Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

GFV bei OBI

Gießen | Prinz Andreas I. und Prinzessin Sabrina II. von der Gießener Fassenachts-Vereinigung besuchten heute mit ihrem Hofstaat die OBI-Filiale in Gießen, um gute Stimmung zu verbreiten und viele Kisten mit Wurfmaterial für den Gießener Fastnachtszug am 3. März abzuholen. Nach einem Marsch aller Beteiligten durch die Gänge stellte Hofmarschall Frank das Prinzenpaar mit Hofdame Jutta und Junker Sven vor. Anschließend durften die Kadetten ihren Tanz „Bibi und Tina“ präsentieren und wurden mit großem Applaus belohnt. Nun folgte die Tanzgarde mit ihrer Darbietung, auch sie durften nicht ohne Zugabe gehen. Schließlich versammelten sich alle zum Gruppenfoto mit Helau und beendeten somit das närrische Treiben im Baumarkt.

 
 
 
 
 
 

Mehr über

Tanz (190)Gießen (2466)GFV (13)Fasching (292)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Igor, Dina und Elizabeth im "Selfie-Rahmen" des Schwanenteich parkrun
Internationaler Besuch beim Schwanenteich parkrun
„Dawaj, dawaj – los, los - finish“ – ruft die Frau mit der Mütze und...
Happy Birthday Stadtbibliothek Gießen!
„Was ist euer Lieblingsbaum?“ fragt Clown Ichmael die Kinder in der...
v.l.n.r: Prof. Dr. Alexander Jendorff mit der neuen Jugendleiterin Mira Dahmen und dem zweiten Vorsitzenden Helmut Appel
Blau-Weiß nach schwerem Jahr auf der Suche nach neuer Balance - Mitgliederversammlung 2019 im Zeichen des personellen Neubeginns
„Das vergangene Jahr war für die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen...
Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
Der Musical und Kultur Gießen e.V. wünscht frohe Weihnachten!
Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus
Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus
Hexen, Geister und Dämonen: Ein grotesker Tanz in den Mai mit Ingi...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.680
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 19.02.2019 um 11:06 Uhr
Oh, man verdrängt es jedes Jahr und die Erkenntnis schlägt dann doppelt hart zurück. Wenn sich der Teutone für einen beschränkten Zeitraum im Jahr soetwas wie fröhlich sein und Ausgelassenheit verordnet, kann dem keiner entkommen. Ich frage mich nur welcher Gestalt die Wurfmaterailien sind welche man sich in einem Baumarkt abholt.
Schrauben und Kugellager wohlmöglich? Scheint eine unterschwellige Anschlagsgefahr bei den großen Vettern des Fassenachtslindwurms durch Mainz, Köln und andere Terrorkalifate ja immer gegeben zu sein möchte Gießen jetzt wenigstens mit der manuellen Version einer Rohrbombe ein wenige Oberliga Luft wittern.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thekla Schulz-Nigmann

von:  Thekla Schulz-Nigmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thekla Schulz-Nigmann
1.336
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
"Best of"- Konzert
Mit Highlights aus den letzten zehn Jahren möchten sich die...

Weitere Beiträge aus der Region

7. Juli öffentliche Stadtführung auf der Amöneburg im Landkreis Marburg
Noch Platz im Kalender ? Am Sonntag den 7. Juli 2019 findet um 14...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 21.6.2019 gastiert zum 1.mal die Band BRASSETTE im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem...
Das ist doch wohl ein schlechter Scherz, leider nein
Als ich davon hörte wollte ich es nicht glauben. Menschen mit Krücken...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.