Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bunte Ausstellungseröffnung der Lebensfäden im Nordstadtzentrum

Ausstellung der Lebensfäden
Ausstellung der Lebensfäden
Gießen | "Nichts war über Nacht von den Trägerstoffen gerutscht, nichts hatte sich gedellt oder Falten geworfen" berichtete eine gut gelaunte Georgia Rakelmann des ausrichtenden Vereins von Transit Gießen den Besuchern in ihren einführenden Worten zur Ausstellungseröffnung "Lebensfäden. Handarbeitsschätze der Nordstadt". Glücklich zeigte sie sich über die kurzweiligen und intensiven Projekttage im Vorfeld. Die 14 tägigen gemeinsamen Treffen im Nordstadtzentrum hätten diese Ausstellung erst möglich gemacht. Zukünftig möchte sich die Gruppe nun wöchentlich im Nordstadtzentrum treffen, um ihrem großen Hobby, der Handarbeit, nachzugehen.

Nordstadtbewohnerin Veciha Seyfaldin sprach über Handarbeiten, die etwas von früher erzählen. Rakelmann schilderte den Weg der Handarbeiten von den Schränken und Kisten in den Wohnungen hin zur Gruppe Lebensfäden und jetzt in eine Ausstellung.
Gedankt wurde dem Nordstadtverein Gießen, daß die Gruppe dort tagen darf, Richard und Anna Flaschka für den Bau der Ausstellungsgestelle, den engagierten jüngeren Gruppenmitgliedern Luisa, Lea und Janina für das Nähen der Stoffbahnen, und dem Verein IFLA e.V. für die Unterstützung für die Materialien der Gestelle. Mit Stolz blickten die Projektteilnehmer auf die gesammelten Ausstellungsstücke.

Ihren Ursprung hat diese 2018 ins Leben gerufene Gruppe in der Idee, sich als engagierte und vielfältige Stadtgesellschaft zu zeigen und sich mit eigenen Ideen, Konzepten und Engagement ins Gemeinwohl einzubringen. Die Arbeit dieser Gruppe fließt in das Oberhessische Museum Gießen ein, welches in den kommenden Jahren Schritt für Schritt zu einer Institution zu entwickeln wird, die den Anforderungen eines zeitgemäßen Museums entspricht.

Für das leibliche Wohl des Abends war gesorgt. Süssigkeiten für die Kinder, kleine süsse aber auch herzhafte Leckereien für die älteren Besucher.
Gerade die letztgenannten fühlten sich durch die ausgestellten Stücke an ihre Kindheit erinnert. So staunte man nicht schlecht dabei, Männer beim "studieren" von Häkeldeckchen zu beobachten.

Ausstellung der Lebensfäden
Ausstellung der... 
Besucher der Ausstellung
Besucher der Ausstellung 
Eines der vielen Ergebnisse
Eines der vielen... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v.l.n.r: Prof. Dr. Alexander Jendorff mit der neuen Jugendleiterin Mira Dahmen und dem zweiten Vorsitzenden Helmut Appel
Blau-Weiß nach schwerem Jahr auf der Suche nach neuer Balance - Mitgliederversammlung 2019 im Zeichen des personellen Neubeginns
„Das vergangene Jahr war für die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen...
Großer Frühjahrsputz in der Nordstadt
„Wisch Mob“ fegt am 9.März durch den Stadtteil Sauber ist schöner...
Stadt Gießen stellt Testplanung am Runden Tisch Flussstraßenviertel vor.
Die Sanierung des Flussstraßenviertels nimmt konkretere Formen an....
Viele Interessierte beim Nordtalk.
20. Nordtalk: Lärmbelästigung, Radfahrer und Dauerparker Friedhofsallee
Sitzplätze waren Mangelware beim Nordstadtbürgertisch Ende Oktober....
Tannenzauber in der Nordstadt
Am 29. November ist es wieder soweit. Der Tannenzauber in der...
Der Posaunenchor Wieseck unterstützte den Tannenzauber in der Nordstadt.
Nordstadt-Tannenazauber trotze Regen
Trotz nasskaltem Wetter war die Stimmung der großen und kleinen Gäste...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nordstadtverein e. V. Gießen

von:  Nordstadtverein e. V. Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nordstadtverein e. V. Gießen
649
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hundetag im Flussstraßenviertel
Hunde und Menschen sind auf eine besondere Weise verbunden. Die...
Jutta Oerter und Rudolf Michna präsentieren das Unterstützungsangebot BIWAQ: Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier.
Gut besuchter Runder Tisch Flussstraßenviertel
Nicht nur die Städtebauliche Rahmenplanung war am 26. März 2019 beim...

Weitere Beiträge aus der Region

Einige Tage unterwegs in Deutschland - 2. Spaziergang auf der Platte 7. April
Nach einem Essen im Gasthaus oben auf der Platte, gleich neben dem...
Der Bahnhof
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 1. Wiesbaden 6.-8. April
Da ich einige Bilder eines Waldspaziergang auf der Platte hoch über...
Europapokal Eintracht Frankfurt steht im Halbfinale!
Das ist der größte internationale Sieg der Hessen seit 39...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.