Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Obstbäume in Frühlingsstimmung beim Obst- und Gartenbauverein Wieseck e.V.

Klaus Marschner demonstriert anschaulich den fachgerechten Obstbaumschnitt
Klaus Marschner demonstriert anschaulich den fachgerechten Obstbaumschnitt
Gießen | Zum Baumschnittlehrgang des Obst- und Gartenbauvereins Wieseck e.V. am 2. März lauschten 16 Interessierte den Schnittanweisungen des 1. Vorsitzenden des OGV, Klaus Marschner, um den ordnungsgemäßen Schnitt ihres Apfelbaumes zu erlernen. Ziel aller Obstbaumbesitzer ist es ja, ihre Bäume gesund zu erhalten und gutes, wohlschmeckendes Obst zu ernten.

Damit eine solch ertragreiche Ernte gelingt, ist es wichtig, die Obstbäume regelmäßig zu schneiden. Die interessierten Lehrgangsbesucher lernten alles Wissenswertes über luftige Baumkronen ganz nach dem Leitsatz vieler Apfelbaumexperten: Da muss ein Hut durchfliegen können. Die Äpfel müssen ausreichend Sonne abbekommen und auch nach Regen gut durchtrocknen können, sonst droht Pilzbefall. Die Besucher konnten Wissen über Konkurrenztriebe, überhängendes Fruchtholz, verjüngte Zweigpartieren, Äste in der Saftwaage und vieles mehr mit nach Hause nehmen und ihr neu erlangtes Wissen gleich an ihrem Baum zu Hause ausprobieren. Marschner gab jedem Besucher ein umfangreiches Skript mit, um in Ruhe noch einmal alles durchlesen zu können. Der Obst- und Gartenbauverein Wieseck e.V. weist in diesem Zusammenhang auf noch zu vergebende Baumpatenschaften hin.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Die Vereinsmitglieder waren aktiv und pflanzten 10 weitere kleine Apfelbäume, für die noch Baumpaten gesucht werden. Baumpaten können Kinder sein, deren Name auf einem Schild am Baum ausgewiesen wird. Dazu gibt es zur Erntezeit für die ganze Familie einen ausgewachsenen Baum zum Abernten dazu. An diesem Baum können die neuen Paten, bzw. deren Eltern oder Großeltern auch weiterhin den Baumschnitt üben, denn auch diese Bäume wollen geschnitten werden. Der Pflege unserer Bäume und Streuobstwiesen sind angesichts wandelnder Umwelteinflüsse überaus erhaltenswert. Für Kinder ist es ein besonderes Erlebnis, wenn der eigene Baum den ersten Apfel trägt. Informationen dazu über Klaus Marschner, 1. Vorsitzender, Telefonnummer 0641/33773.

Alle Hobbygärtner dürfen sich schon jetzt auf die Pflanzenbörse am 18.05.2019 auf der Freifläche hinter dem Saalbau Schepers in der Philosophenstraße 18-20 in Wieseck freuen. Viele Pflänzchen werden dort auf ein neues Zuhause warten. Beginn ist um 11 Uhr.

Klaus Marschner demonstriert anschaulich den fachgerechten Obstbaumschnitt
Klaus Marschner... 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Petra Bröckmann

von:  Petra Bröckmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Petra Bröckmann
38
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neuer Vorstand im SPD-Ortsverein Wieseck
Die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Wieseck am 27.02.2019...
Ehrung der anwesenden Jubilare für 25-jährige Mitgliedschaft: (v.links) Oskar Kroth (2. Vorsitzender des OGV), Reinhold Ackermann (KOGL), Wolfgang Weitemeyer, Bernd Vogelhöfer, Erich Schlecker, Klaus Marschner (1. Vorsitzender des OGV)
Obst-und Gartenbauverein Wieseck e.V. mit positivem Ausblick
Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Wieseck...

Weitere Beiträge aus der Region

Jubiläumsball des Tanzsportvereins Rot-Weiß-Club im Busecker „Kulturzentrum Schlosspark“
Der Tanzsportverein Rot-Weiß-Club Gießen lädt am Samstag, den 13....
Rock'n'Roll Breitensportturnier
Rock’n‘Roll Breitensportturnier in Gießen Der Gießener Tanz-Club 74...
„Lehramt studieren“ Thema im abi-Chat
Schule: Manche kriegen einfach nicht genug davon. Anders lässt sich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.