Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Schöne und sichere Autos“ - Lebenshilfe Gießen setzt neues Fuhrparkkonzept in Zusammenarbeit mit Autohaus Michel und Firma GROSS um

Von rechts: Jürgen Frank (Firma GROSS), Niklas Weber und Christian Koch (beide Autohaus Michel) sowie René Neutzner (Lebenshilfe Gießen) mit VertreterInnen dreier Lebenshilfe-Wohnstätten.
Von rechts: Jürgen Frank (Firma GROSS), Niklas Weber und Christian Koch (beide Autohaus Michel) sowie René Neutzner (Lebenshilfe Gießen) mit VertreterInnen dreier Lebenshilfe-Wohnstätten.
Gießen | Pohlheim (-). Drei neue VW-Crafter in strahlendem Weiß konnten VertreterInnen dreier Wohnstätten der Lebenshilfe Gießen kürzlich in Empfang nehmen. Auf dem Gelände der Lebenshilfe-Geschäftsstelle in Garbenteich erfolgte die Übergabe durch Christian Koch und Niklas Weber vom Autohaus Michel sowie durch Jürgen Frank von der Firma GROSS, die für die spezifischen Umbauten der Transporter zuständig war.

„Diese Autos waren eine kleine Herausforderung – so kann man die zumindest nicht kaufen. Der Umbau hat uns allerdings auch große Freude bereitet“, erklärte Jürgen Frank, der den Anwesenden die Besonderheiten der Neuwagen skizzierte. Besonders hervorzuheben ist das flexible Innenraumkonzept aus Einzelsitzen und Rollstuhlplätzen. So können insgesamt bis zu acht Fahrgäste transportiert werden. Im Fahrzeug sind maximal vier Rollstuhlplätze vorhanden, die nach dem neusten Sicherheitsstandard mit FutureSafe ausgestattet sind.
Da die Einzelsitze und Rollstühle auf einem Systemboden flexibel positioniert werden können ist, unter Beachtung der maximalen Personenzahl, eine freie Kombination von Rollstuhlplätzen und Einzelsitzen möglich. Das Verladen der Rollstühle erfolgt durch einen modernen Linear-Rollstuhllift im Heck, ferner ist unter der Schiebetür eine vollautomatische Trittstufe verbaut, die das Einsteigen erheblich erleichtert.

René Neutzner, Prokurist der Lebenshilfe-Tochtergesellschaft proCasa und verantwortlich für die Fahrzeug-Beschaffung und -Unterhaltung bei der Lebenshilfe Gießen, betonte: „Wir freuen uns, dass die ersten Fahrzeuge im neuen Design und mit neuen Funktionen, die den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderung und unserer MitarbeiterInnen gerecht werden, nun genutzt werden können. Ich wünsche den Wohnstätten Watzenborn-Steinberg, Kiesweg in Gießen und Grenzweg in Garbenteich viel Freude und Sicherheit beim Fahren. Wir danken dem Autohaus Michel und der Firma GROSS für die gewohnt gute Zusammenarbeit bei Beratung, Bestellung, Auslieferung und Umbau der Fahrzeuge. Ich denke, wir haben schöne und sichere Autos konfiguriert.“

Ferner ergänzte René Neutzner, dass die Crafter den „Beginn des neuen operativen Fuhrparkkonzepts der Lebenshilfe Gießen“ markieren. Die Besonderheit hieran: Fortan erhält die Lebenshilfe stets baugleiche Fahrzeuge, die beispielsweise über identische Klimaanlagen, Standheizungen, Rollstuhllifte oder Rückfahrkameras verfügen. Das von der Firma GROSS eingebaute flexible Innenraumkonzept sorgt dafür, dass jede Lebenshilfe-Einrichtung die Anzahl ihrer Sitz- oder Rollstuhlplätze selbst bestimmen kann. Die Fahrzeugsitze bleiben hierbei stets im Besitz der jeweiligen Wohnstätte oder Werkstatt, während die Autos selbst bei Bedarf ausgetauscht werden können. Hieraus resultiert unter anderem der Vorteil, dass festgelegte Kilometerzahlen der Autoleasingverträge zukünftig noch effektiver ausgeschöpft werden können, erläuterte René Neutzner.

Die Planung und nun erfolgte Umsetzung des neuen innovativen Lebenshilfe-Fuhrparkkonzepts währten rund anderthalb Jahre. Zukünftig soll der Zeitraum zwischen Bestellung und Auslieferung der angepassten Crafter lediglich noch vier Monate betragen. „Auch das Autohaus Michel wünscht der Lebenshilfe Gießen viel Vergnügen mit den modernen Craftern und bedankt sich für die vertrauensvolle und hervorragende Zusammenarbeit“, sagte Christian Koch.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Unter anderem auf dem Bild zu sehen sind Jobcenter-Geschäftsführerin Monika Kessler (3.v.r.), Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald (4.v.r.), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen (5.v.r.) sowie proLiLo-Geschäftsführer Swen Groß (4.v.r.).
„Wir freuen uns auf einen guten Umgang miteinander“ - Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt gGmbH übernimmt Jobcenter-Kantine
Rund ein halbes Jahr mussten sich die 275 Mitarbeiterinnen des...
Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
„Sophie im Weltraum“ - Grundschule der Sophie-Scholl Schule Gießen weckt Begeisterung für den Sternenhimmel
Kürzlich durften die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule nach...
Das Team der Intensivstation einer Klinik in Schwalmstadt freut sich über die wichtigen Gesichtsvisiere für die tägliche Arbeit in Zeiten des Coronavirus.
Gesichtsvisiere aus dem 3D-Drucker - Lebenshilfe Gießen beteiligt sich an Aktion des „Makerspace Gießen“
Pohlheim/Giessen/Schwalmstadt (-). Auch die Lebenshilfe Gießen...
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt
Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht...
Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
V.l.n.r.: Dr. Christiane Esser, Iulia Olshausen (Ernährungsberaterin), Dirk Oßwald, Maren Müller-Erichsen, Constanze Angermann, Theresa und Dr. Beatrix Barth (Zahnärztin), Dr. Herbert Köller (Zahnarzt/Special Olympics) und Michael Keuchler (AOK Hessen).
„Das hier ist der Startschuss“ - Inklusive Gesundheitswoche eröffnet Jahr der Gesundheit bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen/Reiskirchen (-). Ein „Jahr der Gesundheit“ eröffnete...
Die Kantinen-MitarbeiterInnen der proLiLo Gastrowelt gGmbH freuen sich mit den Verantwortlichen über den Startschuss der neuen Kantine.
Inklusionsfirma proLiLo Gastrowelt bewirtet zukünftig in der Agentur für Arbeit Gießen
Etwa ein halbes Jahr lang mussten sich viele Stammgäste der Kantine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
613
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Samantha Anderson beim Spielen von Memory mit zwei Kindern des KiFaZ „Anne Frank“.
„Die Leute sollen sich trauen“ - Samantha Anderson sammelt wertvolle Erfahrungen im Inklusiven FSJ
Pohlheim/Reiskirchen (-). Etwa 60 junge Menschen absolvieren jährlich...
Auch Menschen mit Behinderung sind von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele gewohnte Tagesabläufe sind weggebrochen. In den Wohnstätten der Lebenshilfe Gießen werden BewohnerInnen aktuell rund um die Uhr betreut. (D. Maurer/Lebenshilfe)
Bewusstsein für die Behindertenhilfe schärfen - Corona-Krise auch für Menschen mit Behinderung eine große Herausforderung / Lebenshilfe Gießen reagiert schnell und entschlossen
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen begleitet über 2800 Menschen mit...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen: Nächster Neuzugang
Louis Münn vom SV Darmstadt 98 kommt zum FC Gießen Der 18 Jahre ...
Leben am See
Neun Junge von Familie Nilgans waren zu sehen bei unserem Gang durch...
FC Gießen: Gießener Allgemeine mit harscher Kritik
Mit harscher Kritik an der Vereinsführung berichtet die Gießener...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.