Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Viel Spaß mit dem Energietheater

Gießen | Wie kommt Wasser ins Haus? Woher stammt es? Und wofür verwenden Menschen Wasser? Antworten auf diese und viele andere Fragen lieferten Fabius, das Maskottchen der Stadtwerke Gießen (SWG), und Clown Ichmael. Die beiden besuchten die Hedwig-Burgheim-Schule in Rödgen mit dem Energietheater der SWG. Insgesamt 69 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 hatten jede Menge Spaß und erfuhren viel Wissenswertes über das Trinkwasser.
Die Veranstaltung gliederte sich in zwei Teile – das eigentliche Energietheater und ein Quiz, an dem alle Kinder der Schule teilnahmen. Wobei Theater nicht im klassischen Sinn zu verstehen ist: Ichmael und Fabius spielen kein Stück mit festgelegtem Text. Stattdessen führen die beiden Clownereien, Jonglagen und Zaubertricks vor, in denen Wasser eine zentrale Rolle spielt. Dabei erklären sie auf unterhaltsame Weise wichtige Zusammenhänge. Zudem ermöglicht diese offene Form, dass die beiden erfahrenen Profis, die in den Kostümen stecken, die Kinder einbeziehen und auf ihren Wissensstand eingehen können.
Nach der großen Pause kamen alle noch einmal für das Quiz zurück in die Turnhalle. Tatsächlich
Mehr über...
Wasser (298)SWG (635)Rödgen (83)Grundschule (165)Gießen (2477)
funktioniert das inzwischen schon jahrzehntelang bewährte Format 1, 2 oder 3 immer noch bestens: Ichmael stellt eine Frage zum Thema Wasser und gibt drei Antwortmöglichkeiten vor. Jeweils zwei Kinder jeder Klasse spielen pro Runde gegeneinander. Sie entscheiden sich für eine Möglichkeit, indem sie sich vor das Plakat mit der Ziffer ihrer hoffentlich richtigen Antwort stellen. Alle Kinder, die richtig liegen, dürfen sich bei Fabius am Tisch einen kleinen Ball in ihren Klassenbecher packen. Nach einigen Runden steht am Ende die Siegerklasse fest.
Gewonnen haben letztlich aber alle. Denn es gab Turnbeutel, Seifenblasen und eine Urkunde für jeden, die Fabius überreichte.
Das Fabius-Energietheater gehört seit Anfang 2019 als fester Bestandteil zum regionalen Engagement der SWG. Pro Jahr verschenken die SWG zehn Vorstellungen von Ichmael und Fabius, um die sich Grundschulen bewerben können.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Happy Birthday Stadtbibliothek Gießen!
„Was ist euer Lieblingsbaum?“ fragt Clown Ichmael die Kinder in der...
v.l.n.r: Prof. Dr. Alexander Jendorff mit der neuen Jugendleiterin Mira Dahmen und dem zweiten Vorsitzenden Helmut Appel
Blau-Weiß nach schwerem Jahr auf der Suche nach neuer Balance - Mitgliederversammlung 2019 im Zeichen des personellen Neubeginns
„Das vergangene Jahr war für die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen...
Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.342
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Justus, Jorinde und Joringel
Am Ende der Projektwoche zum Thema „Justus Liebig“ spielten alle...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Zwibbel Giessen ist neuer Partner des TSV Klein-Linden.
Die Gaststätte Zwibbel Giessen stattet die Herren Fußballer des TSV...
Das Sommer Programm mit vielen Kursen - Wandern, Tanzen, Fitnesstraining, Gedächtnistraining und mehr
Das neue Sommer Programm des TSV 1889 Klein-Linden ist nun da und...
DICKER - Einzelgänger sucht Anschluss
Dieser stattliche Kater streunt seit einigen Jahren herrenlos durch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.