Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Marburg nach großem Kampf DM-Vierter

Marburgs Kapitänin Katie Yohn war in ihrem Abschiedsspiel Topscorerin.
Marburgs Kapitänin Katie Yohn war in ihrem Abschiedsspiel Topscorerin.
Gießen | „Das war vom Allerfeinsten“

Damen-Basketball-Bundesliga:
Rückspiel um die Bronzemedaille:
BC Pharmaserv Marburg – TSV 1880 Wasserburg 79:67
(Hinspiel: 68:88).

Das große Wunder ist ausgeblieben. Die 20-Punkte-Hypothek aus dem Hinspiel waren zu groß. Zum zweiten Mal hintereinander landet der BC Pharmaserv Marburg in der Meisterschaft auf Platz vier. Doch, was Hessens einziger Erstligist im Damen-Basketball in seinem letzten Saisonspiel ab der 15. Minute aufs Parkett zauberte, zeigt den Charakter der Mannschaft.

Der Start ins Rückspiel um die Bronzemedaille brachte die Marburger Fans zur Verzweiflung: Die ersten drei Dreier-Versuche sprangen wieder aus dem Ring. Der andere Korb war großzügiger. Das nutzte Wasserburg zum 37:20 nach einer Viertelstunde. In der Summe 37 Punkte Vorsprung.

Manch andere Mannschaft hätte sich angesichts der unmöglichen Aufgabe zurückgelehnt und die letzten 25 Minuten der Saison locker ausklingen lassen. Nicht so das Pharmaserv-Team! Die Mannschaft gab alles. Kampf um jeden Ball. Und endlich kehrte das Wurfglück zurück.

Kurz vor der Halbzeit 37:44 hinten, in der 27. Minute nur noch 50:51 und beim 59:58 (32.) erstmals vorne. Alex Kiss-Rusk (8 Punkte im letzten Viertel) sowie in ihrem jeweils letzten Spiel im BC-Trikot Paige Bradley (7) und Katie Yohn (5) ließen die Marburger Fans 2:40 Minuten vor Schluss beim 75:65 von der Sensation träumen. Eine Stimmung wie in einem fünften Finale. Am Ende fehlten dem BC nach zwei Mal 40 Minuten – und ohne seine verletzte Nationalspielerin Marie Bertholdt – acht Punkte zur Verlängerung.

Nach Spielende wurden Team-Betreuerin Paula Gimbel (Auslandsjahr) und Co-Trainer Andreas Steinbach (berufliche Gründe) jeweils nach fünf Saisons im Team verabschiedet. Ebenso Paige Bradley (legt eine Basketball-Pause ein) nach drei Jahren sowie Kapitänin Katie Yohn (wechselt zu den Kalamunda Eastern Suns nach Australien) nach vier.

Derweil bewies die Wasserburger Mannschaft sportliche Größe und wartete geduldig auf ihre Bronzemedaillen. Und das Pharmaserv-Team beendet die Saison nach Bronze im Pokal und einer mitreißenden Partie zum Abschluss erhobenen Hauptes. Als einzige Mannschaft außer Pokalsieger und Meisterschaftsfinalist Herne erreichten die Marburgerinnen in beiden Wettbewerben das Halbfinale.


Patrick Unger (Trainer Marburg):
„Das war der Abend meiner Truppe!
Paige Bradley erzielte ihn ihrem letzten Spiel für Marburg neun Punkte.
Paige Bradley erzielte ihn ihrem letzten Spiel für Marburg neun Punkte.
Sie hat gekämpft bis zum Ende. Das war super. Hätten wir heute mal früher angefangen zu spielen, … Wir haben uns gesagt, wir spielen Stop für Stop. Dann haben wir Oberwasser bekommen, und auf einmal stand es unentschieden. Und wir haben gesagt: Nur noch zehn Mal den Gegner stoppen und selbst punkten. Schade, dass wir insgesamt mit acht Punkten verloren haben. Aber die Mannschaft hat nicht aufgegeben, und das ist das Wichtigste. Das war vom Allerfeinsten.“

Tonisha Baker (Spielerin Marburg):
„Die Ausgangsposition war nicht ideal, aber wir hatten nichts zu verlieren. Und wir waren motiviert, das schlechte Hinspiel wiedergutzumachen. Wir haben gut gekämpft und das Beste aus der Situation gemacht. Wir haben eine sehr gute Hauptrunde gespielt, die letzten zwei Wochen waren ein bisschen schwierig. Wir wissen, was wir können, haben es aber nicht ganz gezeigt. Aber wir haben im Pokal eine Bronzemedaille gewonnen. Die Saison ist keine Enttäuschung. Das Spiel heute war ein guter Abschluss.“

Svenja Brunckhorst (Kapitänin Wasserburg):
„Natürlich ist es in Wasserburg immer das Ziel, Meister zu werden. Aber wir haben eine Medaille gewonnen und ich bin überglücklich, dass wir die heute verteidigt haben. Es war ein sehr, sehr intensives Spiel. Wir konnten uns unmittelbar nach dem Spiel gar nicht richtig freuen, weil wir alle so platt sind. Marburg hat uns alles abverlangt. Es waren zwei krasse Spiele innerhalb von 72 Stunden, das zehrt an einem. Ich hoffe, dass Marburgs Coach, der ja auch Bundestrainer ist, nicht zu sauer auf mich ist, und mich im Sommer zur Nationalmannschaft einlädt.“


Statistik
Viertel: 13:28, 25:18, 19:12, 22:9.
Marburg: Baker 8 Punkte, Bradley 9/1 Dreier, Kiss-Rusk 17 (14 Rebounds), Klug 3, Reeh 1, Schaake, Sola 2, Wagner 13/2 (7 Reb.), Wilke 6, Winterhoff, Yohn 20/4.
Wasserburg: Brunckhorst 9, Fiebich 18/1 (18 Reb., 3 Blocks), Hartmann 7/1, Hebecker 5/1, Jakovina 3, Mfoula, Perner, Pöcksteiner 3/1, Schlott 5/1 (5 Assists), Scholzgart (n.e.), Tunstull 10, Williams 7.
SR: K.Kammann, M.Behm; TK: Michael Schmidt; Z: 450.

Fun Facts: 200. Heimsieg des BC in der Bundesliga (89 Niederlagen, 1 Unentschieden). / Tonisha Baker stellt mit 154 Bundesliga-Spielen den Team-Rekord für Import-Spielerinnen ein (Amanda Davidson) und erzielt ihren 1500. Bundesliga-Punkt für Marburg. / +27 sind die besten letzten drei Viertel seit dem ersten Saisonspiel (+36 beim Season Opening in Keltern gegen Braunschweig, 85:58-Sieg). / Gegen Wasserburg seit 28.04.2011 sind +12 ist der höchste Sieg und 79 erzielte Punkte die meisten (79:64, +15, auswärts). / Jedesmal, wenn der BC im Pokal Bronze gewinnt, wird er in der Meisterschaft Vierter (2002, 2005, 2011 und 2019) – und das mit vier verschiedenen Trainern. Und wie 2011 reicht ein Heimsieg im Rückspiel auch diesmal nicht zu Bronze (damals ingesamt -5 gegen Saarlouis).

Fail Facts: In eigener Halle ist -15 ist das schlechteste erste Viertel seit 18.12.2004 (12:29, -17, ebenfalls gegen Wasserburg, 73:83-Niederlage), und das zweitschlechteste überhaupt (seit dem Wiederaufstieg 1992).


Duell um Platz 3:
Hinspiel: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg 88:68
Rückspiel: BC Pharmaserv Marburg – TSV 1880 Wasserburg 79:67 (Wasserburg gewinnt 155:147)

Finale (best of five):
Pokalsieger Herner TC – Titelverteidiger Rutronik Stars Keltern (Playoff-Stand 1:2)
(weitere Spiele: 1.5. in Keltern, falls nötig: 4.5. in Herne).


Die Spielzeit 2019/20 beginnt mit dem Season Opening am 21. September in Hannover.


*** Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.

Marburgs Kapitänin Katie Yohn war in ihrem Abschiedsspiel Topscorerin.
Marburgs Kapitänin Katie... 
Paige Bradley erzielte ihn ihrem letzten Spiel für Marburg neun Punkte.
Paige Bradley erzielte... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Johanna Lang und Bürgermeister Frank Ide mit den gelben Gummietierchen, die am Sonntag an den Start gehen.
Alljährliches Entenrennen im Brunnental
Am Sonntag findet zum 11. Mal das alljährliche Entenrennen im...
Alex Kiss-Rusk spielt auch in der Saison 2019/20 für den BC Pharmaserv Marburg.
BC Marburg: Neues von Alex Kiss-Rusk
Topscorerin mit guten Eigenschaften bleibt Der BC Pharmaserv hat...
Erfolgreiches Abschlussfinale der Grünberger Grundschulliga am letzten Spieltag - Lehrer/Trainerin Aleksandra Heuser sehr zufrieden - Knapp 100 Teilnehmerinnen !
Am Mittwoch Nachmittag fand in der Sporthalle der Theo-Koch-Schule...
Foto: Melanie Weiershäuser
BC Marburg: Spielplan 2019/20 steht
Auftakt in Hannover gegen Nördlingen Gut drei Monate vor...
Elisa Mevius, Ilinca Secuianu und Linn Villwock (alle TSV Grünberg) bestreiten vom 21.-23.06.2019 in Litauen ihre ersten U15-Länderspiele für Deutschland
Linn Villwock, Ilinca Secuianu und Elisa Mevius schaffen Sprung in die U15-Nationalmannschaft- Erste Länderspiele vom 21.-23.06. in Kaunas/Litauen
Unter der Leitung von Chef-Bundestrainer Stefan Mienack...
Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob Siebtklässler oder bereits 37 Lenze zählend: Bei der ONIF-Basketball-Gruppe stehen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Ganz links im Bild: Sophie-Scholl-Schule-Lehrer Markus Bauer.
„Das inklusive Sportangebot erhalten und ausbauen“ - Ohne Norm in Form e.V. sucht motivierte Personen für Vorstandsaufgaben
Giessen (-). „Macht nichts! Komm, weiter geht’s“, ruft ein Spieler...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
3.079
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Candice White erzielte für das Pharmaserv-Team in der Verlängerung gegen Osnabrück die einzigen Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert nach Verlängerung
Es war vieles gut Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv...
Das Pharmaserv-Team empfängt am 9. November Osnabrück. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg empfängt am Samstag Osnabrück
Jetzt wird hier Charakter...

Weitere Beiträge aus der Region

Ensemble von Charley´s Aunt/  Photo: the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt Komödie "Charley´s Aunt", Premiere am 22.11.2019, 19:30 Uhr, Kleine Bühne Gießen
Das englischsprachige Keller Theatre freut sich, die Komödie...
Andreas Stein begeisterte mit dem Chor der Klasen 5 die Eltern und interessierten Grundschüler an der GGL
Großes Interesse am Info-Samstag für Grundschüler an der Gesamtschule Gleiberger Land
(SAW) Kein Fleckchen in der Aula war mehr frei, als am Samstag zum...
Theodor-Litt-Schule: Wir suchen Dich als Fachinformatiker
Genauer wir suchen einen Fachinformatiker- Systemintegration. Hast...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.