Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

GZ KULTTour: Auf den Spuren Justus Liebigs

Chemie zum Anfassen.
Chemie zum Anfassen.
Gießen | Einmal so fühlen wie die Studenten zu Justus Liebigs Zeiten. Innerhalb weniger Minuten wurden Besucher am gestrigen Nachmittag zu Zeitzeugen der Epoche um den alten Chemiker Liebig.

Die Leser der GIEßENER ZEITUNG hatten im Rahmen der GZ KULTTouren zum zehnjährigen Jubiläum an der Verlosung zur Experimentalvorlesung teilgenommen und gewonnen.

Mona Weber schaffte es, Groß und Klein, mit auf eine Zeitreise zu nehmen. Kinder und Erwachsene nahmen Platz auf den noch original erhaltenen Holzbänken und lauschten der Vorlesung im Auditorium, wie schon die Studenten zu Liebigs Zeiten. In ihrem historischen Kostüm faszinierte Mona Weber mit chemischen Experimenten wie es damals die Gaukler auf dem Jahrmarkt boten.

Chemie zum Anfassen

Nach einem Rundgang durch die historischen Räume des Liebig-Museums, durften die Kinder unter Aufsicht an insgesamt vier Stationen selbstständig Experimente durchführen. Neben Experimenten, wie dem Schreiben mit einer Geheimtinte, wurde den Kindern die Chemie auf spielerische Art und Weise näher gebracht.

Möglich, dass einer der jungen Teilnehmer gestern seine Liebe zur Chemie entdeckt hat.

Chemie zum Anfassen.
Chemie zum Anfassen. 
Kinder und Erwachsene nahmen Platz auf den noch original erhaltenen Holzbänken.
Kinder und Erwachsene... 
Mona Weber lies zu Beginn einen Drachen Feuer spucken.
Mona Weber lies zu... 
Herstellung des Silberspiegels nach Liebig.
Herstellung des... 
Großes Staunen.
Großes Staunen. 
Rundgang durch die historischen Räume des Liebig-Museums.
Rundgang durch die... 
Experimente an vier verschiedenen Stationen.
Experimente an vier... 
Schreiben mit Geheimtinte.
Schreiben mit... 
Das Liebig-Laboratorium.
Das Liebig-Laboratorium. 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Weber
161
Klaus Weber aus Linden schrieb am 02.04.2019 um 16:20 Uhr
Es war ein toller Vortrag und tolle Vorführung .
Dafür D A N K E an die Gießener Zeitung und an das Liebig Museum.
Kristin Plitsch
176
Kristin Plitsch aus Gießen schrieb am 03.04.2019 um 08:16 Uhr
Hallo Herr Weber,
schön, dass es Ihnen gefallen hat. Wir fanden es auch ganz toll.
Frau Weber hat das super gemacht.
Nicole Freeman
10.166
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 03.04.2019 um 10:10 Uhr
tolle sache! Chemie war immer mein Angstfach.
Simone Hofmann
72
Simone Hofmann aus Hungen schrieb am 03.04.2019 um 19:56 Uhr
Ein großes Dankeschön an die Gießener Zeitung und die sehr engagierte Dozentin. Es war ein wundervolles Erlebnis für große und kleine Chemiker. Welchen Einfluss Liebig und seine Entdeckungen für unser heutiges Leben haben, wurde überdeutlich. An diesen Nachmittag im Liebig-Museum werde ich unter anderem immer denken, wenn ich ein Päckchen Backpulver öffne. Warum? - Wer das herausfinden möchte, dem sei ein Besuch im Liebig-Museum in Gießen empfohlen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kristin Plitsch

von:  Kristin Plitsch

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kristin Plitsch
176
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das TINKO Theater war auch in diesem Jahr ein großer Besuchermagnet.
Unterhaltung für Groß und Klein - TINKO Theater begeisterte am Familiennachmittag
Eine Mischung aus Live-Musik, einer großen Auswahl an Essen und...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen: Entsetzen im Waldstadion !!
Entsetzt mussten 2200 Zuschauer mitansehen wie der FC Gießen auf dem...
Mein Garten nach einem Jahr
Meine Heideecke hat sich gut eingewöhnt. Alle Pflanzen gedeihen gut...
Ehemaliger Wasserturm
Bei Heini am Stau
Immer wieder gerne dort bei Heini am Stau in Oldenburg.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.