Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Energiewende auf kommunaler Ebene

Gießen | Die Stadtwerke Gießen (SWG) beteiligen sich an einer Ringvorlesung der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). Vorstand Matthias Funk und Prof. Dr.-Ing. Stefan Lechner von der THM erörtern in ihren Beiträgen, wie die Energiewende in Gießen vorankommt und wohin die Reise geht.

Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) veranstaltet schon seit April 2019 eine Ringvorlesung mit dem Titel „Verantwortung Zukunft“. Am 26. Juni steht um 19 Uhr das Thema „Energiewende auf kommunaler Ebene“ auf dem Programm. Hierfür haben die Organisatoren neben Prof. Dr.-Ing. Stefan Lechner aus dem Fachbereich Maschinenbau und Energietechnik der THM auch Matthias Funk, den technischen Vorstand der Stadtwerke Gießen, als Experten gewonnen. Tatsächlich steht Matthias Funk wie kaum ein anderer für den Umbau der Energieversorgung in Gießen und der Region. Folglich kann er an zahlreichen praktischen Beispielen darstellen, was sich in Sachen Energiewende vor Ort getan hat.
Beide Redner richten sich mit ihren Vorträgen an ein breites Zuhörerspektrum und haben die komplexen Themen folglich auch für interessierte Laien verständlich aufbereitet.

Ein Stadtwerk stemmt die Energiewende
Der Vortrag von Matthias Funk greift immer wieder auf ein Buch zurück, das der Energieexperte zusammen mit einer Kollegin schon vor einigen Jahren geschrieben und veröffentlicht hat. „Hierin ist zusammengefasst, welches Energiekonzept wir verfolgen und was wir bereits in Gießen auf den Weg gebracht haben“, erklärt Matthias Funk. Zudem beschreibt das Werk, wie die SWG über viele Jahre die Voraussetzungen für den heute zu verzeichnenden Fortschritt in puncto nachhaltige Energieversorgung geschaffen haben. „Die Basis dafür ist unser ausgedehntes Wärmenetz“, bringt es Matthias Funk auf dem Punkt. „Denn es ermöglicht uns, die eingesetzte Primärenergie immer effizienter zu nutzen. Wie das funktioniert, erklärt der leidenschaftliche Ingenieur ebenfalls.

Zur besseren Einschätzung der Situation macht der SWG-Vorstand auch eine Vergleichsrechnung auf: Wo stünde Gießen energetisch betrachtet heute, wenn die letzten 30 Jahre in Gießen so verlaufen wären wie in den allermeisten vergleichbaren deutschen Städten? Das Ergebnis dieser Kalkulation dürfte viele überraschen. Überdies wagt Matthias Funk auch einen Blick in die Zukunft und umreißt, was aus Sicht eines Stadtwerks geschehen muss, um die ambitionierten Ziele für 2035 zu erreichen. Nicht zuletzt geht er auf das Thema Mobilität ein. Indem er erklärt, warum die SWG-Tochter MIT.BUS bei der Antriebstechnik nicht auf Strom setzt und trotzdem eine ausgezeichnete Umweltbilanz vorweisen kann. Schließlich zeigt er am Beispiel des neuen SWG-Produkts E-Revolution, wie ein schlaues Konzept – das auch die eigene Ökostromproduktion und Batteriespeicher einschließt – die individuelle E-Mobilität erschwinglich macht.

Die wissenschaftliche Sicht
Prof. Dr.-Ing. Stefan Lechner beleuchtet in seinem Part verschiedene Aspekte der Energiewende aus wissenschaftlicher Sicht. So zum Beispiel beschreibt er die technischen Optionen für die Umsetzung, aber auch die Auswirkungen auf die Energiewirtschaft im Allgemeinen, auf die kommunale Energieversorgung hinsichtlich der technisch-ökonomischen Möglichkeiten und auf die Bürgerinnen und Bürger. Zudem erörtert er den gesetzlichen Rahmen und Konflikte, die sich daraus ergeben – heute und in Zukunft.
Nicht zuletzt erklärt der Hochschullehrer, wie sich das staatlich geförderte Forschungsprojekt Flexquartier, bei dem die THM und die SWG zusammenarbeiten, in diesem Spannungsfeld bewegt. Das in der Projektierung befindliche Wohnquartier wird ab 2020 auf dem Gelände des ehemaligen US-Depots entstehen. Geplant sind Mehrfamilien- und Reihenhäuser. 50 Prozent der Dachflächen sollen, Stand heute, mit Photovoltaikzellen ausgestattet werden. „Die Idee dahinter ist, zu erforschen, wie autark ein Wohnquartier heute sein kann, wenn wir verfügbare Technik sinnvoll kombinieren“, bringt es Prof. Dr.-Ing. Stefan Lechner auf den Punkt. Folglich liegt ein wichtiger Fokus der Studie auf verschiedenen Speichersystemen – sowohl für Strom als auch für Wärme.
Im Anschluss an die Vorträge ist eine Diskussion geplant. Selbstverständlich beantworten die Referenten dann auch Fragen aus dem Auditorium.

Termin: 26. Juni 2019
Beginn: 19 Uhr
Ort: Gebäude B21, THM Campus Gießen,
Ludwigsplatz 5 (Roxy)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Für ein BAföG, von dem man wohnen, leben und lernen kann.
„Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Jeder Mensch...
360-Grad-Blick auf alle Straßenzüge
Die Stadtwerke Gießen (SWG) lassen alle Straßenzüge der...
Von links: Stephanie Orlik, SWG Sponsoring, brachte den Spendenscheck beim TC Rauischholzhausen vorbei. Jugendwartin Anika Wolf und Jugendspielerin Clara Payer freuen sich über den Pelletofen, den Mark Richter von der FirmaHeizungsbau Energie Hof einbaute
C02-neutral im Warmen sitzen
Um Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche zu fördern, gibt es...
v.l. Benjamin Deibel, Verkehrsleiter der Firma Kreiling, Ina Weller, Leiterin Marketing & Vertrieb bei den SWG, Thomas Wagner, Leiter Vertrieb Industrie- u. Geschäftskunden bei den SWG und Oliver Kreiling, Geschäftsführer der Ludwig Kreiling GmbH & Co. KG
SWG fördern Lkw mit Erdgasantrieb
Erdgasfahrzeuge sind aufgrund der aktuellen Diskussion um E-Autos...
„Spiel’ Dein Spiel“ – City Day am 16. Juni
Am Sonntag, dem 16. Juni, laden die Stadtwerke Gießen (SWG) zum...
Der Technische Vorstand Matthias Funk (links), mit dem Kaufmännischen Vorstand Jens Schmidt und der Aufsichtsratsvorsitzenden der SWG, Astrid Eibelhäuser.
Stadtwerke Gießen weitere fünf Jahre mit gleicher Doppelspitze
Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Gießen (SWG) hat Matthias Funk und...
Die SWG-Aufsichtsratsvorsitzende Astrid Eibelshäuser und die beiden SWG-Vorstände Matthias Funk (Mitte) und Jens Schmidt konnten eine erfreuliche Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 vorstellen.
Gut aufgestellt in die Zukunft
Energiewende und Digitalisierung – diese beiden großen Themen standen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.814
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Trainer Christian Hez, Trainerin und Jugendwartin Vanessa Gensterblum sowie Stephanie Orlik, bei den SWG für die Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ zuständig (von rechts), freuen sich gemeinsam mit den Maxis über die neuen Bälle und Trainingshil
Talente für die Handballregion
Die HSG Großen-Buseck/Beuern engagiert sich schon viele Jahre für die...
Schimmel vorbeugen und bekämpfen
Über die Ursachen eines möglichen Schimmelbefalls und das...

Weitere Beiträge aus der Region

Jede Woche sind mittlerweile um die 80 Teilnehmende dabei
Schwanenteich parkrun feiert 1. Geburtstag
Ein knappes Jahr ist es nun her, dass 53 Teilnehmende und ein...
Alex Kiss-Rusk erzielte für Marburg gegen Nördlingen 16 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert zum Saisonauftakt
Granate trifft ins Marburger Herz Damen-Basketball-Bundesliga:...
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.