstaltung.
Vom 24. bis 26. Juli Kulturprogramm auf der Burg Gleiberg
Viel Zeit, Arbeit und Herzblut haben die Beteiligten in die...
Auf der Streuobstwiese hörten alle Teilnehmer gespannt den Ausführungen von Walter Reber zu.
Alles rund um den Apfelbaumschnitt: GZ-Leser unterwegs auf der Streuobstwiese
Mit großem Interesse verfolgten am Freitag in der vergangenen Woche...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: Der Mörder und das Mädchen – Sofie Sarenbrant
Inhalt: „Sofie Sarenbrant ist die aufregendste neue Krimiautorin in...
Der Hongkong-Chinese, der ein Ami war
Mit dem »demokratischen Protest« in Hongkong ist es so eine Sache....
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.