Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schule/Dönerdreieck

Gießen | Die Pestalozzi-Schule soll nach dem Willen verantwortungsbewusster Menschen-_ "Grundschule am Schwanenteich" heißen. Mein Vorschlag für die Schiller-Schule: "Grundschule am Dönerdreieck".

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Schulen im Weltraum (v.l.n.r.): Jochen Leeder (Medienzentrum), Ted Tagami (Magnitude.io), Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Jürgen Schlutz (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Karan Dehghani (Codedoor.org), Dr. Frank Reuber (Ostschule)
Mittelhessische Schüler experimentieren wie Astro-Alex
Mittelhessisches Projekt gewinnt Förderwettbewerb „Digital Skills –...

Kommentare zum Beitrag

Felix Beukemann
84
Felix Beukemann aus Gießen schrieb am 06.04.2019 um 13:21 Uhr
Namensgebungen mit geogr. Bezug sind zeitlos, harmlos und werden von Allen immer akzeptiert. Es besteht überhaupt kein Grund, Schulen, Straßen, Gebäude, Brücken, Flughäfen nach "verdienten" Personen zu benennen. Diese Namensgebungen unterliegen dem Zeitgeist und laufen Gefahr, alle paar Jahrzehnte ausgewechselt zu werden. Man hätte gut daran getan, das Otto-Eger-Heim einfach "Alte Mensa" zu nennen und die "Grundschule Rödgen" wäre besser "Grundschule Rödgen" geblieben. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob Herr Beltz gerne in einer Hermann-Otto-Solms-Schneise oder in einer Annegret-Kramp-Karrenbauer-Gasse wohnen wollte.
Kurt Wirth
1.904
Kurt Wirth aus Gießen schrieb am 06.04.2019 um 18:02 Uhr
Im Zeitalter von Smartphone und GPS könnte man auch einfach die geografischen Koordinaten hinter die Schule setzen. Bei Döner tun sich schon wieder Fronten auf: Pro Erdogan oder contra Erdogan.

Im vorliegenden Fall nimmt ja offensichtlich niemand Anstoss an der Person Pestalozzi. Vielleicht im Gegenteil: einige fürchten, daß dieser durch den vorgeblich schlechten Ruf der Schule ebenfalls Schaden nimmt. Vielleicht könnte man es mit "Anton-Makarenko-Schule" versuchen. Der hat sich auch Verdienste bei der Integration schwer erziehbarer und widerspenstiger Kinder und Jugendlicher erworben.

Meine seinerzeitige Volksschule geriet auch eine Zeilt, nachdem ich sie verlassen hatte, in schlechten Ruf :-). Man benannte sie dann um in Grundschule. Deren Ruf war dann auch bald ruiniert und man nannte sie Hauptschule. Als die am Ende war kam die Umbenennung in Mittelschule (ich ging in Bayern zur Schule). Der Name ändert nichts. Wenn sich was ändern soll, zählt nur die Sache selbst.
Michael Beltz
7.434
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 08.04.2019 um 18:45 Uhr
Herrn Beukemann stelle ich die Frage, welcher berühmte Skatspieler wohl Namensgeber einer demnächst zu bauenden Straße sein wird.
Michael Beltz
7.434
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 09.04.2019 um 15:46 Uhr
Und nun eine politisch interessante Ergänzung, die uns wieder zusammenbringt: Fidel Castro hat verfügt, das weder eine Straße noch ein Platz nach ihm benannt werden darf.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.434
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gießener Allgemeine...!!!
Gestern und heute wiederum keine Zustellung der Zeitung.
Gießener Allgemeine: Chaos bei der Zustellung
Dienstag, 14.5.2019 keine Lieferung, Anruf bei der Geschäftstelle....

Weitere Beiträge aus der Region

Fraktion vor Ort: Europa muss Verantwortung übernehmen
SPD Bundestagsfraktion vor Ort: „Sicherheitspolitik in einer...
"Grundrente ist solide finanziert"
„Jetzt liegt ein gutes und solides Finanzierungskonzept vor.“,...
Petra Behle (2. v.l.), Prof. Dr. Fritz Lampert (9. v. l.), Ina Weller, Peter Neidel, Matthias Funk, Gerhard Becker, Dr. Matthias Rinn und Carsten Koch (rechte Seite von rechts nach links).
25 Jahre gemeinsam gegen den Krebs
Radeln für den guten Zweck – seit 1983 treten alljährlich Prominente...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.