Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Brüder zur Sonne, zur Freiheit...

Kuby aufwärts
Kuby aufwärts
Gießen | und sei es auf dem Drahtseil.
Inzwischen sind sie selten geworden, die Drahtseilakte ausserhalb von Zirkuszelten. Vor ein paar Jahren waren sie fester Bestandteil der seit 1974 alle zwei Jahre stattfindenden Pressefeste der UZ/Zeitung der DKP. Die beigefügten´Fotos entstanden auf zwei verschiedenen dieser Feste im Revierpark Wischlingen in Dortmund.

Der einzelne Motorradartist nannte sich "Kuby's Hochseilshow", stammte aus der Gegend von Bünde in Nordrhein-Westfalen. 2013 hatte er den zweiten schweren Unfall und mußte die Drahtseilakte aufgeben. Er hatte im Gefolge viel Ärger mit Versicherungen, Berufsgenossenschaft und Rente und mußte sein Häuschen, in dem er mit seiner Frau wohnte, verkaufen. Hans Werner Kubica war 30 Jahre auf dem Hochseil aktiv. Davor war er Musiker in der Berliner Band "Teller bunte Knete". Seit seinem Unfall betätigt er sich als Maler (also schon als Künstler, nicht Anstreicher).

Er lief auch ohne Motorrad über das Seil, kletterte auf den schwankenden Mast um oben einen Handstand zu vollziehen. Ein Sicherungsnetz benutzte er nie. Ich hatte die Gelegenheit, ihn aus nächster Nähe am Boden zu sehen: alles andere, als ein sportlicher Athlet. Eine Zigarette im Mundwinkel, zerfurchtes, vom Leben gezeichnetes Gesicht.

Die zweite Fotoserie zeigt die "Weisheits", eine Akrobatenfamilie aus Thüringen, die seit dem Jahre 1900 aktiv ist und in der DDR hohes Ansehen genoss. Auch sie blieb in jüngerer Zeit nicht von einem schweren Unfall ihres Mitglieds André Weisheit verschont und einem verunglückten Lkw. Sie arbeitete in Wischlingen aber mit einem Sicherungsnetz.

Kuby aufwärts
Kuby Zwischeneinlage
weiter nach oben
Pause auf dem Rückweg
Kuby auf dem Drahtseil
Kuby klettert auf den Mast
Kuby-auf einem Bein auf dem Mast
einarmiger Handstand
die Weisheits: Mehrfachpyramide
auch die Weisheits sind mit Motorrädern unterwegs
die Weisheits zu dritt unterwegs

Mehr über

Feste (24)DKP (80)Akrobatik (11)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Marx wäre heute dabei gewesen
Heute waren über 800 Schülerinnen und Schüler auf der Straße mit...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.227
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.06.2019 um 20:50 Uhr
Ein Wort. Das waren noch Zeiten
Bernt Nehmer
1.886
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 08.06.2019 um 09:59 Uhr
Wie ich den Text verstanden habe, sind sie es die Zeiten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kurt Wirth

von:  Kurt Wirth

online
Interessensgebiet: Gießen
Kurt Wirth
2.315
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fellhornbahn Oberstdorf
Herbstlicher Schatten
Blick vom Zeigersattel über den Seealpsee
Herbstliche Bergtour Nebelhorn-Laufbacher Eck-Himmeleck-Oytal-Oberstdorf
Ausgangspunkt ist die Station Höfatsblick der Oberstdorfer...

Veröffentlicht in der Gruppe

Linkes Bündnis Gießen

Linkes Bündnis Gießen
Mitglieder: 34
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wohnungspolitik und die Eigentumsfrage
Einladung zu einer Veranstaltung: Juso-Vorsitzender Kühnert...
Klimanotstand im Landkreis Gießen
Sehr geehrter Herr Kreistagsvorsitzender Funck, die Fraktion...

Weitere Beiträge aus der Region

Es kann losgehen! Renate Topol und Dirk Oßwald (rechts) weihen den neuen Aufzug der Wohnstätte Watzenborn ein.
Mobilität für alle: Neuer Aufzug in der Lebenshilfe-Wohnstätte Watzenborn eingeweiht
Pohlheim (-). Für die 18 Bewohner und Bewohnerinnen ist der neue...
CNC Labor am MATC
Freundschaft zum amerikanischen Schulpartner vertieft.
(we) Oldtimer, Harley-Davidson, moderne Fertigungstechnologien und...
Tag der offenen Tür an der Theodor-Litt-Schule Gießen
WAS DU HIER LERNST, BRINGT DICH WEITER! Mit der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.