Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Mit der Arbeit wirklich zufrieden“ - Lebenshilfe Gießen baut neuen Infostand für die Stadt Linden

Informationen zu den Marienmarkt-Ständen, Herausgabe Broschüren, zum Teil auch der Verkauf von Losen - der neue Infostand der Stadt Linden erfüllt viele Funktionen. Maren Müller-Erichsen und Jörg König sind mit dem handwerklichen Ergebnis zufrieden.
Informationen zu den Marienmarkt-Ständen, Herausgabe Broschüren, zum Teil auch der Verkauf von Losen - der neue Infostand der Stadt Linden erfüllt viele Funktionen. Maren Müller-Erichsen und Jörg König sind mit dem handwerklichen Ergebnis zufrieden.
Gießen | Pohlheim/Großen-Linden (-). Einen neuen Infostand auf ihrem beliebten Marienmarkt, der in diesem Jahr seine 30. Auflage feierte, präsentierte am vergangenen Wochenende die Stadt Linden. Hergestellt wurde die stabile Holz-Bude in der Schreinerei der Reha-Werkstatt Gießen (Standort Mitte) der Lebenshilfe Gießen, unter anderem von Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung.

Zur offiziellen Übergabe in der Lindener Obergasse erschienen waren Lindens Bürgermeister Jörg König sowie Maren Müller-Erichsen, Aufsichtsratsvorsitzende der Lebenshilfe Gießen. „Es ist eine schöne Sache, dass wir dieses Projekt gemeinsam mit der Lebenshilfe angehen konnten – so ist der Auftrag auch für einen guten Zweck. Der alte Infostand war einfach etwas in die Jahre gekommen und wir sind sehr glücklich mit dem von den Lebenshilfe-Mitarbeitern konstruierten Nachfolger. Ich bin mit der Arbeit, die zudem sehr pünktlich abgeliefert wurde, wirklich zufrieden“, freute sich Bürgermeister König.

„Es ist schön zu hören, dass die Arbeit unserer engagierten Mitarbeiter auf so viel Wertschätzung stößt. Wir wünschen der Stadt Linden viel Vergnügen mit dem neuen Infostand, der hoffentlich Bestandteile zahlreicher zukünftiger Marienmärkte sein wird“, so Maren Müller-Erichsen.

Sie interessieren sich für die Holzverarbeitung oder weitere Dienstleistungen und Produkte aus dem Portfolio der Werkstätten der Lebenshilfe Gießen? Weiterführende Informationen finden Sie unter www.werkstaetten-giessen.de.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
„Es ist wie Tanzen“ - Verein ONIF veranstaltet inklusiven Spinning-Kurs im Gießener Fitnessstudio Clox
„Jetzt noch einmal richtig Gas geben“, ruft Claudia Jesiek den...
„Sie sind keine Bitsteller“ – Dorothea Terpitz und Frauke Ackfeld machten Gießener Eltern Mut, sich für ihre Rechte und die Rechte ihrer Kinder stark zu machen. (Foto: Lebenshilfe/David Maurer)
„Sie sind keine Bittsteller“ - Dorothea Terpitz und Frauke Ackerfeld ermuntern Eltern beim JuLe-Infoabend zum Thema „Inklusion in Schule und Bildung“
„Inklusive Beschulung findet als Regelform in der allgemeinen Schule...
Landrätin Anita Schneider und Lebenshilfe-Mitarbeiterin Fabienne Faust hatten sichtlich Freude am "Seitenwechsel".
Anita Schneider füllt Tierfutter ab, Fabienne Faust übernimmt die Rolle der Landrätin - Seitenwechsel-Aktion anlässlich des 60. Geburtstages der Lebenshilfe Gießen
Im Fußball gehört er einfach dazu. Nach 45 gespielten Minuten kommt...
Auch in der Lollarer Wäscherei erhielten Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten.
„Wie in den Fernsehserien, die man so kennt“ - Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen wechseln die Perspektiven
Pohlheim (-). Sechs sogenannte „Seitenwechsel“ veranstaltet die...
Dirk Oßwald (links) und Matthias Roth sitzen in der Anmeldung der Limeswerkstatt Garbenteich.
„Er kann gerne wiederkommen“ - Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Limeswerkstatt-Mitarbeiter Matthias Roth tauschten die Rollen
Pohlheim (-). Einmal in die Rolle seines Chefs zu schlüpfen – wer...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...
„Das höchste Ergebnis der Erziehung ist die Toleranz.“ Dieses Zitat von Helen Keller wird in der Ringallee bis heute beherzigt.
„Eine Erfolgsgeschichte – seit 50 Jahren“ - Kinder- und Familienzentrum „Helen Keller“ feiert Jubiläums-Frühlingsfest
Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen feiert in diesem Jahr ihr...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.562
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 04.04.2019 um 18:27 Uhr
Frau Maren Müller-Erichsen ist ja - wie das so neumodisch heisst - in der Politik gut vernetzt. Ich finde es gut, dass sie ihre Beziehungen spielen lässt um die Auftragsbücher der diversen Werkstätten voll zu bekommen.

Gut ist auch, dass in Artikeln darauf hingewiesen wird, was Alles in diesen Werkstätten produziert wird.

Vor Jahren wurde in einem Schulgarten - ich war da ehrenamtlicher Helfer und habe die Befestigung dazu gemacht - eine neue Sitzgarnitur benötigt. Gottlob erinnerte sich der zuständige Lehrer daran, dass die örtliche Werkstatt (war nicht Giessen) solche Bänke herstellt. Treffer durch Zufall - wie gesagt muss aber nicht so sein.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alfred Grummbt, Erika Völker, Dr. Gerhard Neuhäuser und Roswitha Heller (von links nach rechts mit Blumenstrauß) freuten sich über die Ehrenmitgliedschaft im Verein der Lebenshilfe Gießen.
Jahrzehntelanges Engagement gewürdigt - Lebenshilfe Gießen ernennt erstmals Ehrenmitglieder
Pohlheim (-). Im Rahmen der jährlich stattfindenden...
An den Spaten v. l. n. r.: Architekt Thomas Raab, Michaela Schlipper, Maren Müller-Erichsen (Lebenshilfe), Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Christine Hasenauer sowie Dirk Oßwald (beide Lebenshilfe).
„Freuen uns, dass es nun endlich losgeht“ - Spatenstich für neue Lebenshilfe-Wohnstätte in der Rödgener Straße
Die Lebenshilfe Gießen vollzog kürzlich den zweiten Spatenstich...

Weitere Beiträge aus der Region

CNC Labor am MATC
Freundschaft zum amerikanischen Schulpartner vertieft.
(we) Oldtimer, Harley-Davidson, moderne Fertigungstechnologien und...
Tag der offenen Tür an der Theodor-Litt-Schule Gießen
WAS DU HIER LERNST, BRINGT DICH WEITER! Mit der...
29.05.2005 Das frühste Bild da ich habe.
Das Wäldchen - ein ehemaliger Bonsai
Das Wäldchen bestehend aus 5 Stämmen habe ich vor vielen Jahren...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.