Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Deutsches Kinderhilfswerk unterstützt Medienjahr der DLRG-Jugend Hessen mit 5000 Euro

Gießen | Pressemitteilung der DLRG-Jugend Hessen

Die heutige Lebenswelt ist schnell und medial, insbesondere die der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Kurznachrichten schießen über Messenger gesprochen oder getippt von einem zum anderen oder durch ganze Gruppen. News werden gefälscht und der Ruf von digitalen Spielen und der immer präsenten Onlinewelt ist eher schlecht. Diese dauernde Präsenz und das Agieren mit verschiedenen Informationskanälen, Plattformen und Interaktionen bedeuten noch lange keinen medienkompetenten Umgang damit. Aus diesem Grund wird das Jahr 2019 für die DLRG-Jugend Hessen zum Medienjahr, um einen reflektierten Medienumgang und –einsatz zu erzielen. Das Projekt zur Förderung der Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen wird von dem Deutschen Kinderhilfswerk mit 5000 Euro unterstützt.

Der Startschuss für #dlrgjugendhessengoesmedia oder kurz #goesmedia fiel im Februar mit einer Fortbildung für die ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Unter dem Motto „Let´s do media“ setzten sich die jungen Erwachsenen zwischen 22 und 32 Jahren ein Wochenende lang mit der aktuellen, medialen Lebenswelt
Mehr über...
Scheckübergabe (8)Mediennutzung (13)Medienkompetenz (4)förderung (149)DLRG-Jugend (42)DLRG (478)Deutsches Kinderhilfswerk (1)
von Kindern und Jugendlichen auseinander. Neben theoretischen Studienergebnissen und intensiven Diskussionsrunden stand das selbst Ausprobieren und Erleben der fiktiven und virtuellen Welt im Vordergrund. Die Ehrenamtlichen lernten verschiedene Tools für die Bildungsarbeit kennen und wurden in einem Social Media Workshop aktiv, in dem sie sich mit Selbstdarstellung und Influencern auseinander setzten. Abends probierten sie beliebte Spiele verschiedener Konsolen aus und diskutierten diese angeregt. „Einen besonderen Nervenkitzel mit neuen physischen und kognitiven Erfahrungen bot die Videobrille“, erzählt die Bildungsreferentin der DLRG-Jugend Hessen, Julia Geißler.

Der Fokus der zweiten Veranstaltung, einer Medienwerkstatt im März, lag auf einer jüngeren Zielgruppe von Mitgliedern der verschiedenen Ortsgruppen und Bezirke aus Hessen. Für die zwölf bis 24 Jährigen stand das Sammeln praktischer Erfahrungen durch den kreativen Einsatz von Medien im Mittelpunkt. Die Ehrenamtlichen entwickelten in Kleingruppen Projekte im Bereich Film und Comic zum Motto „Farbenfroh“. Bevor der Aufnahmeknopf der Videokamera zum ersten Mal gedrückt werden konnte, wurden die Basics zu Öffentlichkeitsarbeit und Persönlichkeitsrechten thematisiert. Unterstützt durch einen Referenten des Offenen Kanals Rhein-Main fand zudem die Auseinandersetzung mit der Technik und dem Erlernen verschiedener Filmperspektiven auf dem Programm.
Im Folgenden praktischen Teil der Werkstatt überzeugte sich neben dem Landesvorsitzenden der DLRG-Jugend Hessen, Fabian Hubert, auch Michael Kruse von der Regionalen Koordination des Deutschen Kinderhilfswerks von ersten Ergebnissen.
Fabian Hubert betont die Selbstverständlichkeit verschiedenster Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen, welches jedoch einen reflektierenden Umgang nicht unbedingt einschließt. „Hier setzt unser Medienjahr an, denn es werden gemeinsam Räume zum aktiven Ausprobieren, zum kreativen Gestalten und zur Diskussion geschaffen, um so die Medienkompetenz zu fördern“, so der Landesjugendvorsitzende.
Kruse gibt zu verstehen, dass die Stärkung der Medienkompetenz ein Förderschwerpunkt des Deutschen Kinderhilfswerkes ist. „Datenschutz, Fake-News oder das Recht am eigenen Bild sind Themenfelder, die unser Bildungssystem nicht ausreichend aufgreift“, unterstreicht der Regionale Koordinator des Deutschen Kinderhilfswerks, der zur Nachahmung des beispielhaften Projekts auffordert. Zur Unterstützung des Projekts #dlrgjugendhessengoesmedia übergibt Michael Kruse vor den Teilnehmenden des Projektes dem DLRG-Jugendchef Fabian Hubert einen Scheck in Höhe von 5000 Euro.

Dank der Zuwendung stehen weiteren Maßnahmen im Rahmen des Medienjahres nichts mehr im Wege und die DLRG-Jugend Hessen stellt sich selbst und ihre Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen weiter auf sichere Füße. Denn das Ziel der DLRG-Jugend Hessen ist nicht nur Leben zu retten, sondern auch junge Menschen ganzheitlich zu bilden.


DLRG-Jugend Hessen
Die DLRG-Jugend Hessen ist der Jugendverband der DLRG Landesverband Hessen e.V. Sie verfügt über knapp 35.000 Mitglieder im Alter bis 27 Jahre und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Kernthemen Bildung, Retten und Sport miteinander zu verknüpfen. In 215 Ortsgruppen, 24 Bezirken und auf Landesebene organisieren junge Menschen in Hessen ehrenamtlich für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter anderem Bildungsmaßnahmen, Freizeiten und Sportwettkämpfe.

Deutsches Kinderhilfswerk
Das Deutsche Kinderhilfswerk setzt sich seit mehr als 45 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein und hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 1.983 Projekte mit rund 6.116.000 Euro unterstützt.
Unterstützt werden Projekte, Einrichtungen und Initiativen, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengleichheit und faire Bildungschancen, aber auch um Schaffung sinnvoller Möglichkeiten zur Entwicklung kultureller Bildung und Identität sowie zur Medienkompetenz.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Veranstaltungsflyer zum sechsten Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2019
DLRG Gießen lädt am 28./29. September wieder Alle zum Mitschwimmen ein
Sechstes Gießener 24-Stunden-Schwimmen im Westbad wieder mit...
Emily Kunz (SPORTING Taekwondo) mit ihren Weltmedaillen von den Dutch, Belgian, Spain, Luxembourg und Austrian Open 2019 sowie dem Pokal als Auszeichnung für den Sieg bei der Deutschen Meisterschaft 2019
Emily Kunz fährt zur Europameisterschaft!!!
SPORTING Taekwondo Trainer Eugen Kiefer ist mächtig stolz auf seine...
Was gibt's denn da alles? Erstes Inspizieren des Wasserrettungsfahrzeuges
Francke-Schüler schnuppern beim Katastrophenschutz
Schwimmen, retten, funken – all das konnten Jugendliche bei einem...
Toller Erfolg für Laubacher DLRG Schwimmerinnen
Mitte September fand in Idar-Oberstein ein national stark besetzter...
DLRG Laubach wählt neuen Vorstsnd
Kürzlich fand die Mitgliederversammlung der Laubacher DLRG im...
3 x Gold für SPORTING Taekwondo bei Münster-Detmold-Cup
SPORTING Taekwondo schickte zum Testturnier nach Gladbeck eine kleine...
Weihnachtsmann besucht Laubacher DLRG Nachwuchs
Wie immer in der Vorweihnachtszeit ließ es sich der Weihnachtsmann...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christian Momberger

von:  Christian Momberger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christian Momberger
11.226
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
107. Gießener Pfingstregatta mit neuem Melderekord
„Wir werden wohl die Lahn verbreitern müssen,“ meint Hartmut Sorg,...
Sperrung der Bundeswasserstraße Lahn anlässlich der 107. Gießener Pfingst-Regatta
Anlässlich der 107. Gießen Pfingst-Regatta ist die Lahn im Bereich...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Teilnehmer/innen der Vereinsmeisterschaften 2020
Genialer Ablauf dank Unterstützung. Die Vereinsmeisterschaften der DLRG Lollar
(kk) Am 9. Februar 2020 richtete die DLRG Lollar ihre...
Jahreshauptversammlung der DLRG Lollar
Die Mitglieder der DLRG OG Lollar e. V. werden hiermit zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Steffi Wagner erzielte für Marburg in Osnabrück 12 Punkte. Foto: Laackman/PSL
Marburg verliert in Osnabrück
Hohe Hypothek Damen-Basketball-Bundesliga: Giro-Live-Panthers...
Nach erfolgreicher Prüfung
Auf Erfolgskurs
Einen guten Start ins neue Trainingsjahr 2020 hatte der Verein Karate...
v.l. n. r. Erwin Kuhn (Vorsitzender), Prof. Dr. Franz Josef Wetz
Trauer und Trost - Vortrag Prof. Dr. Franz Josef Wetz
Der Hospiz-Verein Gießen e.V. hat zu einer Vortragsveranstaltung mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.