Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Tausend Zungen - Pfingsten in St. Thomas Morus mit katholischen und orthodoxen Christen

Bunt und körperbetont: Der Chor der eritreisch-orthodoxen "Abune Aregawi"-Gemeinde
Bunt und körperbetont: Der Chor der eritreisch-orthodoxen "Abune Aregawi"-Gemeinde
Gießen | Pfingsten steht vor der Tür: der Abschluss der Osterzeit. Dies feiert die katholische St. Thomas Morus Gemeinde im Gießener Osten wie im letzten Jahr gemeinsam mit ihren eritreischen Glaubensbrüdern von der eritreisch-orthodoxen „Abune Aregawi“-Gemeinde. Den gemeinsamen Gottesdienst am 9. Juni um 18:30 Uhr, zelebriert von Msgr. Hermann Heil, gestaltet der Chor der eritreischen Gemeinde musikalisch und spirituell besonderers. Sie singen von einem überzeugenden Glauben und aus einer tiefen Frömmigkeit, die vielen westlichen Christen verloren gegangen ist. Die Sprache ist Ge’ez. Sie ist vergleichbar dem römischen Kirchenlatein. Doch bei aller offenkundigen Fremdheit gibt es viele Gemeinsamkeiten. Die Liturgie ist in ihren Grundzügen identisch und so finden auch die Gesänge, das lateinische Gloria, Kyrie oder Sanctus, ihre Entsprechung in der orthodoxen Liturgie. Doch ist sie dabei um einiges bunter und körperbetonter.


Seit vier Jahren intensive Integrationsbemühungen

Die eritreisch-orthodoxe Gemeinde wurde 2015 gegründet. Viele Mitglieder sind ehemalige Flüchtlinge, u.a. auch der Pfarrer und einige Diakone, die durch ihre Landsleute, die schon länger in Deutschland leben, Unterstützung erfahren haben. Sie umfasst den Einzugsbereich Mittelhessen. Benannt ist sie nach „Abune Aregawi“, einem ehemaligen römischen Mönch und einer der Gründerväter der äthiopisch-, bzw. eritreisch-orthodoxen Kirche. Die Gemeinde feiert ihre Gottesdienste in der Regel in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Die Liturgie ist sehr umfangreich und dauert bis zu sechs Stunden.


Interkultureller Dialog mit katholischen und orthodoxen Christen

Im Anschluss an den Gottesdienst, am 8. Juni, lädt die eritreisch-orthodoxe Gemeinde zum „Get Together“ auf eine Tasse Tee zum gegenseitigen Kennenlernen auf den Kirchplatz St. Thomas Morus.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kanutour auf der Lahn
Noch nichts vor in den Ferien?
So wie in den letzten Jahren findet auch dieses Jahr wieder eine...
Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus
Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus
Hexen, Geister und Dämonen: Ein grotesker Tanz in den Mai mit Ingi...
www.musikschule-gruenberg.de
Kindermusical in der Grünberger Stadtkirche
„Kleiner Stock, ganz groß“ Am Donnerstag, dem 27.Juni, findet in...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
29.6.2019 Ein besonderes Konzertereignis des GV "Jugendfreund" Pohlheim-Watzenborn-Steinberg
Der Gesangverein "Jugendfreund" Pohlheim-Watzenborn-Steinberg möchte...
„Whistle down the wind“ - Premiere am LLG
Die Deutschland-Premiere des Musicals „Whistle down the Wind“ von...
„Wicking Band“ mit Serviceteam und „Eintracht-Ffm-Fanclub-Oberkleen“
25. Weißbierfest gefeiert
Über 1000 Besucher trafen sich wieder auf dem 300 Meter hohen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
898
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mala Isbuschka: Markus Wach, Moritz Weissinger, Daria Khoroshilova, Lena Borchers (v.l.)
„Mala Isbuschka“ zu Gast am 15.09.2019 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Auf Einladung des Fördervereins St. Thomas Morus e.V. entführt das...
Schmökern wie früher: Sabine Streit liest Geschichten einfühlsam und spannend.
41. Orgelvesper am Sonntag, den 8. September um 16 Uhr in St. Thomas Morus, verbindet Nachwuchs
Die 41. Orgelvesper am Sonntag, den 8. September 2019 um 16 Uhr in...

Weitere Beiträge aus der Region

Jede Woche sind mittlerweile um die 80 Teilnehmende dabei
Schwanenteich parkrun feiert 1. Geburtstag
Ein knappes Jahr ist es nun her, dass 53 Teilnehmende und ein...
Alex Kiss-Rusk erzielte für Marburg gegen Nördlingen 16 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert zum Saisonauftakt
Granate trifft ins Marburger Herz Damen-Basketball-Bundesliga:...
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.