Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Nahles (SPD) kippt um -- die Forderung nach Abschaffung

Gießen | des § 218a des StGB ist keine Spielerei von Frauen und auch Männern. Im Bundestag schien eine Einigung darüber zu bestehen, den für Frauen und helfenden Ärzten/Ärtztinnen diskriminieren Paragrafen abzuschaffen. Doch wie schon oft in der Geschichte verrät die SPD die Hoffnung von Millionen Menschen.
(Es gibt wohl Widerstand in dieser Partei)
Es gibt Beistand für Nahles und andere reaktionären Kräfte aus Gießen. Ulrich Weyel, christlicher Fundamentalist fordert für Nahles und Kramp-Karrenbauer: "Gott segne sie dafür."
(Leserbrief in der Gießener Allgemeinen vom 19.12.18)

Mehr über

verrat (1)SPD (551)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Demokratie schützen.
„Die Razzia heute Morgen zeigt erneut, wie wichtig es ist, gegen die...
Warum torpediert der Bürgermeister eine Waldkindergartengruppe? Fandré und Knorz: "Wünsche aus der Elternschaft werden nicht ernst genommen!".
„Was in mittlerweile über eintausendfünfhundert Kommunen...
Marius Reusch
Bürgermeisterwahl in Langgöns: Marius Reusch vereint fachlich hochqualifizierte und menschliche Qualitäten - Demokratisches Recht wahrnehmen und wählen gehen!
„Zwei Dinge machen einen Bürgermeister aus: Er sollte fachlich...
Ihr lieben Leute, bezahlbare Wohnungen werden seit Jahren gebraucht, nicht erst vor der Landtagswahl !
In Hessen haben sich schon über 50 Bürgerinitiativen gebildet und es werden immer mehr!
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber trotzdem werden die Anlieger mit diesen horrenden 5-stelligen Straßenbeiträgen 'abgezockt'.
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber...
PRO BAHN Landesverband Hessen gratuliert den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl am 28.10.2018 zum Einzug in den Landtag
Der PRO BAHN Landesverband Hessen schaut gemäß seiner Satzung...

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
6.960
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 19.12.2018 um 16:50 Uhr
Wenn ich als Frau einer Anderen sage welcher Frauenarzt/Ärztin über einen Schwangerschaftsabbruch informiert, mache ich da auch Reklame ?
Mich wundert schon lange nichts mehr was auf der politischen Bühne so zu sehen und zu hören ist.
Florian Schmidt
4.591
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 19.12.2018 um 17:09 Uhr
Eine Neuregelung bei grundsätzlicher Beibehaltung des §219a würde kaum etwas ändern. Dieses dreiste Gewürm selbsternannter Lebensschützer wird auch weiter den Paragraphen zum Anlass nehmen Ärztinnen und Ärzte anzuzeigen und die betroffenen Frauen anzuprangern und zu kriminalisieren. Der Paragraph gehört gestrichen.
Was soll man zu Herrn Weyel groß sagen? Gott soll als Personen segnen die sich gegen ein Recht auf körperliche und sexuelle Selbstbestimmung aussprechen und im Körper der Frau eher so eine Art Bioinkubator sehen?
Michael Beltz
7.271
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 22.12.2018 um 17:21 Uhr
Liebe Christine, wenn du einer Frau helfen willst, dann rate ihr zur Adresse einer Ärztin oder Arzt nur heimlich. Ansonsten bist du dran wegen Bildung einer illegalen Gruppe und Geheimnisverrat.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.271
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wohnbau: Der Fisch stinkt vom Kopf her
Seit Reinhard Thies vor fünf Jahren die Geschäftsführung der Wohnbau...
Matthias Beltz: Parmesan und Partisan
Von Matthias Beltz, einem entfernten Verwandten von mir, ist ein...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bündnis gegen Rechts Gießen

Mitglieder: 29
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
entstanden während eines kurzzeitigen Stromausfalls vor einem Jahr
Vom Nordlicht zum Notlicht...
Nahles (SPD) kippt um -- die Forderung nach Abschaffung
des § 218a des StGB ist keine Spielerei von Frauen und auch Männern....

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
St. Knut Tag
Nein, es ist keine Erfindung eines Möbelhauses, es gibt ihn wirklich...
Christina Mülich (M.) freut sich mit ihrer Freundin Christiane Dellner über das von Horst Schäty mitgebrachte T-Shirt mit den Autogrammen der BVB-Spieler.
Trikot mit den Unterschriften der BVB Spieler überreicht
Groß war die Freude bei Christina Mülich aus Wißmar, als sie dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.