Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Inforeihe „Psyche & Seele“ startet ins zweite Halbjahr

Gießen | Gießen-Marburg, 11. Juni 2019. Warum werden Menschen abhängig? Wie gehe ich mit Demenzpatienten um? Wie reagiere ich, wenn mein Kind auf einmal Selbstmordabsichten äußert? Um Themen wie diese geht es im zweiten Halbjahr 2019 bei der Inforeihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“ von Vitos Gießen-Marburg. Die Vorträge sind offen für alle Interessierten.

Die Veranstaltungen finden einmal im Monat (immer an einem Mittwoch) im Wechsel an den Klinikstandorten Gießen und Marburg statt. Los geht es jeweils um 18 Uhr.

Im nächsten Vortrag am 26. Juni in Marburg geht es um das Thema „So schrumpft die Prüfungsangst“. Hilfreiche Strategien, um dem Problem zu begegnen, stellt Marlen-Valerie Bauer, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der Vitos Klinik Lahnhöhe vor. Die Klinik bietet dazu ein Trainingsprogramm für Betroffene an.

Suchterkrankungen und Demenz

Am 31. Juli dreht sich in Gießen unter dem Titel „Warum Menschen abhängig werden“ alles um die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Suchterkrankungen. Die Referentin, Dr. Astrid Dalizda, ist Oberärztin der Suchtstation an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen und hat langjährige Erfahrung in der Therapie von Abhängigkeitserkrankungen.

Mehr über...
Über den Umgang mit Demenzpatienten spricht der stellvertretende Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, Frank Dannhoff, am 14. August in Marburg. „Demenzpatienten verstehen lernen“ lautet der Titel seines Vortrags, der Einblicke in typische Verhaltensmuster und Behandlungsmöglichkeiten geben will.

Bis Jahresende werden zudem weitere spannende Themen aufgegriffen: Im Vortrag „Einfach traurig oder depressiv?“ am 25. September in Gießen geht es um Depressionen. Zudem wird über die Borderline-Persönlichkeitsstörung und die Möglichkeiten und Grenzen der ambulanten psychiatrischen Behandlung gesprochen. Im Dezember folgt eine Veranstaltung zum Thema „Dann bringe ich mich eben um! Wenn Kinder und Jugendliche vom Suizid reden“.

„Großer Redebedarf“

„Die Besucherzahlen bei unseren bisherigen „Psyche & Seele“-Veranstaltungen haben gezeigt: Es gibt in der Bevölkerung einen großen Redebedarf über psychische Erkrankungen“, sagt Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg. „Wir möchten den Menschen fundierte Informationen direkt vom Experten bieten. Im Anschluss an die Vorträge können sich die Besucher mit unseren Referenten austauschen.“

Das ganze Programm der Reihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“ gibt es unter www.vitos-giessen-marburg.de und in der kostenlosen App Vitos Navi. Die App leitet Interessierte mit ihrer Navigationsfunktion auf dem Klinikgelände in Marburg oder Gießen bis zum richtigen Gebäude.

Die Vorträge beginnen immer um 18 Uhr an folgenden Veranstaltungsorten:

Gießen:
Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie,
Festsaal/Alte Cafeteria (Haus 125), Licher Straße 106, 35394 Gießen

Marburg:
Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, Festsaal (Haus 6), Cappeler Straße 98, 35039 Marburg

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stefan Veitengruber, Oberarzt an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, spricht am Mittwoch, 26. Februar 2020, über das Thema Suchterkrankungen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Vortrag Psyche und Seele am 26.2. in Marburg: Verharmlosung im Alltag – wenn Alkoholkonsum zur Sucht wird
Marburg, 20. Februar 2020. Laut Drogen- und Suchtbericht 2019 der...
Vitos Gießen-Marburg gehört zu Hessens besten Kliniken
Gießen-Marburg, 15. Januar 2020. Das Vitos Klinikum Gießen-Marburg...
Dr. Anja Haag, Psychologin an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, spricht am 29. Januar 2020 über das Thema Schlafstörungen.
Ständig müde – nur nicht nachts. Vortrag aus der Reihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“ am 29. Januar
Marburg, 21. Januar. Fast jeder kennt das – schlechter Schlaf...
Prof. Dr. Michael Franz testet die Technik für die Videosprechstunde mit Ärztin Franziska Brodersen. (Foto: Vitos)
Visite per Videosprechstunde
Vitos Gießen-Marburg integriert umfassendes Teletherapiekonzept in...
Die Vitos-Klinik in Gießen. (Foto: Vitos)
Viel Lob für Behandlungskonzept von Vitos in Gießen
Besuchskommission des Hessischen Sozialministeriums nimmt Klinik...
Vom gesunden Schlaf bis zur Hilfe bei Burnout
Die Inforeihe „Psyche & Seele“ von Vitos Gießen-Marburg bietet im 1....
Achtsamkeit: Mit gutem Gefühl durch die Weihnachtszeit
Wie Achtsamkeitstraining helfen kann, mit Stress oder Traurigkeit...

Kommentare zum Beitrag

Bernt Nehmer
2.285
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 12.06.2019 um 11:35 Uhr
Bin interessiert bei Giessener Veranstaltungen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Richter-Polig

von:  Susanne Richter-Polig

offline
Interessensgebiet: Gießen
203
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Team der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik in Alsfeld.
Vitos Gießen-Marburg öffnet zwei Tageskliniken
Patienten brauchen wieder ein Angebot / kostenlose...
Prof. Dr. Michael Franz testet die Technik für die Videosprechstunde mit Ärztin Franziska Brodersen. (Foto: Vitos)
Visite per Videosprechstunde
Vitos Gießen-Marburg integriert umfassendes Teletherapiekonzept in...

Weitere Beiträge aus der Region

Bestätigt: Corona Fall an Herderschule Gießen
22 Schüler und zwei Lehrkräfte müssen nach Angaben des Gesundheitsamt...
Foto: MS SHG Marburg-Biedenkopf
Corona macht Menschen mit MS unsichtbar, auch am Welt MS-Tag ?
Anlässlich des Welt Multiple Sklerose Tages am 30.05.2020 zeigt die...
v.l. Christopher Nübel, Familie Bender, Nina Heidt-Sommer
Gießen SPD sagt Danke den Helden des Alltags
Viele Menschen gehen in der Corona-Krise an ihre Grenzen und sorgen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.