Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum

Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
Gießen | Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER ZEITUNG und besuchten gemeinsam das Holz- und Technikmuseum in Wettenberg-Wißmar. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden sie von Prof. Eberhard Seidel und Dietrich Schulze Horn durch die fünf thematischen Stationen (Forst, Dampfmaschine, Sägegatter, Schreinerei, Zimmerei und Energie) des Museums geführt. In den zwei etwa 1,5 stündigen Führungen wurden verschiedene Themen altersgerecht behandelt. Getreu dem Motto „Erleben, Begreifen, Verstehen“ wurden zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten von dem Werkstoff Holz vermittelt und begreifbar gemacht.

Nicht nur ein „Männerding“

Im Anschluss warteten Kaffee und Kuchen auf die zwei Besuchergruppen. In geselliger Runde tauschten sich die Leser aus und waren sich einig: „Wir kommen wieder - spätestens am Dampf- und Gattertag werden wir wieder hier sein!“, teilte eine Leserin begeistert mit.
Der erste Dampf- und Gattertag in diesem Jahr findet am Sonntag, dem 14. April statt. Hier werden den Besuchern unterschiedliche Live-Vorführungen wie z.B. an der alten Dampfmaschine, am historischen Sägegatter oder an der Drechselbank geboten. Die ehrenamtlichen Helfer servieren an diesem Tag Speisen und Getränke. Bei trockenem Wetter kann zudem die weitläufige Außenanlage genutzt werden - hier können die Kinder Bewegungsparcours, Balancegerüst, Seilbahn und Holzeisenbahn erobern oder üben sich an der Stockbrotzubereitung am offenen Feuer.

Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
Die Dampfmaschine,... 
In den Führungen wurden Wissen und Erfahrungen rund um das Thema Holz weitergegeben.
In den Führungen wurden... 
Bewunderung des 370 Jahre alten Eichestammes.
Bewunderung des 370... 
Die Kinder durften sogar mit dem Gatterwagen fahren.
Die Kinder durften sogar... 
Die Exponate begeistern Jung und Alt.
Die Exponate begeistern... 
Die Schreinerei des Holz- und Technikmuseums.
Die Schreinerei des... 
Kaffee und Kuchen in geselliger Runde. 1
Kaffee und Kuchen in... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Monika Bernges
8.124
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 14.02.2019 um 13:08 Uhr
Danke für den schönen Nachmittag.
Wolfgang Heuser
7.855
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 14.02.2019 um 14:38 Uhr
Dem möchte wir auch so beistimmen, da ich inzwischen schon drei Führungen in diesem Holz- und Technikmuseum mitgemacht habe. Jede Führung hatte einen anderen Ablauf, auch von den Personen, es war immer wieder etwas neues an Information dabei!
Birgit Hofmann-Scharf
10.314
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 15.02.2019 um 17:41 Uhr
Glückwunsch zum 10-Jährigen!!! ----- Wie rasch die Zeit doch vergeht ;-)
Kristin Plitsch
176
Kristin Plitsch aus Gießen schrieb am 18.02.2019 um 08:06 Uhr
Dankeschön! :-)
Es war ein toller Nachmittag - es war schön, Euch mal wieder gesehen zu haben.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kristin Plitsch

von:  Kristin Plitsch

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kristin Plitsch
176
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das TINKO Theater war auch in diesem Jahr ein großer Besuchermagnet.
Unterhaltung für Groß und Klein - TINKO Theater begeisterte am Familiennachmittag
Eine Mischung aus Live-Musik, einer großen Auswahl an Essen und...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Weitere Beiträge aus der Region

HEUTE -- „Les Tableaux d´Amour – Landschaften der Liebe“ – Lieder- und Arienabend
Anne Christin Weisel (Mezzosopran) und Georg Klemp (Klavier)...
Groß wie ein Reisekoffer, die größte Leica im Shop
Mit der Lumix zu Leitz
Wenigstens hat die Lumix ein Leitz-Objektiv, so dass man sich nicht...
V.l.: Dirk Oßwald, Dr. Rebecca Neuburger-Hees (beide Lebenshilfe), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Maren Müller-Erichsen (Lebenshilfe), Reimund Kaleve (Nassauische Heimstätte) sowie Alisha Weitze und Daniel Beitlich von der Revikon GmbH.
„Ein hervorragender Standort“ - Platz für 70 Kinder Am Alten Flughafen
Giessen (-). Der offizielle Startschuss ist erfolgt: Im Wohn- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.