Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Friedensabkommen zwischen Äthiopien und Eritrea - Hintergründe und Perspektiven

Gießen | Seit einigen Monaten erscheint das ostafrikanische Land Eritrea in anderer Form in den Schlagzeilen, als sich das zuletzt eingebürgert hatte. Es scheint eine größere Befriedung im afrikanischen Osten im Gang zu sein, die zunächst von den Europäern und Amerikanern mit Überraschung wahrgenommen wurde. Zwischen den Kontrahenten Eritrea und Äthiopien, zwischen denen es zwar ein fast zwanzig Jahre altes Friedensabkommen gab, das aber von äthiopischer Seite nicht als bindend angesehen und jahrelang ignoriert und durch Kampfhandlungen ad absurdum geführt wurde, findet eine Annährung statt, in die auch andere Staaten, wie der Süd-Sudan, Somalia, Djibouti und schließlich auch der Sudan mit einbezogen wurden.

Die Deutsch-Eritreische Gesellschaft ( DEG) wendet sich mit der Veranstaltung

„Friedensabkommen zwischen Äthiopien und Eritrea
Hintergründe und Perspektiven“

die am Dienstag, den 18.06.2019

im Vortragsraum der Kongresshalle Gießen (Eingang Lonystraße)

ab 19 Uhr


stattfinden wird, an eine interessierte Öffentlichkeit.

Was genau passiert am Horn von Afrika, welche Veränderungen sind zu beobachten, welche Chancen und Gefahren eröffnen sich für das afrikanische Land und seine Partner?

Mehr über...
Äthiopien (7)Vortrag (194)Radfahren (152)Eritrea (34)DEG (8)
Wie reagiert die (deutsche) Wirtschaft auf die verschiedenen Friedensabkommen, was bedeutet die Entwicklung aber auch für die Beurteilung Eritreas in Europa und Deutschland und mit welchen Konsequenzen haben die Flüchtlinge aus Eritrea zu rechnen?

Diese und andere Fragen möchten wir diskutieren und bieten aktuelle Berichte unserer beiden Vorsitzenden, die erst Ende Mai direkt aus Eritrea zurückkehren werden.


Und um die Neugier auf ein unbekanntes und touristisch wenig erschlossenes afrikanisches Land zu wecken, bieten wir Ihnen in einem zweiten Teil unserer Veranstaltung Informationen unseres Eritrea-begeisterten Referenten Dr. Jochen Boettcher. Er selbst organisiert Fahrradtouren in Eritrea. Vielleicht hat der ein oder andere Radfahrer/in Lust sich das mal anzuschauen.

Alle Interessierte sind herzlich willkommen.
Eintritt frei.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Vorstandsteam im Ortsverband Hungen von Bündnis 90/Die Grünen (v.l.): Rudolf Welter, Gerhard Weissler, Andrea Krüger, Alexander Kargoscha.
Hungener Grüne: Es gibt viel zu tun
Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands von Bündnis 90/Die...
Ein friedliches Fest für alle Generationen
Ein friedliches Fest für alle Generationen  So kann man das...
Auch Pohlheims BM ist gerne Gast beim Weißbierfest!
25. Weißbierfest an Chr. Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag, Donnerstag 30. Mai, startet um 11 Uhr das 25....
Markus Boss, Oberarzt an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen, spricht am Mittwoch, 29. Mai 2019, über das Thema Delir. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Das Delir: Gefährliche Verwirrtheit. Vortrag aus der Reihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“ am 29. Mai
Gießen, 20. Mai 2019. Ein Delir, eine körperlich verursachte...
Illerbrücke bei Härtnagel nördlich von Kempten. Inzwischen abgerissen.
Die Brücke im Dschungel
In der Rabengasse in Grünberg haben Radfahrer nun in beiden Richtungen freie Fahrt.
Grünberg öffnet Einbahnstraßen: Freie Fahrt für Radfahrer in der Rabegasse
Für Radtouristen und Besucher der Grünberger Innenstadt verkürzen...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.077
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 23.05.2019 um 11:17 Uhr
Sieht gut aus um die friedliche Zukunft dort
Martina Lennartz
5.949
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 13.06.2019 um 23:37 Uhr
....und wirklich spannend wird es, wenn wir mit allen Interessierten eine Fahrradtour planen und man dadurch das Land mal ganz anders wahrnehmen kann.
Martina Lennartz
5.949
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 13.06.2019 um 23:37 Uhr
Es ist wirklich jeder Interessierte herzlich eingeladen sich ein EIGENES Bild zu machen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
5.949
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Abschied vom Campingplatz
Als wir heute den Platz verließen und kurz die Autoscheiben vom Salz...
Ein friedliches Fest für alle Generationen
Ein friedliches Fest für alle Generationen  So kann man das...

Veröffentlicht in der Gruppe

Deutsch- Eritreische Gesellschaft (DEG)

Deutsch- Eritreische Gesellschaft (DEG)
Mitglieder: 2
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Friedensabkommen zwischen Äthiopien und Eritrea - Hintergründe und Perspektiven
Seit einigen Monaten erscheint das ostafrikanische Land Eritrea in...
FRIEDENSCHLUSS ÄTHIOPIEN/ERITREA - Chance für eine bessere Zukunft am Horn von Afrika? -
EINLADUNG Vortrag und Diskussion mit der DEUTSCH- ERITREISCHEN...

Weitere Beiträge aus der Region

HEUTE -- „Les Tableaux d´Amour – Landschaften der Liebe“ – Lieder- und Arienabend
Anne Christin Weisel (Mezzosopran) und Georg Klemp (Klavier)...
Groß wie ein Reisekoffer, die größte Leica im Shop
Mit der Lumix zu Leitz
Wenigstens hat die Lumix ein Leitz-Objektiv, so dass man sich nicht...
V.l.: Dirk Oßwald, Dr. Rebecca Neuburger-Hees (beide Lebenshilfe), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Maren Müller-Erichsen (Lebenshilfe), Reimund Kaleve (Nassauische Heimstätte) sowie Alisha Weitze und Daniel Beitlich von der Revikon GmbH.
„Ein hervorragender Standort“ - Platz für 70 Kinder Am Alten Flughafen
Giessen (-). Der offizielle Startschuss ist erfolgt: Im Wohn- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.