Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Tausend Zungen - Pfingsten in St. Thomas Morus mit katholischen und orthodoxen Christen

Bunt und körperbetont: Der Chor der eritreisch-orthodoxen "Abune Aregawi"-Gemeinde
Bunt und körperbetont: Der Chor der eritreisch-orthodoxen "Abune Aregawi"-Gemeinde
Gießen | Pfingsten steht vor der Tür: der Abschluss der Osterzeit. Dies feiert die katholische St. Thomas Morus Gemeinde im Gießener Osten wie im letzten Jahr gemeinsam mit ihren eritreischen Glaubensbrüdern von der eritreisch-orthodoxen „Abune Aregawi“-Gemeinde. Den gemeinsamen Gottesdienst am 9. Juni um 18:30 Uhr, zelebriert von Msgr. Hermann Heil, gestaltet der Chor der eritreischen Gemeinde musikalisch und spirituell besonderers. Sie singen von einem überzeugenden Glauben und aus einer tiefen Frömmigkeit, die vielen westlichen Christen verloren gegangen ist. Die Sprache ist Ge’ez. Sie ist vergleichbar dem römischen Kirchenlatein. Doch bei aller offenkundigen Fremdheit gibt es viele Gemeinsamkeiten. Die Liturgie ist in ihren Grundzügen identisch und so finden auch die Gesänge, das lateinische Gloria, Kyrie oder Sanctus, ihre Entsprechung in der orthodoxen Liturgie. Doch ist sie dabei um einiges bunter und körperbetonter.


Seit vier Jahren intensive Integrationsbemühungen

Die eritreisch-orthodoxe Gemeinde wurde 2015 gegründet. Viele Mitglieder sind ehemalige Flüchtlinge, u.a. auch der Pfarrer und einige Diakone, die durch ihre Landsleute, die schon länger in Deutschland leben, Unterstützung erfahren haben. Sie umfasst den Einzugsbereich Mittelhessen. Benannt ist sie nach „Abune Aregawi“, einem ehemaligen römischen Mönch und einer der Gründerväter der äthiopisch-, bzw. eritreisch-orthodoxen Kirche. Die Gemeinde feiert ihre Gottesdienste in der Regel in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Die Liturgie ist sehr umfangreich und dauert bis zu sechs Stunden.


Interkultureller Dialog mit katholischen und orthodoxen Christen

Im Anschluss an den Gottesdienst, am 8. Juni, lädt die eritreisch-orthodoxe Gemeinde zum „Get Together“ auf eine Tasse Tee zum gegenseitigen Kennenlernen auf den Kirchplatz St. Thomas Morus.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kanutour auf der Lahn
Noch nichts vor in den Ferien?
So wie in den letzten Jahren findet auch dieses Jahr wieder eine...
Die 150 steht in diesem Jahr bei der Eintracht oben an.
150 Sänger auf der Bühne bei Musik & Buffet
„Musikalisch und kulinarisch traditionell“, ist das Frühlingskonzert...
Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus
Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus
Hexen, Geister und Dämonen: Ein grotesker Tanz in den Mai mit Ingi...
Acht Stimmen, vier Hände und vier Füße
Biebertal/Aßlar (kmp/kr). Ein anspruchsvolles Konzert mit Vokal- und...
..und es geht weiter mit der Jazz- Session in Gießen
Auch die zweite Jazz - Session war ein voller Erfolg. Die fünf...
www.musikschule-gruenberg.de
Kindermusical in der Grünberger Stadtkirche
„Kleiner Stock, ganz groß“ Am Donnerstag, dem 27.Juni, findet in...
Jesus, gespielt von Emil Harfst (re. stehend), heilt Bartimäus
Grundschulkinder auf der Bühne – Francke-Schule zeigt Bartimäus-Musical
Wie der Bettler Bartimäus sich wohl gefühlt hat, als Jesus, der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
881
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
Sopranistin Marion Clausen und Kirchenmusiker Peter Groß musizieren in der Georgskapelle St. Thomas Morus
Anhaltender Applaus für Sopranistin Marion Clausen und Kirchenmusiker Peter Groß für die einfühlsame Wiedergabe von Paul Hindemiths "Marienleben"
Der Name war Programm. Hochkultur wurde geboten am Sonntagnachmittag...

Weitere Beiträge aus der Region

Klasse Lück im Schwarzwald
Klasse Lück vier Tage im Schwarzwald
Zum 18. Mal auf Reisen befanden sich die ehemaligen Realschüler der...
Der Lavendel verblüht langsam, es wird nachgepflanzt und die alten demnächst zurückgeschnitten
Die drei im September 2018 gepflanzten Lavendel sind langsam am...
Eine schwarze Wolke über der linken Seite des Nachbarhauses
Nach 19.06. gestern 20.07.2019 wieder ein Gewitter
Aufmerksam wurde ich durch einen Ausfall des Fernsehers. Mitten in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.