Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye

„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
Gießen | Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen am vergangenen Sonnabend bei der bereits fünften Auflage der Lebensfreude-Oldtimerrallye der Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe Gießen an den Start.

Vom frühen Vormittag an befuhren die sehenswerten Fahrzeuge, in denen stets BeifahrerInnen mit und ohne Behinderung oder einer psychischen Erkrankung saßen, eine Gesamtstrecke von rund 130 Kilometern. Diese führte, ausgehend vom Parkplatz der Reha-Werkstatt Mitte in Gießen (Erdkauter Weg), über Mücke, Ulrichstein, Schotten und Lich wieder an den Ausgangsort zurück.

Unterwegs mussten die inklusiven Teams vier Spiele absolvieren, darunter ein Puzzle, das es innerhalb von 90 Sekunden zusammenzufügen galt, oder ein Dosenwurf-Spiel. Eine Rast nahmen die Rallye-Pilotinnen und -Piloten zur Mittagstsunde im Licher Golf-Club wahr. Dort richtete der Head-Pro und Golfschulenleiter Uwe Tappertzhofen ein Mittagessen aus.

„Das Wetter und eine hervorragende Stimmung unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sorgten auch in diesem Jahr wieder für eine gelungene Lebensfreude-Rallye. Wir danken allen Fahrer-Teams für ihre Begeisterung und möchten zudem ein ganz besonderes Dankeschön an unseren Sponsor und Mitinitiator Frank Rückriegel, samt seines Unternehmens Druckriegel aus Frankfurt, aussprechen“, äußerte sich Oldtimerspendenaktion-Gründer Reinhard Schade nach einem ereignisreichen Rallye-Tag, der nach Ankunft aller Fahrzeuge noch ein gemeinsames Grillen am Nachmittag sowie einen feierlichen Ausklang am Abend bereithielt.

Noch vor dem Startschuss überbrachte Landrätin Anita Schneider, die 2019 als Schirmherrin für das doppelte Lebenshilfe-Jubiläum fungiert, ein Grußwort: „Diese Veranstaltung steht unter einem ganz besonderen Zeichen: 60 Jahre Lebenshilfe und 25 Jahre Oldtimerspendenaktion. Das sind besondere Jubiläen. Was ich besonders finde und weshalb ich auch die Schirmherrschaft übernommen habe, das ist die Begegnung auf Augenhöhe. Die Lebenshilfe Gießen steht für Begegnung auf Augenhöhe von Menschen mit und ohne Behinderung – und das ist ein ganz klares und deutliches Zeichen für eine inklusive Gesellschaft.“ Auch Lebenshilfe-Mitarbeiter Matthias Roth, neben Anita Schneider und Fabienne Faust (Lebenshilfe), ein weiterer von drei Lebenshilfe-Schirmherren, richtete das Wort an die Anwesenden: „Ich wünsche uns allen einen guten Verlauf und eine gute Fahrt.

Bild 2: Start- und Zielpunkt der Rallye war der mit zahlreichen Oldtimern bestückte Parkplatz der Reha-Werkstatt Mitte im Erdkauter Weg in Gießen.
Bild 2: Start- und Zielpunkt der Rallye war der mit zahlreichen Oldtimern bestückte Parkplatz der Reha-Werkstatt Mitte im Erdkauter Weg in Gießen.
Die Rallye ganz nah erlebten am Wochenende Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende Lebenshilfe Gießen), die unter anderem mit Matthias Roth in einem Bentley T1 (Baujahr 1975) an den Start ging, sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald, der mit seinem Team in einem Mercedes-Benz 180 C (Baujahr 1961) saß. Beide Fahrzeuge zählen zum Preissortiment der Oldtimerspendenaktion 2019.

„Ich freue mich unheimlich, dass ich dabei bin und hoffe, dass auch alle anderen ihren Spaß haben“, so Maren Müller-Erichsen vor der Abfahrt. Dirk Oßwald betonte vor dem Start: „Ich möchte ein ganz herzliches Dankeschön an alle richten, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag wieder ein guter Tag wird. Das sind natürlich die Kolleginnen und Kollegen, die hier heute dienstlich tätig sind, aber auch alle Partner und Sponsoren der Oldtimerspendenaktion und selbstverständlich deren tolles Team. Vielen Dank.“

Einen Pokal erhielt am Ende übrigens jedes Teilnehmer-Team. „Hier sind alle Sieger“, machte Tina Gorschlüter (Oldtimerspendenaktion) nachträglich deutlich und wagte schon einmal einen Blick auf die sechste Lebensfreude-Rallye im Jahr 2020: „Hierfür können sich selbstverständlich auch Menschen mit Behinderung anmelden, die nicht Teil der Lebenshilfe Gießen sind. Diese einmalige und atmosphärische Rundfahrt ist in allen Belangen inklusiv.“

„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle... 
Bild 2: Start- und Zielpunkt der Rallye war der mit zahlreichen Oldtimern bestückte Parkplatz der Reha-Werkstatt Mitte im Erdkauter Weg in Gießen.
Bild 2: Start- und... 
Pokale gab es am Ende für das gesamte Teilnehmerfeld.
Pokale gab es am Ende... 
Von links: Mitinitiator und Sponsor Frank Rückriegel (Druckriegel), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende Lebenshilfe Gießen) sowie Matthias Roth, Mitarbeiter der Limeswerkstatt der Lebenshilfe Gießen sowie Jubiläums-Schirmherr der Lebenshilfe.
Von links: Mitinitiator... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Von links nach rechts: Dominique Bächle und Andreas Bächle überreichen Jörg Stommel den symbolischen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Begleitet wird das Ehepaar von Engel Caravaning-Mitarbeiter Jan Klutkowsky.
Firma Engel Caravaning macht der Lebenshilfe ein vorweihnachtliches Geschenk
Pohlheim (-). Auf dem alljährlichen Pohlheimer Weihnachtsmarkt der...
Ein gesundes Frühstück und neue Geschirrhandtücher des Unternehmens Kolter sorgen für fröhliche Gesichter. Links sitzend Jennifer Seidler (stellv. Lebenshilfe-Bereichsleitung), rechts mittig sitzend: Christoph Seipp und Anna Kiniorska von der Kolter GmbH.
Unternehmen „Kolter“ beschenkt Lebenshilfe-Kita in Watzenborn-Steinberg
Pohlheim (-). Christoph Seipp (Geschäftsführer) sowie Anna Kiniorska...
Astrophysiker Tilo Hohenschläger weist den Weg ins Kuppelzelt, in dem sich ein wachechtes Kuppelzelt befindet.
„Sophie im Weltraum“ - Grundschule der Sophie-Scholl Schule Gießen weckt Begeisterung für den Sternenhimmel
Kürzlich durften die GrundschülerInnen der Sophie-Scholl-Schule nach...
Die neuen FSJlerInnen und Azubis der Lebenshilfe Gießen gemeinsam mit Vertetern der Personalabteilung sowie der Geschäftsführung.
„Wünschen allen eine angenehme Zeit bei der Lebenshilfe“ - Über 80 junge Menschen starteten im Sommer in FSJ oder Ausbildung
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über insgesamt 83...
Ralf Wohlfeil und Andrea Michel-Lebeau gemeinsam mit der Fußballgruppe der Limeswerkstatt in Garbenteich bei der Übergabe der neuen Trikots.
„Ich wünsche viel Freude mit den neuen Trikots“ - Autohaus Michel stattet Fußballgruppe der Limeswerkstatt neu aus
Pohlheim (-). Einmal mehr freut sich die Lebenshilfe Gießen über eine...
Die AbsolventInnen des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe mit (v.l.n.r., hintere Reihe) Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen) sowie Stefan Bolz (Leiter des Kompetenzzentrums).
„Sie haben viele Stärken“ - AbsolventInnen des Lebenshilfe-Berufsbildungsbereichs erhalten Abschlusszertifikate im Gießener Rathaus
„Sie haben sich diesen feierlichen Rahmen verdient. Mitten in Gießen...
Alles wie bei einer richtigen Vernissage - nur der Sekt war alkoholfrei.
Lebenshilfe-Kita Watzenborn zeigt Bilder, die im Rahmen eines innovativen Kunstprojekts entstanden sind
Pohlheim (-). Wie heißt der teuerste deutsche Künstler der Gegenwart?...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
522
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zeigen ein Herz für die Tiere Australiens: Die Kinder des Kinder- und Familienzentrums Helen Keller. Mittig mit Spendenkasten zu sehen ist Ole (6), von dem die Initiative für die Spendenaktion ausging.
„Impuls ging von den Kindern aus“ - Kinder- und Familienzentrum Helen Keller sammelt 595 Euro für australische Tierwelt
Die Bilder der verheerenden Buschbrände in Australien bewegen nicht...
Der erste gemeinsame Auftritt der Werkstatt-Gemeinschaft „Design inklusiv“ erfolgte auf der Messe Nordstil in Hamburg. Mit dabei war auch die Lebenshilfe Gießen.
Lebenshilfe Gießen erstmals mit neuer Werkstatt-Gemeinschaft „Design inklusiv“ auf der Messe Nordstil
Pohlheim (-). Die Nordstil in Hamburg wartet jährlich auf circa...

Weitere Beiträge aus der Region

«Ick kieke, staune, wundre mir»
Das wären vielleicht die Worte eines Berliners, hätte er erlebt was...
Strenges Audit bestanden
Einmal pro Jahr müssen sich die Stadtwerke Gießen – wie alle anderen...
Baumpflanzung im Teichweg
Gießen macht Stadtgrün - Stadt bedankt sich bei allen aktiven Mithelfer*innen
Seit fast 4 Jahren kümmert sich die Stadt verstärkt auch um die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.