Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

A Capella Ensemble "Jazz hat's" am Samstag, 26. Januar 2019 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus (Pfarrsaal Grünberger Straße 80)

A capella Konzert und Poesie mit den "Jazz Hat's" aus Lauterbach am 26.1.2019 um 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
A capella Konzert und Poesie mit den "Jazz Hat's" aus Lauterbach am 26.1.2019 um 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
Gießen | Das Lauterbacher Vocal-Ensemble „Jazz hat's“ kommt mit seinem neuen Programm „How fragile we are ....von Zerbrechlichkeit und Mut“ auf Einladung des Fördervereins St. Thomas Morus und der ansässigen Kindertagesstätte, am Samstag, den 26.01.2019, in die ‚Katakomben‘ der Kulturkirche (Pfarrsaal), nach Gießen.
Das Ensemble, bestehend aus sieben Sängern und acht Sängerinnen, steht unter der musikalischen und künstlerischen Leitung von Sabine Dietrich. Es spürt mit dem neuen Programm der Erkenntnis nach, wie zerbrechlich der Mensch und so viele Dinge dieser Welt sind und wie wichtig es ist, diese Zerbrechlichkeit wahrzunehmen und zu schützen.
Die A-Cappella-Stücke, von denen die meisten aus dem Bereich des Pops stammen, und nicht nur, wie der Name der Gruppe vermuten lässt, aus dem Bereich des Jazz, werden durch die Ausschließlichkeit der Stimmen zu intensiven und komplexen Hörerlebnissen. Manches oft gehörte Pop-Stück gewinnt im vielschichtigen A-cappella-Arrangement sogar noch gegenüber dem Original. Ob „Human“ von Rag'n' Bone Man, „Take on me“ von Aha oder „Run to you“ von den Pentatonix: alle Arrangements fordern dem Ensemble eine hohe Konzentration und Stilsicherheit ab.
Mehr über...
St. Thomas Morus (85)Konzert (871)Kirche (767)Jazz (389)GS80 (62)Förderverein (166)Chor (437)A-Capella (6)
Kurze Texte werden zwischen den Songs einen kunstvoll roten Faden spinnen und die Musikstücke so in den inhaltlichen Gedankengang des Abends einbeziehen.
„Von Zerbrechlichkeit und Mut“ - die „Jazz hat's“ werden mit ihrer Musik und ihrer Poesie bewusst machen, dass es lohnt, wegen und trotz aller Zerbrechlichkeit mutig zu bleiben!
Freuen Sie sich auf ein Chorkonzert der Extraklasse, dargeboten von einem Ensemble, das viel Können und Erfahrung mit sich bringt.

Dieses besondere Konzert findet im Pfarrsaal unter der St. Thomas Morus Kulturkirche, Grünberger Straße 80, statt. Es erwartet das Publikum ein musikalisch-poetischer Leckerbissen. Doch nicht nur für die Ohren gibt es ‚Futter‘, denn der Förderverein bietet Getränke und Snacks und lädt zum anschließenden Verweilen ein. Überraschungs-Musik von regionalen Künstlern nicht ausgeschlossen.
Mit dem Eintritt unterstützen Sie die Arbeit der Kita St. Thomas Morus!

Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr
Karten zu 10.- € (ermäßigt 8.- €) an der Abendkasse

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus
Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus
Hexen, Geister und Dämonen: Ein grotesker Tanz in den Mai mit Ingi...
www.musikschule-gruenberg.de
Kindermusical in der Grünberger Stadtkirche
„Kleiner Stock, ganz groß“ Am Donnerstag, dem 27.Juni, findet in...
Erneut Musikalischer Frühschoppen mit dem Blasorchester Langgöns an Fronleichnam
Schon wieder ist ein Jahr vergangen, denn an Fronleichnam sollte...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
"Best of"- Konzert
Mit Highlights aus den letzten zehn Jahren möchten sich die...
29.6.2019 Ein besonderes Konzertereignis des GV "Jugendfreund" Pohlheim-Watzenborn-Steinberg
Der Gesangverein "Jugendfreund" Pohlheim-Watzenborn-Steinberg möchte...
Die Projekt Band mit Solistin und Soulsängerin Nidia Ortiz
"Himmelfahrtskommando" hält den Gottesdienst
Auch an Christi Himmelfahrt 2019 fand der Gottesdienst...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
898
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mala Isbuschka: Markus Wach, Moritz Weissinger, Daria Khoroshilova, Lena Borchers (v.l.)
„Mala Isbuschka“ zu Gast am 15.09.2019 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Auf Einladung des Fördervereins St. Thomas Morus e.V. entführt das...
Schmökern wie früher: Sabine Streit liest Geschichten einfühlsam und spannend.
41. Orgelvesper am Sonntag, den 8. September um 16 Uhr in St. Thomas Morus, verbindet Nachwuchs
Die 41. Orgelvesper am Sonntag, den 8. September 2019 um 16 Uhr in...

Weitere Beiträge aus der Region

1 - 2 - oder 3
Heute bekam ich auch welche vor die Kamera. Ihren Namen kenne ich...
Jaleshari Karmakar nimmt seit Januar 2018 am Programm „Ein Leben lang genug Reis“ der Entwicklungsorganisation NETZ teil. Ein Jahr später sagt sie: „Früher hatten wir nur sehr selten dreimal am Tag zu essen. Jetzt schon – das Proje
Dem Klimawandel begegnen – in Deutschland und in Bangladesch. Experten aus Bangladesch zu Gast in Schwalbach
Schöffengrund | Der Weltladen Schwalbach lädt am Dienstag, 15....
Gießener Künstler und Label präsentieren sich in Amsterdam
Am Mittwoch, dem 16. Oktober 2019, startet das Amsterdam Dance Event...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.