Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Theaterpremiere: Widerstand der Ästhetik am 8., 9., 12. Februar

Gießen | In was für einer Welt leben wir eigentlich? Sie scheint immer unübersichtlicher und gefährlicher zu werden. Können wir sie überhaupt verstehen oder gar verändern? Und welche Rolle spielen Theater und Kunst dabei? Diese Fragen bearbeitet Regisseur Wanja Lange mit seinem Team im Rahmen seines Master Abschlussprojektes im Studienfach Angewandte
Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen - mal humorvoll, mal poetisch-abstrakt - in jedem Fall mutig und radikal real!

Premiere ist am 8. Februar 2019, um 20 Uhr im Georg-Büchner-Saal, Ludwigstraße 37 in Gießen.
Weitere Vorstellungen sind am 9. und 12. Februar
2019, jeweils um 20 Uhr am gleichen Ort.
Der Eintritt ist frei.

"Es ist klar, wie viel gewonnen wäre, wenn zum Beispiel das Theater, wenn überhaupt die Kunst, imstande wäre, ein praktikables Weltbild zu geben. Eine Kunst, die das könnte, würde in die gesellschaftliche Entwicklung tief eingreifen können, sie würde nicht nur mehr oder weniger dumpfe Impulse verleihen, sondern dem fühlenden und denkenden Menschen die Welt, die Menschenwelt, für seine Praxis ausliefern." (B. Brecht)

Premiere: 8. Februar 2019, 20 Uhr
weitere Vorstellungen: 9.2., 12.2., 20 Uhr

Georg-Büchner-Saal, Bismarckstr. 37, 35390 Gießen

Konzept und Regie: Wanja Lange
Mit: Anton Humpe, Jonas Demuth, Ayda Kültür

Kontakt: wanja.lange@theater.uni-giessen.de

 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Für ein BAföG, von dem man wohnen, leben und lernen kann.
„Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Jeder Mensch...
"Ich bringe die Pizza mit, Ihr die Themen"
Pizza+Politik
„Es stimmt einfach nicht, dass Jugendliche und junge Erwachsene kein...
Praxistag bei Omniplast: Mit beiden Füßen im Spritzguss.
„Wer nicht weiß, wo der Schuh drückt, kann auch nichts ändern.“...
Der Musical und Kultur Gießen e.V. wünscht frohe Weihnachten!
Acht Stimmen, vier Hände und vier Füße
Biebertal/Aßlar (kmp/kr). Ein anspruchsvolles Konzert mit Vokal- und...
Vernissage der Brüder Grimm Schule in Gießen Kleinlinden
Wir laden alle Interessierte herzlich zu unserer Vernissage...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wanja Lange

von:  Wanja Lange

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wanja Lange
43
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Stoppt die neuen Polizeigesetze!“ Podiumsdiskussion am 21.11.
Das Internationalistische Bündnis Gießen veranstaltet eine...
Alassa Mfouapon (mit Mikro) auf der Pressekonferenz der Ellwanger Flüchtlinge (rf-foto)
Solidarität statt Seehofers Masterplan! Alassa Mfouapon muss sofort zurückgeholt werden!
Ellwangen-Appell Nach einer brutalen, politisch motivierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Schnappschüsse mit dem Handy beim Saison-Abschluss von Werder Bremen am Montag 20. Mai
Es war sicher das Spiel der Saison. VFL Oldenburg Regionalliga Nord....
"Mit Papa in einem Boot!“ Kanutour für Väter und Kinder
Die AKTION – Perspektiven e.V. möchte im Rahmen der Gruppenangebote...
the Keller Theatre führt "A Midsummer Night´s Dream" von Shakespeare auf, Premiere am 24.05.2019 bereits ausverkauft
The Keller Theatre führt Klassiker " A Midsummer Night´s Dream" von...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.