Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

CQ und 73 statt Helau und Alaaf - Gießener Funkamateure blicken auf eine gelungene Veranstaltung zurück

Gießen | Während sich viele Menschen auf ein Wochenende ganz im Zeichen des Karnevals und die vielen Umzüge und Veranstaltungen in der Region freuten, stand für den Ortsverband Gießen des Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. das Amateurfunktreffen im Bürgerhaus in Klein-Linden am Samstag und Sonntag im Mittelpunkt. Schon zum 12. Mal fand dort die Veranstaltung am ersten März-Wochenende statt und war auch in diesem Jahr mit weit über 500 Gästen aus nah und fern und etwa 30 privaten und gewerblichen Anbietern wieder gut besucht.

Am Samstag startete die Veranstaltung mit der vor einigen Jahren etablierten Bastlermesse, bei der auch dieses Mal wieder ein interessantes Bastelprojekt angeboten wurde, welches sich außerordentlich großer Nachfrage erfreute: Der Gießener Funkamateur Roderich Sepp, DG3QQ, hat ein Morse-Übungsgerät auf Basis eines Arduino Nano entwickelt, welches vor Ort an den vorbereiteten Lötplätzen und in Gesellschaft Gleichgesinnter zusammengebaut und gelötet werden konnte. Darüber hinaus präsentierte Klaus Wörner, DL5KV, den Besuchern seine selbst entwickelte Kfz-Freisprecheinrichtung für den Amateurfunk. Aufgrund einer Änderung in der Straßenverkehrsordnung ist es in Zukunft auch Funkamateuren nicht mehr erlaubt, während der Autofahrt Funkbetrieb ohne eine entsprechende Freisprecheinrichtung durchzuführen.

Mehr über...
Am Sonntag fand der traditionelle Flohmarkt statt, bei dem es an unzähligen Verkaufstischen viel zu bestaunen gab: Transceiver, Handfunkgeräte, Antennen, Messgeräte und Mikrofone suchten ebenso einen neuen Besitzer wie Radios, Transistoren, Kondensatoren, Ferritkerne, Kabel und Stecker. Umrandet wurde der Flohmarkt auch wieder mit spannenden Vorträgen: Annette Coenen, DL6SAK, berichtete über ihre DX-Pedition nach Barbados, Emil Bergmann, DL8JJ, über seine DX-Pedition nach Mosambik. Wolfgang Beer, DK2FQ, stellte interessierten Besuchern die deutschsprachige Software MMANA zur Antennensimulation vor. Am Stand des befreundeten VFDB Ortsverband Giessen hatten Besucher die Möglichkeit, die Funkkontakte über den kürzlich in Betrieb gegangenen Amateurfunksatelliten Es'hail-2 live mitzuverfolgen.

Einen besonderen Glückwunsch möchten wir auch den erfolgreichen Teilnehmern an der US-Lizenz-Prüfung für den Amateurfunk aussprechen. Die US-Lizenz-Prüfung kann in jedem Jahr im Rahmen des Amateurfunktreffens in Klein-Linden abgelegt werden.

Der Ortsverband Gießen blickt zufrieden auf das vergangene Wochenende zurück und dankt allen Beteiligten für ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung. Man freut sich bereits jetzt auf den 7. und 8. März 2020, an dem das 13. Gießener Amateurfunktreffen stattfinden wird.

Informationen zu weiteren Aktivitäten der Funkamateure in Gießen sowie Bilder von der Veranstaltung sind auf der Website www.darc.de/f07 zu finden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Igor, Dina und Elizabeth im "Selfie-Rahmen" des Schwanenteich parkrun
Internationaler Besuch beim Schwanenteich parkrun
„Dawaj, dawaj – los, los - finish“ – ruft die Frau mit der Mütze und...
Happy Birthday Stadtbibliothek Gießen!
„Was ist euer Lieblingsbaum?“ fragt Clown Ichmael die Kinder in der...
v.l.n.r: Prof. Dr. Alexander Jendorff mit der neuen Jugendleiterin Mira Dahmen und dem zweiten Vorsitzenden Helmut Appel
Blau-Weiß nach schwerem Jahr auf der Suche nach neuer Balance - Mitgliederversammlung 2019 im Zeichen des personellen Neubeginns
„Das vergangene Jahr war für die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen...
Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Der Musical und Kultur Gießen e.V. wünscht frohe Weihnachten!
v.l. M. Usener, Prof. Dr. Neubauer, St. Schmidt, Herr Weissner und der Nikolaus
Die Gießen Bulls spenden erneut 2500 Euro
Insgesamt 2.500 Euro für die Station Pfaundler der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Patricia Probst

von:  Patricia Probst

offline
Interessensgebiet: Gießen
42
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Interessante Einblicke in die Welt des Amateurfunks - 12. Gießener Amateurfunktreffen am 2. und 3. März 2019
Bereits zum 12. Mal lädt der Ortsverband Gießen des Deutscher...
Werde Funkamateur - Lehrgang in Wetzlar ab Ende August
Der Amateurfunk ist ein technisches Hobby, das sich mit den...

Weitere Beiträge aus der Region

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
„Es ist wie Tanzen“ - Verein ONIF veranstaltet inklusiven Spinning-Kurs im Gießener Fitnessstudio Clox
„Jetzt noch einmal richtig Gas geben“, ruft Claudia Jesiek den...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...
Der Kirschlorbeer und die Rosenkäfer
Letzter Sonntag war ein schön warmer Tag und wohl ideal für solche...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.