Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Respekt für diesen Einsatz!“ - Vitos Gießen-Marburg spendet an Feuerwehr, DRK und THW

Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg (Mitte) übereicht den Spendenscheck an Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Gießen, der THW-Ortsgruppen Gießen und Wetzlar sowie des DRK Mittelhessen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg (Mitte) übereicht den Spendenscheck an Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Gießen, der THW-Ortsgruppen Gießen und Wetzlar sowie des DRK Mittelhessen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Gießen | Gießen, 2. Oktober 2018. Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr, von THW und DRK waren Ende Mai eine ganze Nacht lang im Einsatz, als ein lokaler Starkregen das Gelände des Vitos Klinikums Gießen-Marburg in der Licher Straße überflutete. Jetzt haben sich Geschäftsführung und Klinikleitung mit einem großen Helferfest und einer Spende von 2.905 Euro für diese Unterstützung bedankt.

„Die Wassermassen, die unser Gelände in Gießen am 29. Mai überschwemmt haben, waren überwältigend. Wenn ich daran zurückdenke, bin ich aber mindestens genauso überwältigt von der Arbeit, die Sie alle in dieser Nacht und auch danach geleistet haben. Meine Hochachtung für diesen Einsatz“, sagte Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg, den mehr als 160 Gästen beim Helferfest. Auch viele Vitos-Beschäftigte hatten beim Hochwasser mit angepackt, um die Lage unter Kontrolle zu halten – sie waren ebenfalls zum Fest eingeladen.

Spende an Feuerwehren, DRK und THW

„Ich bin stolz darauf, dass Vitos Gießen-Marburg so engagierte Mitarbeiter hat“, so Stefan Düvelmeyer weiter. „Und ich bin sehr dankbar, dass wir hier in der Region so gut funktionierende Einsatzteams haben. Die meisten von Ihnen arbeiten ehrenamtlich und dafür verdienen Sie großen Respekt.“
Mehr über...
Vitos (28)THW (51)Spende (192)Psychiatrie (25)Feuerwehr (537)DRK (68)
Insgesamt 10 Feuerwehren aus dem ganzen Kreisgebiet sowie den Nachbarkreisen, die THW-Ortsgruppen aus Gießen und Wetzlar und auch das Katastrophenschutz-Team des DRK Mittelhessen waren auf dem Vitos-Gelände im Einsatz. Als Dankeschön gab es nicht nur die Einladung zum gemeinsamen Fest in Gießen, sondern auch eine Spende von Vitos Gießen-Marburg: Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer überreichte einen Scheck über 2.905 Euro an den Kreisfeuerwehrverband Gießen, die THW-Ortsgruppen sowie das DRK Mittelhessen. Der Spendenbetrag ist angelehnt an das Datum des Hochwassers.

Schaden in Millionenhöhe

„Wir sind froh, dass es Sie gibt“, sagte Stefan Düvelmeyer zu den mehr als 100 Feuerwehrleuten und Mitarbeitern des DRK und THW, die zum Helferfest gekommen waren. Und er fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Wir sind aber auch froh, wenn wir Sie so schnell nicht mehr brauchen.“
Der Starkregen hatte im Mai unter anderem das Untergeschoss der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie unter Wasser gesetzt und für Stromausfälle gesorgt. Mehrere andere Gebäude im Park waren ebenfalls betroffen. Insgesamt entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Inforeihe „Psyche & Seele“ startet ins zweite Halbjahr
Gießen-Marburg, 11. Juni 2019. Warum werden Menschen abhängig? Wie...
Prof. Dr. Michael Franz, Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Gießen-Marburg, mti seinen Auszeichnungen. (Foto: Vitos)
„Top Mediziner 2019“: Auszeichnung für Professor Dr. Michael Franz
Gießen/Marburg, 6. Juni 2019. Professor Dr. med Michael Franz,...
Firekids machen den Obborn sauber und finden einen Senioren-Stein
Letzten Samstag bewaffneten sich die Firekids mit Besen und...
Die Teilnehmer der Übung von THW Gießen, FFW Burkhardsfelden und DLRG Gießen
DLRG-Vereinsheim wird zum Übungsgelände für Feuerwehr und THW
Am Wochenende vor dem Valentinstag war die Ruine des...
Plakat zur Ausstellung bei Vitos in Gießen
Vitos Gießen-Marburg zeigt Ausstellung „Erfasst, verfolgt, vernichtet“
Gießen, 8. Mai 2019. Von der Ausgrenzung über die Zwangssterilisation...
Weihnachtsbaumaktion Lauter 2019
Unter der Leitung von Jugendwart Jan Viel wurden die Weihnachtsbäume...
Bündnis gegen Depression in Gießen gegründet
Dietlind Grabe-Bolz, Anita Schneider und Henni Nachtsheim übernehmen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Richter-Polig

von:  Susanne Richter-Polig

offline
Interessensgebiet: Gießen
149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Inforeihe „Psyche & Seele“ startet ins zweite Halbjahr
Gießen-Marburg, 11. Juni 2019. Warum werden Menschen abhängig? Wie...
Prof. Dr. Michael Franz, Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Gießen-Marburg, mti seinen Auszeichnungen. (Foto: Vitos)
„Top Mediziner 2019“: Auszeichnung für Professor Dr. Michael Franz
Gießen/Marburg, 6. Juni 2019. Professor Dr. med Michael Franz,...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Simmswasserfälle bei Holzgau/Lechtal
Wasserfälle im Allgäu
Im vergangenen Jahr waren derer so manche ausgetrocknet oder ein...
„Hier sind alle Sieger“: Freudige Gesichter bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lebensfreude-Rallye.
„Hier sind alle Sieger“ - Schicke Autos, blendende Stimmung und ein buntgemischtes Teilnehmerfeld bei der fünften inklusiven Lebensfreude-Rallye
Giessen (-). 77 Old- und Youngtimer aus der gesamten Republik gingen...
Neue Selbsthilfegruppe „Anonyme Konsumentis“ stellt sich vor
Gesellschaftlich hat es in letzter Zeit einige positive Entwicklungen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.