Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Aus jedem Tag das Beste machen - Pfadfinder laden zum Musical „Der kleine Tag“ von Rolf Zuckowski am ersten Adventswochenende ein

Gießen | Aus den Kinderzimmern und Klassenräumen sind sie nicht mehr wegzudenken – die Geschichte vom kleinen Tag und die dazugehörigen Ohrwürmer. In diesem Advent ist das gleichnamige Musical aus der Feder von Rolf Zuckowski im großen Saal der Katholischen Kirche St. Albertus in Gießen zu sehen. Am 1. und 2. Dezember (Samstag und Sonntag) hebt sich um 15 Uhr der imaginäre Vorhang zur Vorstellung.
Traditionell präsentieren die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der KPE (Katholischen Pfadfinderschaft Europas) am ersten Adventswochenende ein großes Theaterstück. In der Vergangenheit zeigte man hier Musicals wie „Prinz und Bettelknabe“, „König der Löwen“ oder „Robin Hood“. Auch besinnliche Stücke wie „Franziskus“ wurden schon von den Jugendlichen auf die Bühne gebracht.

Wie beliebt „Der kleine Tag“ ist, zeigt auch die Begeisterung der Beteiligten. „Viele der Kinder, die bei uns mitspielen, kannten die Texte schon bei der ersten Probe auswendig“, staunt Betram Fenderl, der beim dem Familienstück zusammen mit Sonja Schnabel die Regie führt.

Die Geschichte erzählt vom kleinen Tag, der zusammen mit den anderen Tagen in der Lichtwelt lebt, ganz weit hinter den Sternen. Jeder Tag darf nur einmal auf die Erde und die Dinge miterleben, die dort passieren. „Kein Tag ist wie der andere, und jeder Tag möchte natürlich ein ganz besonderer Tag sein“, erklärt die Regisseurin. Denn Tage, die spektakuläre Ereignisse vorzuweisen haben, dürfen in die erste Reihe. Wie der Tag, an dem Kolumbus Amerika entdeckte. Oder der Tag, an dem die Menschen erstmals Feuer entfachten. Ein Tag, an dem jedoch nichts Besonderes passiert, muss in die letzte Reihe. Als endlich der 23. April kommt und der kleine Tag auf die Erde darf, erlebt er viel Wundervolles mit: Wie ein altes Paar sein Wiedersehen feiert. Wie ein Junge auf der Gitarre spielt und dadurch mit seinem Vater zusammenfindet. Aber auch ganz alltägliche Dinge wie ein nettes Gespräch an der Bushaltestelle, den Umzug einer Familie oder ein Geburtstag. „Für den kleinen Tag ist das alles ganz großartig“, berichtet Fenderl. „Als er zurück im Lichtreich ist und von seinen Erlebnissen erzählt, wird er allerdings ausgelacht. Darüber ist er sehr traurig.“ Ein Jahr später stellt sich heraus, dass der 23. April doch ein ganz besonderer Tag war. Weil nichts Schlimmes passiert ist und sich alle Menschen verstanden haben.
„Das
ist eine wirklich niedliche Geschichte, verpackt in sehr schöne Musik“, findet Fenderl. Und das Stück enthält auch eine Botschaft für die kleinen und großen Zuschauer: „Jeder Tag ist ein neuer Tag, man sollte das Beste daraus machen.“ Die besondere Bühnentechnik und die selbst gemachte Musik durch einen Chor und Orchester, verleiht dem Musical übrigens noch eine eigene Note.

Das Ensemble umfasst über 40 Pfadfinderinnen und Pfadfinder, die seit Anfang September proben. Alle Kinder und Jugendlichen üben fleißig ihre Texte und verfeinern regelmäßig ihre Darstellung. Musicals und Theaterstücke aufzuführen macht nicht nur allen Beteiligten großen Spaß, sondern die Musik und die Inszenierung berühren Schauspieler und Gäste jedes Mal unmittelbar.

Zu den großen Aufführungen im Pfarrsaal der St. Albertus Kirche (Nordanlage 45, Gießen) am Samstag, dem 1. Dezember, und Sonntag, dem 2. Dezember, jeweils um 15 Uhr, laden die Pfadfinderinnen und Pfadfinder recht herzlich ein. Der Eintritt ist frei. In der Pause werden Erfrischungen, Kaffee und Kuchen zugunsten der Arbeit der Jugendgruppen verkauft.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Fahrradverbot für Schüler – kein Witz
Es ist nicht zu fassen, da spricht eine Schule in Magdeburg ein...
Eindrucksvolle Künstler gestalten anspruchsvolles Benefizkonzert in Langgöns. Bürgermeister Reusch: "Wunderbare und wertvolle Arbeit des Fördervereins die ich gerne unterstütze".
Auch bei seiner 14. Auflage sorgte das Benefizkonzert von und für den...
Colin als Jesus in der Bildmitte mit gekreuzten Armen. Foto: Ole Weil
Musical nach biblischer Vorlage an Francke-Schule
Mitreißende Musik bot das Musical „Maria und Martha“, das von 200...
Das erfolgreiche Licher Team am Samstag
1 x Gold, 3 x Silber und 9 x Bronze bei Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende trat das Karate Dojo Lich mit 12 Startern...
"Das SAMS" am 13.12.2019 um 18 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Familien-Kino im Advent +++ Kulturkirche St. Thomas Morus zeigt "Das SAMS" am Freitag, den 13.12.2019 um 18 Uhr
Sonntag scheint die Sonne, Montag kommt Herr Mon, Dienstag ist...
Erste-Hilfe-Auffrischung im Karate Dojo Lich
Was tun, wenn im Training jemand zusammenbricht, sich verletzt hat...
#kulturkirche19 - powered by förderverein st. thomas morus
Nicht vergessen! Heute, 8.12.2019, 16 Uhr 43. Orgelvesper zur Adventszeit in der Kulturkirche St. Thomas Morus
10 Jahre Orgelvesper in St Thomas Morus, heute am zweiten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Matthias Krause

von:  Matthias Krause

offline
Interessensgebiet: Gießen
Matthias Krause
97
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jugendliche bei der Probe einer Szene
Kinder-Musical: Robin Hood - Die Legende von Sherwood Forest
Traditionell präsentieren die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der KPE...
Pfadfinder als Botschafter der deutsch-israelischen Städtepartnerschaft
„Lasst die Welt besser zurück, als ihr sie vorfindet“, lautet ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Nur für Trittsichere begehbar...
steht auf der Tafel am Start (oder Ziel) des "Alpenvereinswegs" am...
Mohnfeld im Marburger Land
Der Maler Claude Monet 1840 – 1926, und sein Gemälde „Mohnfeld“ aus...
1995-2020 - 25 Jahre RMV und NVV am 28.05.2020 - eine gemischte Bilanz und ein gewünschter Ausblick des PRO BAHN Landesverbandes Hessen
Im Land Hessen kann man in diesen Tagen ein besonderes Jubiläum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.