Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neu gestalteter Spielplatz Liebigshöhe eingeweiht

Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann, Stadträtin Gerda Weigel-Greilich und Kinder der Kindertagesstätte St. Thomas Morus vor den neuen Spielgeräten an der Liebigshöhe
Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann, Stadträtin Gerda Weigel-Greilich und Kinder der Kindertagesstätte St. Thomas Morus vor den neuen Spielgeräten an der Liebigshöhe
Gießen | Nach mehrmonatiger Bauzeit ist der Spielplatz „An der Liebigshöhe“ wieder der Öffentlichkeit übergeben worden. In einer kleinen Einweihungsfeier wurde der komplett erneuerte Spielplatz am Mittwoch von Stadträtin und Grünflächendezernentin Gerda Weigel-Greilich wieder eröffnet. Mit dabei: Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann vom Gartenamt, Anwohnerinnen und Anwohner sowie Kinder der Kindertagesstätte St. Thomas Morus.

Wie Stadträtin Weigel-Greilich erläuterte, war der Spielplatz in den 80er Jahren als reiner Gerätespielplatz konzipiert worden. Die wenigen, veralteten Einzelspielgeräte waren abgängig und mussten abgebaut werden mussten. Weigel-Greilich: „Jetzt gab es die Chance, den Spielraum neu zu ordnen und Spielbereiche für unterschiedliche Altersgruppen zu schaffen“.

Entstanden ist ein Kleinkindersandspielbereich mit Spielhaus und Sandbaustelle sowie räumlich getrennt davon eine anspruchsvollere Balancier- und Kletterkombination für die 6 - 12jährigen Kinder. Als weitere Attraktion auf dem Spielplatz wurde neben der beliebten Doppelschaukel eine 25 Meter lange Seilbahn angelegt.

„Die Seilbahn war ein Wunsch eines Kindes aus der Nachbarschaft, das einen Brief wegen der schlechten Situation an die Stadt geschrieben hatte“, informierte Sylvia Holzmann.

Hersteller der Spielgeräte aus Robinienholz ist die brandenburgische Firma Krambamboul. Sie ist darauf spezialisiert, individuelle Spiellandschaften zu gestalten, die auf den Standort und die Nutzerwünsche abgestimmt sind.

Seine erste große Bewährungsprobe wird der Spielplatz am Samstag, dem 29. Juni erleben. Dann veranstalten von 15:00 bis 18:00 Uhr die Evangelische Wicherngemeinde und die benachbarte Pfadfinderschaft ein „Piraten-Abenteuer“ mit Basteln und Schatzsuche für alle Kinder ab 6 Jahre.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungseröffnung „Invasive Arten“ im Gießener Rathaus. Von links: Lars Möller (Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie), Sigrid Brühl (Amt für Umwelt und Natur der Stadt Gießen), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Ausstellung „Invasive Arten“ im Rathaus Gießen eröffnet
Eine Ausstellung des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt...
Geförderte Bäume werden ab sofort kontrolliert
Vor rund zwei Jahren rief die Stadt Gießen die Baumfördersatzung ins...
Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Katharina Neumann (Gartenamt), Ulrike Petschenka und Jörg Schmidt (Waldakademie Hessen) mit einem Holztier vor dem Stadttheater
30 Grundschulklassen können ab Mai für das Jubiläums-Gartenfest lebensgroße Holztiere gestalten
Ab dem 20. Mai soll neben dem Neuen Teich im Stadtpark Wieseckaue ein...
Gießen blüht auf - mit Samentütchen des Umweltamts
Die Stadt Gießen stellt unter dem Motto „Gießen blüht auf“ ab...
Von links: Ernst-Ludwig Kriep (Leiter des städtischen Forstbetriebes), Birgid Valentin (Leiterin Liegenschaftsamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neue Infotafeln im Stadtwald
Im Stadtwald werden zukünftig direkt vor Ort die Maßnahmen der...
Johanneskirche im Dunkel
Samstag 30. März „Earth Hour“- Klimaschutz jetzt - Licht aus in der Stadt Gießen
Für eine Stunde wird am Samstag dem 30. März von 20:30 bis 21:30 im...
Von links: Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Klimaschutzmanager Jonas Rentrop sowie Sigrid Brühl und Christian Eschenbrenner (beide Umweltamt)
Ausstellung zum Klimaschutz noch bis 28. Februar im Gießener Rathaus
Eine Ausstellung zum Klimaschutz und zur CO2-neutralen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadt Gießen Dezernat IV

von:  Stadt Gießen Dezernat IV

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadt Gießen Dezernat IV
211
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zapfen vom Mammutbaum in Gießen-Allendorf
Allendorfer Mammutbaum steht jetzt im städtischen Baumschutzkataster
Ein 16 Meter hoher Mammutbaum in einem Allendorfer Garten steht als...
Thomas Bobbe vom Darmstädter Institut für Gewässer- und Auenökologie (dritter von links) mit Mitgliedern der Gießener Lokalen Agenda 21 auf der Aussichtsplattform am Uferweg
Gießener Lokale Agenda 21 feierte Sommerfest an der Lahn
Die Gießener Lokale Agenda 21 hat ihr Sommerfest mit einer Exkursion...

Weitere Beiträge aus der Region

Klasse Lück im Schwarzwald
Klasse Lück vier Tage im Schwarzwald
Zum 18. Mal auf Reisen befanden sich die ehemaligen Realschüler der...
Der Lavendel verblüht langsam, es wird nachgepflanzt und die alten demnächst zurückgeschnitten
Die drei im September 2018 gepflanzten Lavendel sind langsam am...
Eine schwarze Wolke über der linken Seite des Nachbarhauses
Nach 19.06. gestern 20.07.2019 wieder ein Gewitter
Aufmerksam wurde ich durch einen Ausfall des Fernsehers. Mitten in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.