Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

60 Jahre und kein bisschen leise – Lebenshilfe Gießen und Oldtimerspendenaktion feiern Doppeljubiläum mit interessanten Aktionen

Maren Müller-Erichsen, Dirk Oßwald und Ursel Seifert präsentieren das Titelbild des neuen Jubiläumsprogramm-Flyers. Rechts zu sehen: Die drei Gesichter des Geburtstagsjahres: die SchirmherrInnen Fabienne Faust, Anita Schneider sowie Matthias Roth.
Maren Müller-Erichsen, Dirk Oßwald und Ursel Seifert präsentieren das Titelbild des neuen Jubiläumsprogramm-Flyers. Rechts zu sehen: Die drei Gesichter des Geburtstagsjahres: die SchirmherrInnen Fabienne Faust, Anita Schneider sowie Matthias Roth.
Gießen | Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag, die Oldtimerspendenaktion ihren 25. Ehrentag – einen besseren Grund zum Feiern kann man sich nicht wünschen. Zumal die Sophie-Scholl-Schule Gießen den harmonischen Dreiklang komplettiert und sich über ihr 20. Jubiläumsjahr freut. Um das Jubiläumsjahr gebührend zu begehen, hat sich die Lebenshilfe Gießen ein vielfältiges Programm, das kürzlich in der Gießener Kreisverwaltung vorgestellt wurde, ausgedacht und einige Mühen in die Vorbereitungen gesteckt. Unterstützt werden die Jubiläumsveranstaltungen von gleich drei Schirmherren und -herrinnen mit und ohne Behinderung: Landrätin Anita Schneider sowie die beiden Limeswerkstatt-MitarbeiterInnen Fabienne Faust und Matthias Roth verleihen dem Lebenshilfe-Geburtstag ein sympathisches Gesicht.

„Das Jahr 2019 ist für die Lebenshilfe Gießen von besonderer Bedeutung. 60 Jahre sind eine stolze Zahl – und wir dürfen tatsächlich auch stolz darauf sein. Die Lebenshilfe hat sich zu einem Aushängeschild der Inklusion und der sozialen Verantwortung in Mittelhessen entwickelt. Darüber hinaus ist sie einer der größten Arbeitgeber der Region und hat sich als wichtiger und zuverlässiger Partner der lokalen Wirtschaft einen Namen gemacht“, macht Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, deutlich.

Anita Schneider betonte am Rande einer Präsentation des Lebenshilfe-Jubiläumsprogramms, dessen Übersicht nun auch in Form eines Flyers vorliegt: „Es ist mir Vergnügen und Ehre zugleich, als Schirmherrin aktiven Anteil an dem runden Geburtstag der Lebenshilfe Gießen zu haben.“

Das Programm konzentriert sich auf die Monate Mai, Juni, August sowie September 2019 und wartet mit einigen Überraschungen auf. „Wir freuen uns, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit und ohne Behinderung, allen Freunden der Lebenshilfe Gießen sowie natürlich generell allen Menschen in Gießen und Umgebung eine abwechslungsreiche Geburtstagszeit in Aussicht zu stellen“, so Maren Müller-Erichsen, Aufsichtsratsvorsitzende der Lebenshilfe Gießen.

Von diversen Festen über den 21. Run’n’Roll for-Help-Lauf bis hin zum Lebenshilfe-Brennholztag, um nur einige Highlights zu nennen, sollte für jeden etwas dabei sein. Auch die Lebensfreude-Oldtimerralley steht wieder im Programm - Deutschlands einzige inklusive Ralley mit 80 historischen Fahrzeugen und Rallyeteams von Fahrern und Beifahrern mit und ohne Behinderung, die während der Ausfahrt auf 140 Kilometern in Stadt und Landkreis spannende Aufgaben zu lösen haben.

Die Events der Lebenshilfe Gießen 2019 werden selbstverständlich vom Geist der Inklusion getragen sein. Beispielhaft hierfür ist der sogenannte „Seitenwechsel“: An insgesamt sechs Terminen werden Menschen mit sowie ohne eine sogenannte Behinderung die Rollen tauschen. Auch Landrätin Anita Schneider will sich daran beteiligen: Sie stellt ihren Arbeitsplatz ihrer Schirmherren-Partnerin Fabienne Faust zur Verfügung und wechselt zumindest für ein paar Stunden in die Garbenteicher Limeswerkstatt, wo sie bei der Abfüllung von Tierfutter mithelfen möchte.

„Ich freue mich auf diese Erfahrung und den Perspektivenwechsel. Sinn und Ziel solcher Aktionen ist es, dass sich Menschen auf Augenhöhe begegnen und Gelegenheit erhalten, ihren Alltag einmal auf besondere Weise zu teilen. Eine schöne Idee, die für mich stellvertretend für die Lebenshilfe Gießen steht, die stets versucht Brücken zwischen Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf zu bauen – und das bereits seit 60 Jahren“, sagt Anita Schneider.

Das vollständige Jubiläumsprogramm der Lebenshilfe Gießen finden Sie im Internet: www.lebenshilfe-giessen.de/wir-fuer-sie-ueber-uns/60-jahre-lebenshilfe.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
„Es ist wie Tanzen“ - Verein ONIF veranstaltet inklusiven Spinning-Kurs im Gießener Fitnessstudio Clox
„Jetzt noch einmal richtig Gas geben“, ruft Claudia Jesiek den...
„Sie sind keine Bitsteller“ – Dorothea Terpitz und Frauke Ackfeld machten Gießener Eltern Mut, sich für ihre Rechte und die Rechte ihrer Kinder stark zu machen. (Foto: Lebenshilfe/David Maurer)
„Sie sind keine Bittsteller“ - Dorothea Terpitz und Frauke Ackerfeld ermuntern Eltern beim JuLe-Infoabend zum Thema „Inklusion in Schule und Bildung“
„Inklusive Beschulung findet als Regelform in der allgemeinen Schule...
Landrätin Anita Schneider und Lebenshilfe-Mitarbeiterin Fabienne Faust hatten sichtlich Freude am "Seitenwechsel".
Anita Schneider füllt Tierfutter ab, Fabienne Faust übernimmt die Rolle der Landrätin - Seitenwechsel-Aktion anlässlich des 60. Geburtstages der Lebenshilfe Gießen
Im Fußball gehört er einfach dazu. Nach 45 gespielten Minuten kommt...
Auch in der Lollarer Wäscherei erhielten Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten.
„Wie in den Fernsehserien, die man so kennt“ - Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen wechseln die Perspektiven
Pohlheim (-). Sechs sogenannte „Seitenwechsel“ veranstaltet die...
Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
Eine starke Geste: Die Jugendabteilung des FC TuBa Pohlheim hat die Spendentrommel gerührt und die Vereinsverantwortlichen um Christian Memmarbachi (Mitte, braune Jacke) haben entschieden: 250 Euro gehen an die Lebenshilfe Gießen.
„Halten die Lebenshilfe für eine wunderbare Sache“ – Engagierte Jugendabteilung des FC TuBa Pohlheim rührt die Spendentrommel
Pohlheim (-). Pohlheimer unterstützen Pohlheimer: Über eine...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
385
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eltern und Familien erfahren bereits seit 1981 Unterstützung durch die Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe Gießen. (Symbolbild; Quelle: Lebenshilfe/David Maurer)
„Die Zufriedenheit der Familie ist uns wichtig“ - Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe Gießen blickt auf hohe Nachfrage im Jahr 2018
Giessen (-). Die Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe...
Die BesucherInnen erhielten auf dem Gelände im Olhebergsweg interessante Einblicke in die Brennholzfertigung der Lebenshilfe Gießen.
Brennholztag präsentiert nicht nur zündende Feuerideen - Familienfest am Ohlebergsweg mit Vorführungen zur Brennholzfertigung, Gewinnspielen und Waffeln am Stiel
Wissen Sie, was eine Holzwühl-Challenge ist? Wer sehen wollte, dass...

Weitere Beiträge aus der Region

Erich Eckhardt bei der Siegerehrung
Zum Saisonabschluß der 1. Regattasieg für Erich Eckhardt vom WSV Hellas Gießen
Am vergangenen Wochenende besuchte der WSV Hellas Gießen die...
OTTO und DIESEL - zwei verschmuste und verspielte Katerchen
Die beiden Kater Otto (getigert-weiß) und Diesel (rot-weiß) suchen...
Das Sportheim der TSG Alten-Buseck
Sportheim der TSG Alten-Buseck soll erweitert werden
Das Sportheim der TSG Alten-Buseck soll an seiner Ostseite um zwei...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.