Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Qual oder Qualität in Hessens Kindertagesstätten? - 150 BürgerInnen diskutierten auf Einladung der Lebenshilfe Gießen mit DirektkandidatInnen zur Landtagswahl

Die Politiker Christian Zuckermann (Grüne), Barbara Walker (CDU) und Klaus Doll (FDP) diskutieren die Frage „Was muss getan werden?“.
Die Politiker Christian Zuckermann (Grüne), Barbara Walker (CDU) und Klaus Doll (FDP) diskutieren die Frage „Was muss getan werden?“.
Gießen | „Qual oder Qualität - Alltag in Hessens Kitas“ - unter diesem Motto veranstaltete die Lebenshilfe Gießen, als Träger von zehn Kindertagesstätten und Familienzentren, kürzlich eine Podiumsdiskussion in Pohlheim-Holzheim. Konstruktive Gespräche und ein professioneller Austausch standen hierbei im Fokus. Zudem handelte es sich um eine Auftaktveranstaltung für eine Kampagne, deren Ziel es ist, auf die Bedeutung der frühkindlichen Bildung und Erziehung sowie auf die unzureichenden Rahmenbedingungen der hessischen Kitas hinzuweisen.

Vor rund 150 Zuhörer in der Holzheimer Kulturellen Mitte debattierten Landtagskandidaten der beiden Gießener Wahlkreise, Praktiker und Fachleute. Nahezu alle anwesenden Politiker forderten Veränderungen, um die Situation in den Kitas zu verbessern. In ihren Lösungsansätzen präsentierten Andrea Barbara Walker (CDU), Frank-Tilo Becher (SPD), Prof. Dr. Klaus Doll (FDP), Christian Zuckermann (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Francesco Arman (Die Linke) indes durchaus unterschiedliche Herangehensweisen. Diese betrafen etwa die Nachbesserung des Kinderförderungsgesetzes (KiföG) oder die Bemühungen um eine Attraktivitätssteigerung des Berufs beziehungsweise der Ausbildung der ErzieherInnen.

Mehr über...
Die Podiumsdiskussion stellte zugleich den Startschuss für eine Wanderausstellung dar: Bis Ende Oktober findet in jeder Kita der Lebenshilfe Gießen eine Aktion statt, bei der es zwischen Eltern und ErzieherInnen zum Austausch zum Thema „Qualität in der Kita“ kommen soll. Im Zentrum dieser Ausstellung steht das von der Reha Mitte gebaute „Kita-Qualitäts-Haus“, das aus 40 Bausteinen besteht, die mit wichtigen Aufgaben beschriftet sind, welche die Qualität einer Kita definieren. Aktuell ist ein Großteil dieser Aufgaben noch nicht finanziert beziehungsweise im HessKiföG hinterlegt.

„Wir hoffen, dass die Podiumsdiskussion und unsere kleine Kampagne dazu beigetragen, dass die Politik und die Öffentlichkeit wieder für die Themen und Anliegen der Kitas sensibilisiert und aufmerksam gemacht werden. Denn nicht zuletzt tragen die Kitas eine hohe Verantwortung, wenn es um die Fundamente von Bildung und Erziehung von zukünftigen Generationen in unserem Land geht. Daher setzt sich die Lebenshilfe immer wieder aktiv ein, um Verbesserungen anzustoßen – getreu dem von Erich Kästner entlehnten Motto: ‚Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es‘“, so Dr. Rebecca Neuburger-Hees, Bereichsleiterin Kindertagesstätten/Kinder- und Familienzentren der Lebenshilfe Gießen.

Weitere Informationen zum Thema Kitas erhalten Interessierte unter der E-Mail-Adresse r.neuburger-hees@lebenshilfe-giessen.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Noch wird gewerkelt, voraussichtlich Ende Dezember sollen die Bauarbeiten für die neuen Wohneinheiten sowie das inklusives Kinder- und Familienzentrum der Lebenshilfe Gießen, das 2021 eröffnet, aber beendet sein.
Neubau am Alten Flughafen fast fertig – Sozialraum-Projekt der Lebenshilfe Gießen mit Potenzial für Wohn- und Begegnungszentrum
Giessen/Pohlheim (-). Im neuen Stadtareal „Am Alten Flughafen“...
Tanz und Musik duften beim Geburtstagsfest des KiFaZ Anne Frank in Reiskirchen natürlich nicht fehlen. Martin Pfeiffer präsentierte ein Repertoire aus bekannten Kinderliedern, bei denen alle mitsingen und mittanzen konnten.
Singen und Tanzen zum Jubiläum - Kinder- und Familienzentrum Anne Frank der Lebenshilfe Gießen feiert 25. Geburtstag im Freien
Reiskirchen (-). Das Kinder- und Familienzentrum Anne Frank in...
Jörg Stommel (Mitte, Leitung Limeswerkstatt) und Mitarbeiterinnen der LiLo Küchenbetriebe der Lebenshilfe Gießen freuen sich auf den Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten. Im Hintergrund zu sehen: Die Baustelle des Eingangsbereichs.
Brandschutzsanierung und Modernisierungsarbeiten in der Limeswerkstatt voraussichtlich in drei Monaten abgeschlossen
Pohlheim (-). Derzeit führt die Lebenshilfe Gießen an einigen...
Dach und Fenster zieren bereits den Rohbau der neuen Lebenshilfe-Wohnstätte in der Rödgener Straße in Gießen. Anfang 2021 können hier bis zu 15 Personen einziehen.
Ein neues Zuhause für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung
Giessen/Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen, einer der größten...
Die gefüllten Postkarten der Lebenshilfe Gießen sorgen nun auch in Köln für Aufsehen. V.l.n.r.: Lebenshilfe-Produktionsmitarbeiter Torsten Heil, Jürgen Gall, Hennes‘ Finest-Geschäftsführer Sebastian Brimmers, Melanie Hagedorn sowie Christoph Kühl.
„Stolz über die Wertschätzung vor Ort“ - Mitarbeiter der Lebenshilfe Gießen liefern Bestellung des Kölner Unternehmens Hennes‘ Finest persönlich ab
Giessen/Köln (-). In der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte) im...
Samantha Anderson beim Spielen von Memory mit zwei Kindern des KiFaZ „Anne Frank“.
„Die Leute sollen sich trauen“ - Samantha Anderson sammelt wertvolle Erfahrungen im Inklusiven FSJ
Pohlheim/Reiskirchen (-). Etwa 60 junge Menschen absolvieren jährlich...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lebenshilfe Gießen

von:  Lebenshilfe Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lebenshilfe Gießen
686
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.n.r.: Gerold Kraft, Andrea Bartholomai (Bewohner*innen) und Karlheinz Schreier (Mitarbeiter) freuen sich über den neuen Aufzug in ihrer Wohnstätte.
Auch die Wohnstätte Linden erstrahlt in neuem Glanz - Lebenshilfe Gießen saniert und modernisiert ihre Wohnstätten
Pohlheim/Linden (-). In den vergangenen Jahren erfuhr die 1990...
Tischler-Azubi Joel Harms und Schreinermeister sowie zukünftiger Ausbilder Andreas Gruppe freuen sich auf die gemeinsamen Tätigkeiten in der Schreinerei der Gießener Reha-Werkstatt (Standort Mitte).
Vom FSJ direkt in die Ausbildung: Lebenshilfe Gießen bildet erstmals Tischler aus
Pohlheim/Giessen (-). Die Lebenshilfe Gießen gilt in der Region als...

Weitere Beiträge aus der Region

22.Welttag des Stotterns
Guten Morgen liebe Leut', Heute ist der 22.Oktober der 22.Welttag...
Buchtipp: Des Teufels Gebetbuch – Markus Heitz
Inhalt: Der neue Urban-Mystery-Thriller von Bestseller-Autor...
dm Drogerie Markt aus Lollar stattet D- und C-Juniorinnen mit Hygiene- und Pflegeartikel aus
+++dm Drogerie Markt aus Lollar stattet D- und C-Juniorinnen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.