Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Pokalspiel gewonnen, Topscorerin verloren

An ihrem 23. Geburtstag erzielte Kim Winterhoff für das Pharmaserv-Team in Bad Homburg fünf Punkte.
An ihrem 23. Geburtstag erzielte Kim Winterhoff für das Pharmaserv-Team in Bad Homburg fünf Punkte.
Gießen | Deutscher Pokal, 2. Runde: Elangeni Falcons Bad Homburg – BC Pharmaserv Marburg 58:85.

Das Pharmaserv-Team hat einen erfolgreichen Saisonauftakt gefeiert. Das erste Pfichtspiel der neuen Spielzeit endete mit einem deutlichen Sieg für den einzigen hessischen Erstligisten im Damenbasketball.

Alex Kiss-Rusk war mit 28 Punkten fleißigste Werferin der Partie, in der sie in der 35. Minute mit dem linken Fuß umknickte und ausschied. Wie schwer die Verletzung ist, wird erst noch untersucht.

Beide Teams mussten komplett auf zwei Leistungsträgerinnen verzichten: Beim Zweitliga-Team aus Südhessen fehlte verletzt Leah McDerment, Marburgs Katie Yohn war privat verhindert.

56:30 (23. Minute) betrug Marburgs höchste Führung. Mit einer starken Phase verkürzten die Gastgeberinnen auf 41:58 (26.). Nach der folgenden Auszeit fand das Pharmaserv-Team wieder in die Spur.

Patrick Unger (Trainer Marburg):
„Bis auf kurze Phasen im zweiten und um dritten Viertel bin ich zufrieden. Das war viel besser als beim unserem Vorbereitungsspiel. Wir haben heute hart verteidigt, sind viel gerannt und haben den Ball gut laufen lassen. Wir haben dem Gegner die Würfe von außen schwer gemacht und gut gereboundet. Wir haben die simplen Sachen richtig gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir gut in der Transition gespielt und so die hohe Führung herausgeholt. Paige Bradley hat ein gutes Spiel im Aufbau gemacht und Tonisha Baker hat gut verteidigt. Jede hat heute wieder einen kleinen Schritt nach vorn gemacht.“

Kim Winterhoff (Spielerin Marburg, Geburtstagskind):
„In der ersten Halbzeit haben wir gut verteidigt und es geschafft, schnell nach vorn zu spielen. Wir wussten aber, dass Bad Homburg sich nicht so einfach geschlagen geben würde und nach der Pause nochmal zeigen würde, was sie können. Unsere neuen Verteidigungstaktiken gehen immer besser auf, da spielen wir uns langsam ein. Nach sechs Wochen Vorbereitung hatten wir richtig Lust auf das erste Pflichtspiel. Jetzt freuen wir uns, dass es nächste Woche auch in der Bundesliga losgeht.“

Jay Brown (Trainer Bad Homburg):
„Wir haben in der ersten Halbzeit für uns untypisch ohne Herz agiert. Wir haben uns von einer tollen Marburger Mannschaft beeindrucken lassen. Nach der Pause haben wir wieder unseren Basketball gespielt. Aber gegen die Konstanz eines Erstligisten ist es schwer zurückzukommen.“

Statistik
Viertel: 10:22, 15:27, 21:18, 12:18.
Bad Homburg: Annawald 3 Punkte, Furr 4, Garmendia 18/1 Dreier, Georgieva 11, Gregor 8, Jugo, Krentz 3/1, Polishchuk 7, Wächter 4.
Marburg: Baker 6, Bertholdt 11, Bradley, Kiss-Rusk 28/2, Klug 4, Reeh, Schaake 18/1, Wagner 11/2, Winterhoff 5/1.
SR: Pawlik, Kammann. Z: 80.

Fun Facts: Alex Kiss-Rusk erzielte die ersten Marburger Pflichtspiel-Punkte der neuen Saison. Ihre 28 Zähler sind die meisten in einem Pflichspiel-Debüt für den BC seit dem 11.09.1999 (31 Punkte: Yvonne Kunze/Weber, 1. Pokal-Runde in USC Freiburg) und die zweitmeisten überhaupt. – Beim Gegner erzielte die Nummer 14 (Nerea Garmendia) in der 14. Minute den 14. Punkt für ihr Team (14:32).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Objekt P-01, Ansicht von vorn, im Hintergrund das Waschbärgehege
WUNDERWERKE im Botanischen Garten Marburg
Die alte Heilpflanze Arnika (Arnica montana) wird in Deutschland...
Der hisorische Marktplatz in Marburg gefüllt mit ca. 2.000 Sportler
Neuer Melderekord beim Marburger Nachtmarathon
Hitze „bremst“ die Geschwindigkeit – super Stimmung auf der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.701
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Das Pharmaserv-Team um Johanna Klug verlor das Rückspiel in Hradec Kralove.
Europapokal: Niederlage in Hradec Kralove
Negatives Ergebnis – und zwei Verletzte CEWL-Europapokal: Sokol...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Die Netze für die Zukunft fit machen
Kohleausstieg, Netzausbau, Elektromobilität – die Energiewende...
Von links: Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Dr. Christiane Schmahl (erste Kreisbeigeordnete) sowie Magnus Schneider (Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH) halten die Förderzusage für das Turnhallendach der Gießener Sophie-Scholl-Schul
„Dankbar für die Unterstützung“ - Sophie-Scholl-Schule erhält Förderzusage in Höhe von 255.000 Euro zur Sanierung des Sporthallendachs
Über die Überreichung einer Förderzusage von insgesamt 255.000 Euro...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.