Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lebenshilfe Gießen möchte mit Thementag zur „Begleiteten Elternschaft“ eine wichtige Debatte anregen

Von links: Dirk Oßwald (Vorstand der Lebenshilfe Gießen), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende) sowie Martina Ertel (Bereichsleitung Ambulante Hilfen) blicken dem Thementag zur „Begleiteten Elternschaft“ freudig entgegen.
Von links: Dirk Oßwald (Vorstand der Lebenshilfe Gießen), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende) sowie Martina Ertel (Bereichsleitung Ambulante Hilfen) blicken dem Thementag zur „Begleiteten Elternschaft“ freudig entgegen.
Gießen | Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen feiert 2019 ihr 60-jähriges Jubiläum. In den zurückliegenden Jahrzehnten hat sich der 1959 als Elterninitiative gegründete Verein – der mittlerweile über 2.800 Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf beschäftigt und begleitet – konsequent für die Belange von Personen mit Behinderungen eingesetzt. Inklusion und gleichberechtigte Teilhabe gelten als wesentliche Ziele der Lebenshilfe Gießen, die sich am Mittwoch, den 16. Januar, mit einem Thementag zur „Begleiteten Elternschaft“, einer weiteren gesellschaftlichen Fragestellung intensiv widmen möchte.

Unter dem Titel der im Kleinlindener Bürgerhaus stattfindenden Veranstaltung, zu der zahlreiche angemeldete Gäste aus ganz Hessen erwartet werden, versteht sich die Elternschaft von Menschen mit Behinderung, die in Deutschland unterschiedliche Regelungen und Rahmenbedingungen erfährt.

Gemeinsam mit Fachleuten, Politikern und Verwaltungsverantwortlichen sollen nun Probleme beleuchtet, Lösungswege aufgezeigt und Kooperationen erschlossen werden. Vor allem aber soll der Diskurs hinsichtlich der Begleiteten Elternschaft angeregt und hierüber sinnvolle Handlungsoptionen sowie Möglichkeiten der Hilfestellungen aufgezeigt werden.

Mehr über...
„Unser Ziel muss es sein, solchen Familien eine gemeinsame Perspektive, ein gemeinsames Leben zu ermöglichen und das Wohl der Kinder zu gewährleisten“, erklärte Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, am Rande einer dem Thementag vorgeschalteten Pressekonferenz in der Lebenshilfe-Geschäftsstelle in Garbenteich.

Ein kleiner inhaltlicher Ausblick auf die Tagung am kommenden Mittwoch:

Der Philosoph und Bestsellerautor Dr. Christoph Quarch beteiligt sich an dem Programm mit einem Impulsreferat zum Thema „Recht und Gnade – über den Anspruch der Elternschaft“. Ferner werden sich die Teilnehmer über Praxisbeispiele von Begleiteter Elternschaft informieren können. Im Fokus stehen hierbei die Angebote der Von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, die aufgrund ihres ganzheitlichen Ansatzes eine überregionale Bedeutung erlangt haben.

Zudem ist unter anderem eine von hr-Reporter Klaus Pradella moderierte Podiumsdiskussion angedacht, an der beispielsweise Dr. Andreas Jürgens (Erster Beigeordneter, LWV), Hans-Peter Stock (Jugenddezernent LK Gießen) sowie Gerda Weigel-Greilich (Jugenddezernentin Stadt Gießen) teilnehmen werden.

„Wir freuen uns auf einen regen Austausch, interessante Debatten und zielführende sowie praxisorientierte Ansätze für die Zukunft“, so Dirk Oßwald.

Für informative Fragen zum Thema „Begleitete Elternschaft“ steht Frau Martina Ertel, Bereichsleitung Ambulante Hilfen bei der Lebenshilfe Gießen, zur Verfügung (E-Mail: m.ertel@lebenshilfe-giessen.de / Telefon: 0641-79798-114).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fit werden und eine gute Zeit miteinander haben: Der Spinning-Kurs mit Claudia Jesiek (Schwarze Trainingskleidung) kommt gut an.
„Es ist wie Tanzen“ - Verein ONIF veranstaltet inklusiven Spinning-Kurs im Gießener Fitnessstudio Clox
„Jetzt noch einmal richtig Gas geben“, ruft Claudia Jesiek den...
„Sie sind keine Bitsteller“ – Dorothea Terpitz und Frauke Ackfeld machten Gießener Eltern Mut, sich für ihre Rechte und die Rechte ihrer Kinder stark zu machen. (Foto: Lebenshilfe/David Maurer)
„Sie sind keine Bittsteller“ - Dorothea Terpitz und Frauke Ackerfeld ermuntern Eltern beim JuLe-Infoabend zum Thema „Inklusion in Schule und Bildung“
„Inklusive Beschulung findet als Regelform in der allgemeinen Schule...
Landrätin Anita Schneider und Lebenshilfe-Mitarbeiterin Fabienne Faust hatten sichtlich Freude am "Seitenwechsel".
Anita Schneider füllt Tierfutter ab, Fabienne Faust übernimmt die Rolle der Landrätin - Seitenwechsel-Aktion anlässlich des 60. Geburtstages der Lebenshilfe Gießen
Im Fußball gehört er einfach dazu. Nach 45 gespielten Minuten kommt...
Die Athlten der Lebenshilfe Gießen.
Team der Lebenshilfe Gießen mit starker Leistung bei den ersten hessischen Special Olympics im Wintersport
Pohlheim/Feichten (red). Mit zahlreichen Medaillen um den Hals...
Auch in der Lollarer Wäscherei erhielten Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten.
„Wie in den Fernsehserien, die man so kennt“ - Lebenshilfe-MitarbeiterInnen und PolizeianwärterInnen wechseln die Perspektiven
Pohlheim (-). Sechs sogenannte „Seitenwechsel“ veranstaltet die...
Ein Schulterschluss zwischen den heimischen Vereinen und der Lebenshilfe Gießen wird angestrebt.
„Vereine werden inklusiv“ – Reger Zuspruch für neues Projekt der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Im Herbst des vergangenen Jahres startete die...
Dr. Thomas Spies, jetziger OB Marburg am 5.5.2015 im Rollstuhl durch seine Stadt
Über die Stadtgrenze schauen: Am 3. Mai europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung
MissionInklusion Aktionstag am 3. Mai 2019 von 10 bis 15 Uhr auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
281
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Volontäre unternehmen im Rahmen eines Tagesseminars eine kulinarische Tour über den Shuk (Markt) von Tel Aviv.
„Das wahre Leben in Israel kennenlernen“ - Deutsch-Israelischer Verein für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung hilft bei der Vermittlung von Freiwilligendiensten
Bereits seit 25 Jahren existiert der Deutsch-Israelische Verein für...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...

Weitere Beiträge aus der Region

PRO BAHN Hessen kritisiert den ADAC wegen der Studie zu unterschiedlichen Fahrpreisen in Großstädten
Als eine auf mangelhafter Grundlage basierende Studie bezeichnet der...
Die SWG-Aufsichtsratsvorsitzende Astrid Eibelshäuser und die beiden SWG-Vorstände Matthias Funk (Mitte) und Jens Schmidt konnten eine erfreuliche Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 vorstellen.
Gut aufgestellt in die Zukunft
Energiewende und Digitalisierung – diese beiden großen Themen standen...
Die ersten drei Mannschaften des U13-Finalturniers: Platz 1: FC Carl Zeiss Jena; Platz 2: Eintracht Trier; Platz 3: FC Wehen Wiesbaden
Bauhaus Kids Cup 2019 - zweitägiges Sportspektakel in Gießen
Um den Jugendsport und die regionale Talentförderung zu unterstützen,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.