Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Infotafeln im Stadtwald

Von links: Ernst-Ludwig Kriep (Leiter des städtischen Forstbetriebes), Birgid Valentin (Leiterin Liegenschaftsamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Von links: Ernst-Ludwig Kriep (Leiter des städtischen Forstbetriebes), Birgid Valentin (Leiterin Liegenschaftsamt) und Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Gießen | Im Stadtwald werden zukünftig direkt vor Ort die Maßnahmen der Waldpflege, Holznutzung und Pflanzung zeitgemäß erklärt. Hierzu wurden unterschiedliche Banner und Schilder zur Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt. Der Perspektivwechsel und die Erläuterung der wichtigen Waldnutzung sind das Kernelement des Konzeptes. Hier können auch typische Spuren der Bewirtschaftung erläutert und eingeordnet werden, um den auf den ersten Blick negativen Assoziationen entgegenzuwirken.

Für alle Maßnahmen der Baustellenkommunikation gilt es, eine freundliche, verständnisvolle und empathische Atmosphäre zu schaffen, sodass Waldbesuchende sich in Bezug auf ihre Bedürfnisse ernstgenommen und wertgeschätzt fühlen. Ganz bewusst soll daher auf eine direkte Ansprache gesetzt und auf eine Verbots-Sprache verzichtet werden.

Stadträtin Weigel Greilich kennt die Ansprüche an den Stadtwald sehr genau: "Die Menschen suchen einen Ort zum Erholen, Entspannung und Ruhe. Wenn man dann auf ein Stoppschild stößt fühlt man sich gestört. Warum und wie lange ist jetzt dieser Weg gesperrt? Oder warum werden hier Bäume gefällt? Wird die Nachhaltigkeit gewahrt?"

Genau zu diesen Fragen informiert nun das neue Konzept des städtischen Forstbetriebes.

"Wir zeigen, dass wir sehr auf die Multifunktionalität des Stadtwaldes achten. Holznutzen ohne den Wald zu zerstören. Einen wichtigen Rohstoff bereitstellen, gleichzeitig den Menschen einen konsumfreien Erholungsraum sichern und die Biodiversität fördern, dieser Spagat ist unsere tägliche Herausforderung."

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungseröffnung „Invasive Arten“ im Gießener Rathaus. Von links: Lars Möller (Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie), Sigrid Brühl (Amt für Umwelt und Natur der Stadt Gießen), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Ausstellung „Invasive Arten“ im Rathaus Gießen eröffnet
Eine Ausstellung des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt...
Geförderte Bäume werden ab sofort kontrolliert
Vor rund zwei Jahren rief die Stadt Gießen die Baumfördersatzung ins...
Gießen blüht auf - mit Samentütchen des Umweltamts
Die Stadt Gießen stellt unter dem Motto „Gießen blüht auf“ ab...
Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Katharina Neumann (Gartenamt), Ulrike Petschenka und Jörg Schmidt (Waldakademie Hessen) mit einem Holztier vor dem Stadttheater
30 Grundschulklassen können ab Mai für das Jubiläums-Gartenfest lebensgroße Holztiere gestalten
Ab dem 20. Mai soll neben dem Neuen Teich im Stadtpark Wieseckaue ein...
Johanneskirche im Dunkel
Samstag 30. März „Earth Hour“- Klimaschutz jetzt - Licht aus in der Stadt Gießen
Für eine Stunde wird am Samstag dem 30. März von 20:30 bis 21:30 im...
Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann, Stadträtin Gerda Weigel-Greilich und Kinder der Kindertagesstätte St. Thomas Morus vor den neuen Spielgeräten an der Liebigshöhe
Neu gestalteter Spielplatz Liebigshöhe eingeweiht
Nach mehrmonatiger Bauzeit ist der Spielplatz „An der Liebigshöhe“...
Anwohnerinnen und Anwohner weihen mit Stadträtin Gerda Weigel-Greilich die neue Boulebahn im Grünzug Schlangenzahl ein.
Boulebahn im Quartier Schlangenzahl angelegt
Das Stadtquartier am Schlangenzahl verfügt seit diesem Wochenende...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadt Gießen Dezernat IV

von:  Stadt Gießen Dezernat IV

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadt Gießen Dezernat IV
211
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zapfen vom Mammutbaum in Gießen-Allendorf
Allendorfer Mammutbaum steht jetzt im städtischen Baumschutzkataster
Ein 16 Meter hoher Mammutbaum in einem Allendorfer Garten steht als...
Thomas Bobbe vom Darmstädter Institut für Gewässer- und Auenökologie (dritter von links) mit Mitgliedern der Gießener Lokalen Agenda 21 auf der Aussichtsplattform am Uferweg
Gießener Lokale Agenda 21 feierte Sommerfest an der Lahn
Die Gießener Lokale Agenda 21 hat ihr Sommerfest mit einer Exkursion...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebensbegleitende Berufsberatung – für Schüler und Studierende sowie Arbeitslose und Beschäftigte
Durch die Digitalisierung, den demographischen Wandel und den...
Neues Angebot des Hospiz-Verein Gießen e.V.:“ Letzte Hilfe Kurs“
Seit etwa 1970 setzen sich viele Bürger*innen in Deutschland in der...
Auf Ralph Schüller (links) folgt nun Melanie Grzimbke als neue Schulleitung. Bei der offiziellen Vorstellung zugegen war auch Magnus Schneider (rechts), Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH.
Sophie-Scholl-Schule Gießen stellt Melanie Grzimbke als neue Leiterin der Grundschule vor
Seit diesem Schuljahr ist Melanie Grzimbke neue Schulleiterin der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.