Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Es ist wie Tanzen“ - Verein ONIF veranstaltet inklusiven Spinning-Kurs im Gießener Fitnessstudio Clox

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
Gießen | „Jetzt noch einmal richtig Gas geben“, ruft Claudia Jesiek den Teilnehmern, die daraufhin kräftig in die Pedale treten, zu. Alle hängen sich auf den letzten Metern nochmal richtig rein, nur vom Fleck bewegen tut sich keiner. Statt auf einem Rennrad sitzen die begeisterten Sportler auf einem Spinbike und statt auf der Straße zu fahren, strampeln sie in den Räumen des Gießener Fitnessstudios Clox. Spinning oder auch Indoorcycling genannt, ist ein beliebtes Gruppentrainingsprogramm, das meist als Ausdauersport mit Musik ausgeführt wird. Die Musik bestimmt dabei den Trittrhythmus, der Instructor genannte Trainer gibt zusätzlich noch Haltung, Tempo oder den am Rad einzustellenden Widerstand vor. Spinning erweist sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit, doch dieser eine Kurs im Clox ist etwas Besonderes.

Einige der unter Anleitung von Trainerin Claudia Jesiek strampelnden Kursteilnehmer haben eine Behinderung – und sie sind Mitglied des integrativen Gießener Sportvereins ONIF. 1993 wurde der Verein von Maren Müller-Erichsen, der Aufsichtsratsvorsitzenden der Lebenshilfe Gießen, mitgegründet und setzt sich seit jeher dafür ein, sportliche Aktivitäten für Kinder und Erwachsene gleichen Alters mit und ohne Behinderung anzubieten.

Mehr über...
Die Integration behinderter Menschen stellt nach wie vor eine bedeutungsvolle und nachhaltige gesellschaftliche Aufgabe dar. Sportverein sind für viele ein sozialer Anlaufpunkt und ein ideales Medium für Integration, doch der Umgang mit behinderten Menschen stellt viele Vereine vor eine Herausforderung. ONIF hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Problematik auszuhebeln und ein Sportangebot für alle zu schaffen. Der Name steht dabei für „Ohne Norm In Form“ und beschreibt somit das Leitbild des Vereins bereits bestens: Auch wenn man nicht den gesellschaftlichen Standards entspricht, kann genauso viel Spaß und Erfolg im Sport haben, wie alle anderen auch.

Genau das setzen auch die Teilnehmer in Claudia Jesieks Spinning-Kurs jeden Donnerstag unter Beweis. Seit Februar 2018 gibt es den Kurs, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung Seite an Seite, frei von Berührungsängsten, auf dem Spinbike zu den motivierenden Anfeuerungsrufen von Trainerin Jesiek in die Pedale treten. Jesiek, die viele Jahre für die Lebenshilfe Gießen tätig war, weiß genau, wie sie sich auf ihre Schützlinge einstellen muss und wie sie sie begeistern
Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
kann. Neben aller körperlichen Anstrengung kommt vor allem der Spaß nicht zu kurz. „Wir albern viel herum und haben eine Menge Spaß“, berichtet Jesiek ausgelassen: „Es ist wie Tanzen.“ Wer Donnerstagsnachmittag das Clox betritt, der kann sich davon überzeugen, denn schon vom Eingang aus kann man die Anfeuerungsrufe der Trainerin und die Gute-Laune-Musik hören. Dauerbrenner auf der Playlist: der Megahit Despacito.

Die positive Stimmung des Kurses stellt auch für das Clox eine Bereicherung dar, wie Inhaber Stefan Klock bestätigt. In der familiären Atmosphäre des Studios herrscht ein sehr offenes und lebendiges Miteinander, das durch den Spinning-Kurs von ONIF belebt wird. „Sport öffnet Türen“, so der Studioleiter. Das Schönste sei aber die positive Entwicklung, die man den Teilnehmern Woche für Woche ansehen kann.

Zusätzlich zu den gesundheitlichen Effekten der sportlichen Betätigung, erhalten die Teilnehmer durch den Kurs ein stärkeres Selbstbewusstsein, gehen befreiter und offener auf ihre Umgebung und andere Menschen zu. Auch Claudia Jesiek kann dem nur beipflichten: „Am Anfang können die Teilnehmer im Kurs keinen Takt halten, doch sie machen riesige Fortschritte und das motiviert sie.”

Einer dieser Teilnehmer ist der Schüler Lasse, der von ONIF und dem Kurs in seiner Schule erfahren hatte. Für ihn stellt der Sport einen Ausgleich zum Alltag dar. Zugleich ist es die perfekte Gelegenheit, sich richtig auszutoben und vor allem eine Menge Spaß zu haben. Die Freude und das Vergnügen an dem gemeinsamen Sport sind keinem Kursteilnehmer zu nehmen. Auch wenn sie am Ende der Trainingseinheit von ihren Rädern steigen und das Brennen in ihren schmerzenden Muskeln spüren, steht ihnen immer noch ein Lächeln im Gesicht.

Spinning ist dabei für jeden Menschen geeignet. Ob man Radfahren kann oder nicht, auf dem am Boden fixierten Spinbike kann jeder losstrampeln und ins Schwitzen kommen. Der ONIF-Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek findet jeden Donnerstag von 17:00 bis 18:00 Uhr im Fitnessstudio Clox am Berliner Platz in Gießen statt. Teilnehmen kann nahezu jeder, nur eine Mitgliedschaft bei ONIF oder im Clox ist Voraussetzung. „Und man sollte mindestens 1,60 Meter groß sein,” fügt Jesiek lachend hinzu: „Sonst kommt man nicht an die Pedale!“ Aktuell werden noch mindestens drei KursteilnehmerInnen gesucht. Interessierte Personen können sich an Claudia Jesiek (Telefon: 0173-6242154) wenden.

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
Fit werden und eine gute... 
Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
Fit werden und eine gute... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

„Sie sind keine Bitsteller“ – Dorothea Terpitz und Frauke Ackfeld machten Gießener Eltern Mut, sich für ihre Rechte und die Rechte ihrer Kinder stark zu machen. (Foto: Lebenshilfe/David Maurer)
„Sie sind keine Bittsteller“ - Dorothea Terpitz und Frauke Ackerfeld ermuntern Eltern beim JuLe-Infoabend zum Thema „Inklusion in Schule und Bildung“
„Inklusive Beschulung findet als Regelform in der allgemeinen Schule...
Landrätin Anita Schneider und Lebenshilfe-Mitarbeiterin Fabienne Faust hatten sichtlich Freude am "Seitenwechsel".
Anita Schneider füllt Tierfutter ab, Fabienne Faust übernimmt die Rolle der Landrätin - Seitenwechsel-Aktion anlässlich des 60. Geburtstages der Lebenshilfe Gießen
Im Fußball gehört er einfach dazu. Nach 45 gespielten Minuten kommt...
Auch in der Lollarer Wäscherei erhielten Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten.
„Wie in den Fernsehserien, die man so kennt“ - Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen wechseln die Perspektiven
Pohlheim (-). Sechs sogenannte „Seitenwechsel“ veranstaltet die...
Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...
Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob Siebtklässler oder bereits 37 Lenze zählend: Bei der ONIF-Basketball-Gruppe stehen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Ganz links im Bild: Sophie-Scholl-Schule-Lehrer Markus Bauer.
„Das inklusive Sportangebot erhalten und ausbauen“ - Ohne Norm in Form e.V. sucht motivierte Personen für Vorstandsaufgaben
Giessen (-). „Macht nichts! Komm, weiter geht’s“, ruft ein Spieler...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alfred Grummbt, Erika Völker, Dr. Gerhard Neuhäuser und Roswitha Heller (von links nach rechts mit Blumenstrauß) freuten sich über die Ehrenmitgliedschaft im Verein der Lebenshilfe Gießen.
Jahrzehntelanges Engagement gewürdigt - Lebenshilfe Gießen ernennt erstmals Ehrenmitglieder
Pohlheim (-). Im Rahmen der jährlich stattfindenden...
An den Spaten v. l. n. r.: Architekt Thomas Raab, Michaela Schlipper, Maren Müller-Erichsen (Lebenshilfe), Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Christine Hasenauer sowie Dirk Oßwald (beide Lebenshilfe).
„Freuen uns, dass es nun endlich losgeht“ - Spatenstich für neue Lebenshilfe-Wohnstätte in der Rödgener Straße
Die Lebenshilfe Gießen vollzog kürzlich den zweiten Spatenstich...

Weitere Beiträge aus der Region

Interessant - Archeologischer Fund auf Baustelle in Gießen
Auf der Großbaustelle in Neustadt wurde überraschenderweise ein...
28. Juli 2014 frisch eingepflanzt 22 cm hoch
Entwicklung meiner Fichte seit 2014
Als kleiner Sprößling etwa 14 cm groß im Garten ausgegraben und in...
Rotdorn im Herbstlaub
Der Herbst zeigt sich
Aus dem Allgäu erreichten mich diese zwei Bilder. Wunderschön der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.