Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vortrag: Krank vor Angst! Über die Bewältigung von Angststörungen

Diplom-Psychologe Filip Willmann referiert bei Vitos in Marburg über Angststörungen.
Diplom-Psychologe Filip Willmann referiert bei Vitos in Marburg über Angststörungen.
Gießen | Marburg. Jeder Mensch hat Ängste – mal größere, mal kleinere. Bei manchen sind sie allerdings so übermächtig, dass sie den Alltag extrem beeinflussen. Wie solche Ängste (Phobien) entstehen und wie man sie unter Kontrolle hält, darum geht es am Mittwoch, 24. April 2019, um 18 Uhr beim Vortrag „Krank vor Angst! Über die Bewältigung von Angststörungen“ an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“.

Ängste haben viele Gesichter: Einige Betroffene meiden aus Furcht große Menschenmengen oder Aufzüge, manche haben Angst vor Tieren oder vor Situationen, in denen sie im Mittelpunkt stehen. Wieder andere leiden unter plötzlichen Panikattacken.

Mit der Therapie nicht zu lange warten

Grundsätzlich ist es nichts Schlimmes, Angst zu haben und es wäre sogar unnatürlich, niemals welche zu spüren. „Wenn die Angst jedoch das Leben lähmt, also wenn sie zum Beispiel so weit geht, dass ich mich nicht mehr vor die Tür traue, ist es Zeit, Hilfe zu suchen“, sagt Filip Willmann, Diplom-Psychologe an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg und Referent des Vortrags.

Angststörungen können grundsätzlich sehr gut behandelt werden. Dabei gilt die Regel: Je früher eine Therapie begonnen wird, desto höher die Erfolgschancen. Dürfen sich starke Ängste über einen längeren Zeitraum ungehemmt ausbreiten, besteht die Gefahr, dass sie sich verselbstständigen oder sogar auf andere Lebensbereiche übergreifen.

Die Angst unter Kontrolle bringen

An der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg setzt man bei Angststörungen schwerpunktmäßig auf eine Psychotherapie. „Am Anfang ist es dabei wichtig, zu lernen, wie die Angst funktioniert. Das heißt: Welche Abläufe im Körper stattfinden und welche Faktoren die Angst aufrechterhalten“, erläutert Filip Willmann. Eine bewährte Methode ist danach die Konfrontation. Mit Hilfe individueller Übungen lernen die Betroffenen, der Angst zu begegnen und sie Schritt für Schritt zu bewältigen. Ziel ist es, dass sie am Ende nicht mehr das ganze Leben bestimmt, sondern unter Kontrolle bleibt.

Darüber, wie Angsterkrankungen entstehen, wie sie gefördert werden und wie man ihnen wirksam entgegen treten kann, berichtet Filip Willmann in seinem Vortrag „Krank vor Angst!“ am Mittwoch, 24. April 2019, um 18 Uhr im Festsaal der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg (Cappeler Straße 98, 35039 Marburg). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Übrigens: Die App Vitos Navi lotst Besucher zum richtigen Gebäude. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play erhältlich. In der App finden Sie zudem alle Veranstaltungen der Reihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Freude über die neue Auszeichnung: Professor Dr. Michael Franz (5.v.l.), Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Gießen-Marburg, mit den Oberärzten der Klinikstandorte in Gießen und Marburg.(Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Vitos Gießen-Marburg gehört zu Hessens Top-Kliniken
Gießen-Marburg, 28. November 2018. Vitos Gießen-Marburg ist mit dem...
Prüfung bestanden! Die beiden Qualitätsmanagementkoordinatoren Albrecht Trenker (links) und Bernd Donges mit dem Qualitätszertifikat der Vitos Gießen-Marburg gemeinnützigen GmbH. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
TÜV Süd lobt Behandlungsqualität bei Vitos Gießen-Marburg
Gießen-Marburg, 31. Oktober 2018. Wie gut arbeiten die Teams auf den...
Bündnis gegen Depression in Gießen gegründet
Dietlind Grabe-Bolz, Anita Schneider und Henni Nachtsheim übernehmen...
Vitos-Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer (links) und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Michael Franz, stellen die neue Inforeihe „Psyche & Seele“ vor. Sie ist offen für alle Interessierten. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Psyche & Seele: Vitos Gießen-Marburg startet neue Inforeihe
Gießen-Marburg, 20. November 2018. Welche Sorgen und Nöte haben...
Bündnis gegen Depression Gießen: Auftaktveranstaltung mit Comedyprogramm
Gießen. Das neue Bündnis gegen Depression in Gießen lädt für...
Die Geehrten der Vitos Gießen-Marburg gGmbH und der Vitos Service GmbH.
Vitos Gießen-Marburg und Vitos Service ehren Jubilare
Gießen-Marburg, 3. Dezember 2018. Ein Dankeschön für langjährige...
Viel Geld, enormer Feinstaub und panische Tiere. Silvester ist nicht für alle der Knaller
Es ist schon der Wahnsinn was der Deutsche bereit ist für den bunten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Richter-Polig

von:  Susanne Richter-Polig

offline
Interessensgebiet: Gießen
112
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dr. Christian Wolf, Direktor der Vitos Klinik Lahnhöhe. (Foto: Vitos)
Wie Smartphone, Tablet & Co. unsere Kinder verändern
Dr. Christian Wolf über die digitale Welt und das Seelenleben von...
Bündnis gegen Depression Gießen: Auftaktveranstaltung mit Comedyprogramm
Gießen. Das neue Bündnis gegen Depression in Gießen lädt für...

Weitere Beiträge aus der Region

Einladung zur Vormaifeier
der DKP Sie findet statt am 29. April 2019 ab 19 Uhr im...
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 2. Spaziergang auf der Platte 7. April
Nach einem Essen im Gasthaus oben auf der Platte, gleich neben dem...
Der Bahnhof
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 1. Wiesbaden 6.-8. April
Da ich einige Bilder eines Waldspaziergang auf der Platte hoch über...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.