Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Vereine werden inklusiv“ – Reger Zuspruch für neues Projekt der Lebenshilfe Gießen

Ein Schulterschluss zwischen den heimischen Vereinen und der Lebenshilfe Gießen wird angestrebt.
Ein Schulterschluss zwischen den heimischen Vereinen und der Lebenshilfe Gießen wird angestrebt.
Gießen | Pohlheim (-). Im Herbst des vergangenen Jahres startete die Lebenshilfe Gießen einmal mehr ein innovatives Projekt, diesmal unter dem Namen „Vereine werden inklusiv“. Das grundlegende Konzept hierbei: Menschen mit und ohne eine sogenannte Behinderung sollen die Möglichkeit erhalten, sich in Vereinen zu begegnen und einer gemeinsamen Freizeitgestaltung nachzugehen. Nun trafen sich einige der Projekt-Beteiligten in der Lebenshilfe-Geschäftsstelle, um sich über den Stand der Dinge auszutauschen – und dieser lässt sich durchaus sehen.

Bereits rund 40 Anfragen von Menschen mit Unterstützungsbedarf haben Sina Christin Lauterbach und Jörg Luckert, beide leiten das Projekt, in den vergangenen Wochen erreicht. „Ein toller Rücklauf. Aber auch die Rückmeldungen aus den Vereinen zeigen, dass der Wind für unser Vorhaben günstig steht“, betonte Ursel Seifert, Mitglied der Geschäftsführung der Lebenshilfe Gießen. Via Flyer war und ist es möglich, sich für bestimmte Interessensfelder, die auf Vereinsebene ausgeübt werden sollen, zu bewerben. Ganz hoch im Kurs stehen bislang unter anderem Tanzen, Schwimmen, Singen und Kochen.

Mehr über...
An dem nun erfolgten Austausch beteiligten auch Henry Mohr, Vorstandsmitglied des Gießener Sportkreises, Dr. Anette Gümbel (Vorsitzende Lich Basketball) sowie Gerhard Wißner (ps-Handballprojekte) und Sönke Müller vom Freiwilligenzentrum Gießen. Gemeinsam mit den Vertretern der Lebenshilfe Gießen zog man Bilanz und wagte Ausblicke in die Zukunft.

So gilt es nun, für alle Interessierte einen passenden Verein oder ein passendes Angebot zu kreieren, wobei auch logistische Herausforderungen – wie den Transfer zum Ausübungsort eines Vereins – zu beachten sind. Auch die Bereitstellung von Zusatzqualifikationen für Vereinstrainer und Betreuer kamen zur Sprache. Generell liegt die Hoffnung darin, noch weitere heimische Vereine für inklusive Angebote zu begeistern – eine Hoffnung, die durch das bereits vorhandene Engagement einiger Klubs gestützt wird.

„Die ersten Interessenten sollen bereits in Kürze konkrete Offerten zur Freizeitgestaltung auf Vereinsebene erhalten. Wir wünschen uns, dass das nur der Anfang ist und wir möglichst viele Menschen mit einer sogenannten Behinderung, die sich wünschen, Teil eines Vereinswesens zu sein, mit den lokalen Vereinen in Kontakt zu bringen“, blickte Sina Christin Lauterbach zuversichtlich in die Zukunft. Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, ergänzte: „Vereine stellen einen wichtigen Nährboden des gesellschaftlichen Zusammenhalts da und bieten darüber hinaus wichtige und belebende Programme zur Freizeitgestaltung. Wir erhoffen uns, dass sich noch viele der zahlreichen wunderbaren Vereine unserer Region für unsere Idee und unser Kooperationsangebot begeistern können.“

Sie haben weitere Fragen zum Lebenshilfe-Projekt „Vereine werden inklusiv“? Dann wenden Sie sich gerne an Frau Sina Christin Lauterbach (Telefon: 0151-64101 739) oder Herrn Jörg Luckert (Telefon: 0160-577 4602). Per E-Mail erreichen Sie die Projektleitung unter der Adresse vw1@lebenshilfe-giessen.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Politiker Christian Zuckermann (Grüne), Barbara Walker (CDU) und Klaus Doll (FDP) diskutieren die Frage „Was muss getan werden?“.
Qual oder Qualität in Hessens Kindertagesstätten? - 150 BürgerInnen diskutierten auf Einladung der Lebenshilfe Gießen mit DirektkandidatInnen zur Landtagswahl
„Qual oder Qualität - Alltag in Hessens Kitas“ - unter diesem Motto...
Von rechts: Dirk Haas, Maren Müller-Erichsen, Dirk Oßwald, Dr. Rebecca Neuburger-Hees sowie Petra Mertens gemeinsam mit MitarbeiterInnen des Busecker Biolandhofs bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung in Großen-Buseck.
„Schönes und regional einmaliges Projekt“ - Lebenshilfe Gießen und Gemeinde Buseck besiegeln Kooperation für neue Bauernhof-Kita
Großen-Buseck (-). Nun ist es offiziell: In der vergangenen Woche...
Die AbsolventInnen des Berufsbildungsbereichs mit den Zertifikaten in den Händen und einem Lächeln im Gesicht. Glückwünsche gab es u.a. vom Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (beide rechts).
„Ein Zeichen der Würdigung“ - AbsolventInnen des Lebenshilfe-Berufsbildungsbereichs im Gießener Rathaus geehrt
Mitten in der Stadt und mitten im Leben. Erstmals im festlichen...
Große Freude herrscht bei den verschiedenen VertreterInnen über die neuen Räume in der Walltorstraße.
Teil eines bunten Ensembles - "Stadt-Mit-Plan" und "Schatzkiste" feiern Umzug in die Walltorstraße
Die Lebenshilfe Gießen gehört seit Juli 2018 zum bunten Ensemble des...
Die Athlten der Lebenshilfe Gießen.
Team der Lebenshilfe Gießen mit starker Leistung bei den ersten hessischen Special Olympics im Wintersport
Pohlheim/Feichten (red). Mit zahlreichen Medaillen um den Hals...
VertreterInnen der Lebenshilfe Gießen und der Bürgerstiftung Mittelhessen freuen sich gemeinsam mit einigen BewohnerInnen des „Mitleben“-Hauses über die nun mögliche Realisierung eines neuen Pavillons.
„Aus unserer Sicht einfach wegweisend“ - Großzügige Spende der Bürgerstiftung Mittelhessen für das Lebenshilfe-Wohnprojekt „Mitleben“
Giessen (-). Über eine großzügige Spende von 10.000 Euro für den Bau...
„Berufswunsch Polizistin? Warum nicht!“ Mit viel Begeisterung waren die SchülerInnen der Sophie-Scholl-Schule bei den Dreharbeiten dabei. (Quelle: LBA/ Filmausschnitt)
„Inklusion beginnt im Kopf“ - SchülerInnen der Sophie-Scholl-Schule in Film-Spots auf dem Frankfurter Flughafen zu sehen
Das Foyer der Sophie-Scholl-Schule in der Grünberger Straße (Haus 1 /...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
148
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bild: Lebenshilfe
Auch Lebenshilfe Gießen fordert: Vorgeburtliche Bluttests auf Down-Syndrom dürfen nicht zur Regeluntersuchung werden
Pohlheim (-). Vorgeburtliche Bluttests, mit denen das Down-Syndrom...
Großes Interesse an der neuen Lebenshilfe-Waldkita in Albach
Fernwald (-). Zahlreiche Personen besuchten in dieser Woche einen...

Weitere Beiträge aus der Region

im Hintergrund die Nagelfluhkette mit (v.li.) Stuiben, Sederer Stuiben, Buralpkopf, Gündleskopf, Rindalphorn.
Frühling in den Bergen...
in diesem Fall auf dem Immenstädter Horn (1.489 m) im Allgäu. Es ist...
Was habe ich denn da fotografiert?
Ja das frage ich mich wirklich! Ich wollte nur den wundervollen...
Liebe Jazzfreunde, am Samstag den 06.04.2019 gastiert das gALLER-will-pÖTSCH-Trio im Cafe Zeitlos in Schotten!
Liebe Jazzfreunde, am Samstag den 06.04.2019 gastiert...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.