Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Rezept von einem "Steirischer Schweinebraten"

wenn man da nicht Hunger bekommt....
wenn man da nicht Hunger bekommt....
Gießen | Da ich Verwandtschaft in Graz habe schicke ich ab und zu meine Artikel weiter ins ferne Österreich.
Nun hat der Cousin meiner Mutter, genannt Winzi nach Winfried wie so viele der mütterlichen Seite heißen, mir ein ausgefallenes Rezept von einem „Steirischem Schweinebraten“ geschickt.Ich muß sagen, nicht nur mir ist das Wasser im Munde zusammen gelaufen.
Aber lesen sie das doch aufwendige Rezept selbst und erfreuen sie sich an den schönen Bildern die er mir geschickt hat.
Das Gericht ist schon für ca 18 Personen gedacht,also eine Feier wäre drin!

Hallo Christiane,heute sende ich dir ein paar Fotos vom steirischen Schweinebraten.
Ist ganz einfach gemacht:ca.5,5 kg Schweinerücken(so ist Gewicht bei uns,sind mind.18
Personen,und wird auch kalt gegessen) Schwarte,Knoblauch,Salz Kümmel,Scheineschmalz.
So wird’s gemacht:
Schwarte einschneiden(bis tief in den Rückenspeck).
Knoblauch pressen(gepresst eine Hand voll,nicht sparen,ist sehr wichtig!
Schweinsrücken fest salzen(kann dabei schon am Backblech liegen)
Mit Knoblauch beiderseits einreiben
Mit Kümmel bestreuen,Vorsicht nicht zuviel.
Scheineschmalz mit Suppenlöffel darauf geben ca 10-12 Löffel(gibt Bratenfett für Brot wenn
Scheinebraten etwas übrig bleibt und kalt gegessen wird)
Dann Nylonsack darüberziehen und über Nacht stehen lassen.
Tags darauf Backrohr vorwärmen und Wasser reingießen und mit Schwarte ins Fett-Wasser
legen.
Backrohr auf 130 °C einstellen und ca 3,5 Std braten lasse(kerntemberatur 75 °C)
Nach einer1,5 Std bitte wenden,Schwarte nach oben und immer begießen.
10 min vor Ende auf 170 °C gehen(Oberflächenbräunung)
Dazu Sauerkraut und Semmelknödel oder Kartoffel.

wenn man da nicht Hunger bekommt....
wenn man da nicht Hunger... 
bitte zugreifen...;-))
bitte zugreifen...;-)) 
So sieht der Braten im Ofen aus
So sieht der Braten im... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
27.353
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.01.2019 um 13:31 Uhr
Schön, aber ich bin nur eine Peson und da wären 500 g ausreichen. Nur das kann man nicht braten :-(
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Pausch

von:  Christiane Pausch

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christiane Pausch
6.183
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
die ersten Knödel sind gerollt
Semmelknödel selbst gemacht
Aus Graz kam nun das zum Schweinebraten dazugehörige Rezept für die...
einfach köstlich...
Schnell noch eine leckere Vorspeise"Ziegenkäse mit roten Pfefferbeeren und Honig in Olivenöl
Na wenn das nicht lecker klingt! Als ich dieses Gericht einst auf...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
die ersten Knödel sind gerollt
Semmelknödel selbst gemacht
Aus Graz kam nun das zum Schweinebraten dazugehörige Rezept für die...
wenn man da nicht Hunger bekommt....
Rezept von einem "Steirischer Schweinebraten"
Da ich Verwandtschaft in Graz habe schicke ich ab und zu meine...

Weitere Beiträge aus der Region

Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 25.01.2019 gastiert die Band New Orleans Joymakers im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem...
Einladung zu Syrien-Veranstaltung
Der Krieg in Syrien Informations- und Diskussionsveranstaltung...
Es war wieder ein fantastischer Einstand mit dem Berry Blue Trio im Jazzkeller Grünberg für das Club Jahr 2019! 
Es war wieder ein fantastischer Einstand mit dem Berry Blue Trio im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.