Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Mein Kinobesuch: "Edie – Für Träume ist es nie zu spät"

Gießen | Mit 83 Jahren stellt Edie fest, dass das Leben an ihr vorbei gelaufen ist. Dreißig Jahre pflegte sie ihren Mann, mit dem sie keine gute Ehe führte. Nach seinem Tod will Tochter Nancy sie in ein Altersheim bringen. Beim Packen der persönlichen Sachen fällt Edie eine Postkarte in die Hände. Sie zeigt Berg Suilven in den schottischen Highlands, ihr Vater wollte ihn mit ihr besteigen, was durch den Schlaganfall ihres Mannes dann doch nicht ging. Die Postkarte in der Hand beschließt sie selber ihre Entscheidungen zu treffen, packt ihre uralte Wanderausrüstung und macht sich auf den Weg. Durch Zufall lernt sie Jonny einen Ladenbesitzer für Campingartikel kennen. Er wird sie auf das Abenteuer vorbereiten, und sie wissen nicht wie der Weg in die schottischen Highlands enden wird. Zwischen ihnen entsteht eine wunderbare Freundschaft.

Dieser Film zeigt auf eindrucksvolle Weise, dass man sich selbst und anderen vertrauen sollte.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Alpenrosen am Abgrund
Auf dem Gottesackerplateau (Kleinwalsertal)
Das Gottesackerplateau am Hohen Ifen im Kleinwalsertal ist eine aus...
Abend auf den Bergen
Fern hinunter in die Flut Taucht das Licht, sich nochmals...

Kommentare zum Beitrag

Bernt Nehmer
1.820
Bernt Nehmer aus Hungen schrieb am 27.05.2019 um 09:34 Uhr
Dann sollte ich den Film sehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
7.496
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wenn einer eine Reise tut......
dann kann dies, wie eine Kreuzschifffahrt schon einmal Fragen...
Ob die heutige Jugend eine Ahnung davon hat was das ist ?

Weitere Beiträge aus der Region

MTV 1846 Gießen erreicht Achtelfinale
Glückwunsch, dabei sah es in der Vorrunde noch sehr brenzlich aus....
Einige der diesjährigen Absolventen des KMK-Fremdsprachenzertifikats mit ihren Englischlehrerinnen Anna Gewiese (1. Reihe, 1.v.r.), Daniela Ruppel (1. Reihe, 2. v.l.), Kathrin Kreissl (letzte Reihe, 1. v.l.)
Aushändigung der Fremdsprachenzertifikate des hessischen Kultusministeriums an der Max-Weber-Schule Gießen
Auch in diesem Jahr stieß die Möglichkeit ein europaweit anerkanntes...
Der Schulleiter der Max-Weber-Schule, Karsten Wilke (l) und die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Max-Weber-Schule, Anne Koppe (r), bei der Preisverleihung an den besten Läufer, Deangelo Moore.
Preisverleihung für den Sponsorenlauf der Max-Weber-Schule Gießen
Am 23.10.2018 trafen sich rund 300 Auszubildende verschiedener...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.