Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Entscheidungen für die Zukunft

Gießen | Ob Zahnbürste oder Schmuck, Elektronik, Löt- oder Schweißanwendung – die Drähte von Berkenhoff finden sich überall. Hergestellt werden diese Hightech-Präzisionsdrähte in Herborn und Heuchelheim. Als das 1889 gegründete Unternehmen 2015 an einen chinesischen Investor verkauft wurde, stand die damalige Geschäftsführung vor der Frage: Standort schließen oder verkaufen.„Leider wird das gut ausgebildete Fachpersonal nicht immer als harter Standortfaktor gesehen.“, stellt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt fest. „Eine Entscheidung für das Fachpersonal ist aber immer auch eine Entscheidung für die Zukunft.“ Es sei daher sehr erfreulich, dass sich das Blatt so gewendet habe und der hiesige Standort erhalten wurde.Das Unternehmen arbeite nun daran die Personallage am Standort auszubauen und zu festigen: Es wird vor Ort ausgebildet. Da die Arbeit im Betrieb hoch spezialisiert ist und so kein Austausch zwischen den Abteilungen möglich ist, auch nicht in Krankheitsfällen, sind sich Geschäftsführung und Betriebsrat einig, dass in Zukunft stark in die Weiterbildung der eigenen Beschäftigten investiert werden muss. Das sei nicht nur am hiesigen Standort wichtig, hält die Arbeitspolitikerin Dagmar Schmidt fest. „Durch Innovationen - durch Digitalisierung - verändert sich unsere Arbeitswelt sehr schnell. Die wenigsten gehen mit dem Beruf in Rente, den sie mal gelernt haben.“ Daher sei es auch so wichtig Weiterbildungsmaßnahmen zu fördern. Damit dies für alle Beteiligten so einfach wie möglich ist, hat der Bundestag Ende letzten Jahres auch das Qualifizierungschancengesetz beschlossen

Mehr über

SPD (565)Politik (367)MdB (8)Industrie (17)Herborn (28)Bundestag (85)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
"Grundrente ist solide finanziert"
„Jetzt liegt ein gutes und solides Finanzierungskonzept vor.“,...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
... und wer kriegt jetzt auf die Fresse?
Blick über den Garten auf die Gebäude
„Kein Grund zum Jubeln“ - Projektwerkstatt in Saasen begeht 30-Jahres-Jubiläum mit Filmabenden, Trainings und Informationsveranstaltungen
Vor 30 Jahren, genauer am 28. November 1989, weihte ein kleiner Kreis...
entstanden bei meinem Bundestagsbesuch 2011 auf Einladung eines LINKE-MdB
70 Jahre Currywurst und Deutscher Bundestag
Achtung Satire: Liebe Genießerinnen und Genießer, mit großer...
Mit Zielstrebigkeit und Offenheit zum Abschluss: Die erfolgreichen Absolventen der Abendschule Gießen.
Sie sind nicht müde geworden: 55 erfolgreiche Absolventen der Abendschule Gießen entlassen
Nicht müde werden sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dagmar Schmidt, MdB

von:  Dagmar Schmidt, MdB

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dagmar Schmidt, MdB
211
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dagmar Schmidt ist seit 2013 für den Lahn-Dill-Kreis, Wettenberg und Biebertal im Deutschen Bundestag.
Azubis stärken
„Gut ausgebildete Fachkräfte sind das Rückgrat unserer Wirtschaft....
Pizza+Politik
SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt tauscht sich mit...

Weitere Beiträge aus der Region

Die AbsolventInnen des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe mit (v.l.n.r., hintere Reihe) Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen) sowie Stefan Bolz (Leiter des Kompetenzzentrums).
„Sie haben viele Stärken“ - AbsolventInnen des Lebenshilfe-Berufsbildungsbereichs erhalten Abschlusszertifikate im Gießener Rathaus
„Sie haben sich diesen feierlichen Rahmen verdient. Mitten in Gießen...
Johnny DeVille am 15.11. 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
Blues & Country in den Katakomben am 15.11. in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Es ist November - Zeit für einen ordentlichen Blues! „Wir haben...
Die Schüler/-innen und Lehrkräfte mit Schulleiter Karsten Wilke, (vorne, 2. von links), Stadtabgeordnete Monika Graulich (vorne, 4. von links) vor der Aula der Max-Weber-Schule.
Bom dia, bonjour, buona giornata....
Stadträtin Graulich begrüßt europäische Gäste der Max-Weber-Schule in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.