Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Das wahre Leben in Israel kennenlernen“ - Deutsch-Israelischer Verein für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung hilft bei der Vermittlung von Freiwilligendiensten

Volontäre unternehmen im Rahmen eines Tagesseminars eine kulinarische Tour über den Shuk (Markt) von Tel Aviv.
Volontäre unternehmen im Rahmen eines Tagesseminars eine kulinarische Tour über den Shuk (Markt) von Tel Aviv.
Gießen | Bereits seit 25 Jahren existiert der Deutsch-Israelische Verein für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung Gießen e.V.. Der Verein, als dessen erste Vorsitzende Maren Müller-Erichsen fungiert, unterstützt die Kooperation von sozialen Diensten, Fach- und Wohlfahrtsverbänden in Deutschland und Israel. Seit 1998 hilft der Deutsch-Israelische Verein außerdem jungen Menschen bei der Vermittlung eines längerfristigen Freiwilligendienstes (IJFD) im Bereich der Rehabilitation behinderter, alter und sozial schwacher Menschen in staatlichen israelischen Einrichtungen.

Diese Möglichkeit, nach der Schule die Welt zu entdecken, ehe man mit einem Studium oder einer Ausbildung startet, wurde in den vergangenen Jahren gerne angenommen und soll auch in Zukunft Bestand haben. „Es würde mich sehr freuen, wenn viele Freiwillige das Angebot des Deutsch-Israelischen Vereins annehmen. Junge Männer und Frauen erhalten die Möglichkeit, das wahre Leben in Israel kennenzulernen. Auch können sie als Freiwillige Jordanien und Ägypten besuchen und einen reichen Erfahrungsschatz für ihr Leben sammeln“, erklärt Maren Müller-Erichsen, die zudem betont: „Auch die Arbeit mit Menschen mit Behinderung kann bei jungen Menschen wichtige neue Blickwinkel schaffen und für positive Erlebnisse sorgen. Natürlich bleibt aber auch noch viel Zeit für das Erkunden dieses wunderschönen Landes, das neben Sonne, Sand und Meer auch außerordentlich viel Kultur und Geschichte bereithält.“

An den jeweiligen Einsatzstellen in Israel erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freie Kost und Logis, darüber hinaus wird ein monatliches Taschengeld ausgezahlt. Selbstverständlich findet vor der Reise nach Israel eine intensive Vorbereitung statt. Der IJFD dauert zwischen sechs und 18 Monaten.

Noch sind freie Plätze für den Internationalen Jugendfreiwilligendienst in Israel für den Zeitraum 2019/20 verfügbar. Interessierte können sich an den Deutsch-Israelischen Verein telefonisch oder via E-Mail wenden (0641-9717326 / ijfd@deutsch-israelischer-verein.de). Für die Bewerbung notwendig sind ein kurzes Anschreiben samt Motivationserklärung sowie ein tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild. Weitere Informationen finden sich unter www.deutsch-israelischer-verein.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Noch wird gewerkelt, voraussichtlich Ende Dezember sollen die Bauarbeiten für die neuen Wohneinheiten sowie das inklusives Kinder- und Familienzentrum der Lebenshilfe Gießen, das 2021 eröffnet, aber beendet sein.
Neubau am Alten Flughafen fast fertig – Sozialraum-Projekt der Lebenshilfe Gießen mit Potenzial für Wohn- und Begegnungszentrum
Giessen/Pohlheim (-). Im neuen Stadtareal „Am Alten Flughafen“...
Das West-Jordan-Land in Hungen Stadt
Heute, den 16.5.20 trafen sich Leute der grünen Ortsgruppe Hungen, um...
Samantha Anderson beim Spielen von Memory mit zwei Kindern des KiFaZ „Anne Frank“.
„Die Leute sollen sich trauen“ - Samantha Anderson sammelt wertvolle Erfahrungen im Inklusiven FSJ
Pohlheim/Reiskirchen (-). Etwa 60 junge Menschen absolvieren jährlich...
Nihal Dal (rechts) freut sich mit Mensa-Leiterin Conny Quednau über ihre Festanstellung.
„Budget für Arbeit“ - Nihal Dals erfolgreicher Weg in den ersten Arbeitsmarkt
Gießen (-). Nihal Dal und Conny Quednau sind ein eingespieltes Team....
Bereits seit 2010 dabei: Mitarbeiterin Claudia Mandler, Mitarbeiterin in der Gruppe „Küche/Hauswirtschaft“. Rechts im Bild: Stefan Bolz, Leiter des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe Gießen.
Das „Wunsch- und Wahlrecht“ funktioniert bis heute – Zehn Jahre Kompetenzzentrum berufliche Bildung der Lebenshilfe Gießen
Giessen (-). In der Siemensstraße 6 freut man sich in diesen Tagen...
Foto: dun/gdun/du, VertreterInnen der Sparkasse Laubach, des TC Laubach, des HTV, der Special Olympics Hessen
Gelungener Auftakt für ein sportliches Jahr der Inklusion
50 Besucher beim Aktionstag „Tennis für alle“ – Interessierte mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
686
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.n.r.: Gerold Kraft, Andrea Bartholomai (Bewohner*innen) und Karlheinz Schreier (Mitarbeiter) freuen sich über den neuen Aufzug in ihrer Wohnstätte.
Auch die Wohnstätte Linden erstrahlt in neuem Glanz - Lebenshilfe Gießen saniert und modernisiert ihre Wohnstätten
Pohlheim/Linden (-). In den vergangenen Jahren erfuhr die 1990...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...

Weitere Beiträge aus der Region

22.Welttag des Stotterns
Guten Morgen liebe Leut', Heute ist der 22.Oktober der 22.Welttag...
Buchtipp: Des Teufels Gebetbuch – Markus Heitz
Inhalt: Der neue Urban-Mystery-Thriller von Bestseller-Autor...
dm Drogerie Markt aus Lollar stattet D- und C-Juniorinnen mit Hygiene- und Pflegeartikel aus
+++dm Drogerie Markt aus Lollar stattet D- und C-Juniorinnen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.