Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Marburg Sonntag in Nördlingen

Marburgs Trainer hofft für Sonntag auf eine Rückkehr seiner angeschlagenen Aufbauspielerin Alex Wilke in den Kader.
Marburgs Trainer hofft für Sonntag auf eine Rückkehr seiner angeschlagenen Aufbauspielerin Alex Wilke in den Kader.
Gießen | Die Einstellung muss stimmen

Damen-Basketball-Bundesliga: Xcyde Angels Nördlingen – BC Pharmaserv Marburg (Sonntag, 16 Uhr, Hermann-Keßler-Halle).

Zum zweiten Mal hintereinander reist der BC Pharmaserv Marburg nach Bayern. Diesmal in den schwäbischen Teil. Im Riesstädtchen Nördlingen steht dem Tabellenzweiten (Bilanz 13:3) ein harter Kampf bevor.

Nach zuletzt drei knappen Niederlagen stehen die Angels (Bilanz 5:11) zwar noch auf einem Playoff-Platz. Doch das Restprogramm der Schwäbinnen hat es in sich: drei Teams aus den ersten vier in der Tabelle. Und am letzten Spieltag gegen das jetzige Schlusslich Chemnitz. Um nicht doch noch in den Abstiegsstrudel zu geraten, käme dem Ex-Team von Marburgs Johanna Klug ein Erfolg mehr als gelegen.


Fünf Fragen an BC-Trainer Patrick Unger:

Was habt ihr aus dem mit 65:73 verlorenen Spiel in Wasserburg mitgenommen?
Patrick: Das war kein schlechtes Spiel von uns. Bis auf im ersten Viertel haben wir ordentlich verteidigt. Aber wir haben ein paar schwerwiegende Fehler gemacht. Ich bin sicher, dass wir aus denen lernen. Und dann werden wir in dieser Saison noch ein paar schöne Spiele sehen.

Wie sieht eure Trainingswoche aus?
Patrick: Wir haben das Wochenende freigemacht. Das war nötig und hat auch für den Kopf gutgetan. Jetzt sind wir aber wieder im Rhythmus drin. Diese Woche gehen wir es von der Trainingssteuerung noch mal ein bisschen härter und umfangreicher an. Wir können sogar mal wieder Fünf-gegen-fünf spielen. Es sieht gut aus, dass Katie Yohn und Alex Wilke am Sonntag spielen können.

Das Hinspiel zu Hause habt ihr erst nach Verlängerung gewonnen. Wie haben sich beide Teams seitdem entwickelt?
Patrick: Und damals hat Samantha Hill bei Nördlingen nicht mal mitgespielt. Sie hat in den letzten Spielen gezeigt, wie wertvoll sie für ihre Mannschaft ist. Sie spielt mit viel Spaß und Energie. Nördlingen hat inzwischen Rashida Timbilla verloren, sich aber eine wirklich gute Verstärkung geholt. Sie haben sich weiterentwickelt, ihre Abläufe sind jetzt schneller und sicherer. Aber auch wir haben uns weiterentwickelt, sind in einigen Sachen viel besser geworden.

Nördlingen hat vor zwei Wochen knapp gegen Wasserburg verloren, ihr habt knapp in Wasserburg verloren. Wird es am Sonntag auch knapp?
Patrick: Ich denke schon. Unsere Spiele in Nördlingen waren fast alle knapp. Trainer Patrick Bär wird seine Mannschaft taktisch sehr gut einstellen. Ich erwarte ein intensives Spiel. In der Halle ist es immer laut und schwer zu spielen, die Spielerinnen verstehen einen kaum. Das ist ein echter Heimvorteil für Nördlingen. Wir müssen auf den Punkt da sein. Die Einstellung muss stimmen, wir müssen unsere Fehler abstellen und alles geben.

Wenn jetzt die Hauptrunde zu Ende wäre, würdet ihr als Zweiter gegen den Siebten, also Nördlingen, spielen. Wär das okay für dich?
Patrick: Ich freue mich immer, Patrick Bär zu sehen. Von daher wär das okay. Es wird aber schwer für uns, Platz zwei zu halten. Unsere vier Spiele haben es alle in sich. Es geht gegen Teams, die in die Playoffs wollen, aber auch noch absteigen können und daher alles geben werden. Und Freiburg hat guten Lauf. Aber das bereitet uns gut auf die Playoffs vor. Ich glaube, es wird erst am letzten Spieltag entschieden, wer dann gegen wen spielt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Ein Intercity der Linie 26 verlässt den Gießener Bahnhof, daneben ein Regionalexpress der Linie RE 99 der Hessischen Landesbahn auf Gleis 4.
Fahrgastverbände aus Hessen und Niedersachsen kritisieren Unterbrechung des ICE-Verkehrs während der langen Bauphasen in 2019 und den Folgejahren auf der Schnellfahrstrecke und der Main-Weser-Bahn
Die DB-Fernzuglinie 26 wird zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 von...
Marian Schicks Transfer und die Folgen für Leverkusen und Gießen
Mit einer positiven Transferüberraschung warteten die Bayer Giants...
Comeback des Mitternachtsturnier der Hungener Badmintonspieler
Nach über zehn Jahren veranstaltet der Badmintonverein aus Hungen am...
Theatergruppe Lehnheim spielt "Einmal Bali und zurück!"
Theatergruppe Lehnheim spielt: „Einmal Bali und zurück!“ Volle...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.846
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Marburgs Trainer Patrick Unger will das Pokal-Wochenende genießen. Und wenn möglich Spielverderber spielen.
BC Marburg beim Pokal-Top-Four
In Herne nichts zu verlieren Deutscher Pokal: Top-Four:...
Finja Schaake spielt auch in der nächsten Saison für das Pharmaserv-Team. Foto: Jürgen Laackman / PSL
Personalie für die Spielzeit 2019/20
Erste Verlängerung für nächste Saison Für viele Fans ist sie nicht...

Weitere Beiträge aus der Region

im Hintergrund die Nagelfluhkette mit (v.li.) Stuiben, Sederer Stuiben, Buralpkopf, Gündleskopf, Rindalphorn.
Frühling in den Bergen...
in diesem Fall auf dem Immenstädter Horn (1.489 m) im Allgäu. Es ist...
Was habe ich denn da fotografiert?
Ja das frage ich mich wirklich! Ich wollte nur den wundervollen...
Liebe Jazzfreunde, am Samstag den 06.04.2019 gastiert das gALLER-will-pÖTSCH-Trio im Cafe Zeitlos in Schotten!
Liebe Jazzfreunde, am Samstag den 06.04.2019 gastiert...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.