Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erste Idee einer E-Bike-Route vor Ort getestet

Gießen | Eine Radroute soll die nördlichen Kommunen im Gießener Land miteinander verbinden

Zusammenwachsen und ihre touristischen Schätze gemeinsam vermarkten, das wollen die sechs Kommunen im nördlichen Teil des Gießener Landes: Lollar, Staufenberg, Allendorf (Lumda), Rabenau, Buseck und Reiskirchen. Die große Herausforderung ist, das landschaftlich attraktive Lumdatal „über den Berg“ mit dem Wieseck Tal und seiner interessanten Industriekultur und Baukunst zu verbinden. Gelingen könnte dies über eine 54 km lange Radroute, die durch alle sechs Kommunen führt. Ein erster Ansatz ist in den Workshops zum Nordkreiskonzept gefunden und abgefahren worden: Eine E-Bike-Route, die auf bereits vorhanden Radwegen verläuft. Mit Abkürzungen und Verbindungswegen soll sie flexibel befahrbar und damit auch für Radfahrer ohne E-Bikes ansprechend sein.

Eine Route, die zum verweilen einlädt

„Die Testfahrt sollte zeigen, ob die Idee das ist, was sie auf dem Papier verspricht.“ erklärt Elke Hochgesand, stellvertretende Regionalmanagerin des Vereins Region Gießenerland. „Wir wollten vor Ort sehen, wie gut die Strecke beschildert ist,
Mehr über...
ob die Wege überhaupt befahrbar sind und wo nachgebessert werden muss.“ Auch Sehenswürdigkeiten und Gastronomie wurden besucht. Wichtig sei es, Touristen und Tagesgäste mit einer attraktiven Route und sehenswerten Anlaufpunkten einzuladen in der Region zu verweilen. Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Radexperten vom Deutschen Fahrradclub und Vertreter eines ortsansässigen Fahrradhandels haben ihr Urteil zur Strecke abgegeben. Alle waren sich einig, dass diese Tour durch schöne ländliche Natur führt. Sie gewährt interessante Ausblicke und bietet vielfältige kulturelle Sehenswürdigkeiten. „Im nächsten Schritt muss es darum gehen, dies alles ansprechend in Szene zu setzen.“, erklärt Elke Hochgesand.

Geplant ist, im nächsten Frühjahr noch weitere Produktideen gemeinsam mit der Bevölkerung zu testen.

Mehr Informationen unter www.giessenerland.de

Bild: Waren bei der Testfahrt mit dabei. Hier vor dem Eingang des Golf-Parks Winnerod (v.l.): Walter Lenz (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.), Heinrich Hübl (1. Beigeordnete der Gemeinde Rabenau), Andreas Hain (Andis Radmühle, Staufenberg) und Kirsten Steimel (Bietergemeinschaft pro regio AG, regioTrend & kommunare)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Kauf von Lastenrädern wird vom Land Hessen mit bis zu 1.000 Euro gefördert.
Land fördert Lastenräder und Fahrradanhänger
Das Land Hessen fördert den Kauf von Lastenfahrrädern und...
Das Grünpfeil-Schild erlaubt das Abbiegen bei Rot für Radfahrende
Radfahrer dürfen in Lich bei Rot abbiegen - Stadt Lich ist Vorreiterin im Gießener Land
Wer per Fahrrad aus der Kolnhäuser Straße in die Licher Altstadt...
Nur ein paar wenige Beispiele, welche schönen Dinge man bald im Lumdatal-Weihnachtsmarkt finden kann...
Online-Weihnachtsmarkt im Lumdatal findet statt – Aussteller können sich noch bewerben
Um zumindest virtuell doch ein bisschen Weihnachtsstimmung zum...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
2020 wurde der hessische Radfernweg R7 zwischen Grünberg und Göbelnrod nördlich der Vogelsbergbahn ausgebaut. Die Stadt Grünberg hat so eine attraktive Radverbindung für Alltags- und Freizeitradverkehr geschaffen, die rege genutzt wird.
ADFC: Fördergelder für Radwege stehen bereit - Bund und Land fördern Radwegebau mit bis zu 90%
Der Kreisverband Gießen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC)...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Region GießenerLand e.V. ...

von:  Region GießenerLand e.V. ...

offline
Interessensgebiet: Gießen
Region GießenerLand e.V. ...
169
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nachhaltig, landwirtschaftlich und regional- Weil Heimat lebendig ist Informieren und selbst aktiv werden am Tag der Regionen am 29. September am Maislabyrinth in Lich-Eberstadt
Was tut sich in der Landwirtschaft im Gießener Land? Was bewegt junge...
Die Gießener Lahntäler – Einladung zur Abschlussveranstaltung
Die Region GießenerLand e.V. lädt herzlich ein zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Stars and Stripes am Heck
US-Segelschulschiff "EAGLE" in Hamburg
Die (gescannten) Dias stammen aus 1996. Die "Eagle" lief aber auch...
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch - Start einer...
Doppelspielwochenende für BC Marburg
Weiter hart arbeiten! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: BC...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.