Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vernissage der Brüder Grimm Schule in Gießen Kleinlinden

Gießen | Wir laden alle Interessierte herzlich zu unserer Vernissage ein.

Am 20.02.2019
Um: 18 Uhr
in der Arztpraxis Dr. KD Greilich, Waldweide 5 in 35398 Gießen- Kleinlinden.



Wir stellen verschiedene KUNSTEXPONATE vor.

Zum einen erwarten Sie expressionistische Experimente des 9. (jetzt 10.) Jahrgangs.

Thema: „Bitte keine Regeln und keine Vorgaben verwenden.
Mach dich frei und bringe Farbe auf die Leinwand“

Gleichzeitig werden die Bilder des 7. Jahrgangs ausgestellt, die den Friedensplakatwettbewerb des Lions Club gewonnen haben.

Es werden auch ein paar sehr gelungene Ausarbeitungen des aktuellen 9. Jahrgangs vorgestellt, an welchem Schülerinnen und Schüler mit Pastellkreide Tiere aus dem Dschungel auf schwarzen Karton gestaltet haben.

Sie dürfen auch gleichzeitig auf LIVE Musik von Schülerinnenn únd Schülern der BGS gespannt sein, kleine Häppchen, Getränke und wertschätzende Reden genießen.

Es ist immer wieder faszinierend, wenn die Lernenden in den eigenen Kunstwerken versinken und am Ende feststellen, dass ihnen das Ergebnis erstaunlicherweise selbst sehr gefällt. Das erlebe ich nicht oft, das werden viele Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer bestätigen können.

Manche erkennen, dass sie beim konzentrierten Arbeiten auch surrealistisch unterwegs sind und letzten Endes ihre Gefühle und Gedanken dargestellt haben.

1
 
 
 
 
1
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

V.l.: Fabrizio Cartocci (2. Vors. DIG), Hildegard Wille (Römerforum), die Legio Prima Germanica, Rainer Grabowski (Geschäftsführer Römerforum), Susanne Burzel (Römerforum), Rita Schneider-Cartocci (1. Vors. DIG), Dieterich Emde (Vors. KuKuK).
Die Wege nach Wettenberg führen nach Rom: Rom-Ausstellung im KuKuK zum 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. eröffnet
Alle Wege führen nach Rom, auch der nach Wettenberg. Am Samstag, 11....
Gesehen in Kiel
Müllästhetik
Geradezu futuristisch und regennass spiegelnd noch eindrucksvoller, die Röhre aus 900 Getränkekisten von Wolfgang Winter und Berthold Hoerbelt
Kunst, Insekten, durchwachsenes Wetter - ein Tag in Bad Homburg
"Donnerstags ist alles gut", so heißt eines der spektakulärsten...
Groß wie ein Reisekoffer, die größte Leica im Shop
Mit der Lumix zu Leitz
Wenigstens hat die Lumix ein Leitz-Objektiv, so dass man sich nicht...
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...
Das Herbsträtsel: Die Engel versammeln sich, um nach Süden zu fliegen. Nur, wo tun sie das?
Stadttheater: Der „Apoll auf dem Streitwagen„ soll zurückkehren.
Der Aufruf der BI Historische Mitte Gießen vor einigen Wochen wegen...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.256
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.02.2019 um 21:48 Uhr
Viel Erfolg und gutes Gelingen
Martina Lennartz
6.027
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 04.02.2019 um 23:21 Uhr
Vielen Dank. Ein großer Teil der Exponate kann sogar käuflich erworben werden.
H. Peter Herold
28.256
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.02.2019 um 23:27 Uhr
Dazu viel Erfolg. Bild 1 und 2 sind Spitze .
Martina Lennartz
6.027
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 04.02.2019 um 23:51 Uhr
Welche genau meinst du?
H. Peter Herold
28.256
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.02.2019 um 17:40 Uhr
1 = Raubvogelkopf und 2 = Nr. 5 Raubtierkopf
Birgit Hofmann-Scharf
10.321
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 07.02.2019 um 12:06 Uhr
Ich konnte bereits viele der Exponate der vergangenen Jahre in der genannten Praxis bewundert - es lohnt sich, diese anzuschauen! Ein sehr schönes Bild einer Schülerin hängt an unserer Wand! Viel Erfolg!
Martina Lennartz
6.027
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 07.02.2019 um 12:13 Uhr
Liebe Birgit. Schön von dir zu hören. Vielen lieben Dank für deine nette Rückmeldung. :)
H. Peter Herold
28.256
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.02.2019 um 12:21 Uhr
Liebe Martina, nicht nur deine Schüler malen. Auch du beherrschst diese Kunst. Ein Bild von dir wird am Dienstag aufgehängt.
Martina Lennartz
6.027
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 07.02.2019 um 12:31 Uhr
Oh, schön..
Aber weil ich gerne male, zeichne und gestalte, bin ich Kunstlehrerin geworden.
Wenn dann die Kinder ebenso Freude damit entwickeln und kreativ ihrer Fantasie freien Lauf lassen, dazu neue Techniken und Methoden lernen wollen, dann entstehen so feine Exponate die es sich auszustellen lohnt.:)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

online
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
6.027
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mahngang zur Reichspogromnacht und die einzelnen Stationen in Gießen
Am 9.11.2019 fand in Gießen wieder ein Mahngang zur Reichspogromnacht...
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...

Veröffentlicht in der Gruppe

Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden

Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...
Ausdrucksvolle Kunsteröffnung in einer Arztpraxis
Am 20.02. fand zum wiederholten Male in der Arztpraxis des Dr. Klaus...

Weitere Beiträge aus der Region

Mahngang zur Reichspogromnacht und die einzelnen Stationen in Gießen
Am 9.11.2019 fand in Gießen wieder ein Mahngang zur Reichspogromnacht...
Herbstsonne
Letzten Sonntag im Garten und unterwegs zu einem Café
Morgens nach der Kirche im Garten unterwegs. Die Sonne schien, aber...
V. l. n. r.: Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und FC-Geschäftsführer Jörg Fischer freuen sich gemeinsam mit Mitarbeitern über die neue Kosoperation.
„Sport und Soziales gehören zusammen“ - FC Gießen und Lebenshilfe Gießen kooperieren
Bereits seit Anfang der Fußball-Saison 2019/20 schmücken auch Banden...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.