Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Hessenderby zum Saisonauftakt

Hanna Reeh spielt in dieser Saison auch für den Zweitligisten Bender Baskets Grünberg, ist aber im Pokal nur für den BC Pharmaserv Marburg gemeldet.
Hanna Reeh spielt in dieser Saison auch für den Zweitligisten Bender Baskets Grünberg, ist aber im Pokal nur für den BC Pharmaserv Marburg gemeldet.
Gießen | Deutscher Pokal, 2. Runde: Elangeni Falcons Bad Homburg – BC Pharmaserv Marburg (Sonntag, 14 Uhr, Feri-Sportpark).

Die Saison beginnt – und das vor der Saisoneröffnung. Eine Woche vor dem Season Opening der 1. Bundesliga steht für deren Teilnehmer das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Nachdem sich am vorigen Wochenende einige der Mannschaften aus den niedrigeren Klassen erst für die zweite Pokalrunde qualifizieren mussten, hatten alle Vereine aus dem Oberhaus ein Freilos.

Die Falken aus Bad Homburg setzten sich in eigener Halle mit 93:45 gegen den ASC Mainz durch. Mit einem 15:0 zu Beginn legten die Südhessinnen den Grundstein zum Erfolg und gewannen alle Viertel mit mindestens zehn Zählern Differenz. Die Partie gegen Hessens einzigen Erstligisten im Damenbasketball sei für Falcons-Coach Jay R. Brown „ein ordentlicher Test“ vor dem Beginn der Punktspiele, ist auf der Liga-Webseite zu lesen.

Derweil testete der BC am vorigen Wochenende seine Frühform beim eigenen Kaphingst-Cup. Auch wenn es laut Marburgs dienstältester Akteurin, Finja Schaake, noch Verbesserungsbedarf gebe: „Die drei Siege aus drei Spielen geben uns Selbstvertrauen. Den Schwung wollen mit mit ins Pokalspiel nehmen. Doch das wird kein Selbstläufer.“

Auch BC-Coach und Neu-Bundestrainer Patrick Unger warnt: „Das Wochenende steckt uns noch in den Knochen und Bad Homburg hat nichts zu verlieren.“ Außerdem habe man vor drei Wochen beim Vorbereitungsturnier in Speyer gegen die Falcons beim 70:67-Sieg nicht gut ausgesehen. „Daher werden wir sie nicht unterschätzen. Bad Homburg hat ein sehr gutes Zweitliga-Team“, weiß Unger. In der vorigen Saison schlossen die Südhessinnen die Hauptrunde als Zweiter ab, schieden dann aber knapp im Halbfinale um den Aufstieg aus.

„Bad Homburg wird hart verteidigen und viel laufen“, glaubt Unger. „Aber wir haben natürlich den Anspruch, zu gewinnen.“ Dafür müssten sein Schützlinge aber noch einmal mehr Intensität aufs Feld bringen als beim Kaphingst-Cup, sagt der 35-Jährige, der am Sonntag auf eine seiner ehemaligen Spielerinnen trifft: Die Neu-Bad-Homburgerin Sarah Kuschel absolvierte vor vier Jahren ein Bundesliga-Spiel für den BC.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Objekt P-01, Ansicht von vorn, im Hintergrund das Waschbärgehege
WUNDERWERKE im Botanischen Garten Marburg
Die alte Heilpflanze Arnika (Arnica montana) wird in Deutschland...
Der hisorische Marktplatz in Marburg gefüllt mit ca. 2.000 Sportler
Neuer Melderekord beim Marburger Nachtmarathon
Hitze „bremst“ die Geschwindigkeit – super Stimmung auf der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
2.701
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Das Pharmaserv-Team um Johanna Klug verlor das Rückspiel in Hradec Kralove.
Europapokal: Niederlage in Hradec Kralove
Negatives Ergebnis – und zwei Verletzte CEWL-Europapokal: Sokol...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Die Netze für die Zukunft fit machen
Kohleausstieg, Netzausbau, Elektromobilität – die Energiewende...
Von links: Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Dr. Christiane Schmahl (erste Kreisbeigeordnete) sowie Magnus Schneider (Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH) halten die Förderzusage für das Turnhallendach der Gießener Sophie-Scholl-Schul
„Dankbar für die Unterstützung“ - Sophie-Scholl-Schule erhält Förderzusage in Höhe von 255.000 Euro zur Sanierung des Sporthallendachs
Über die Überreichung einer Förderzusage von insgesamt 255.000 Euro...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.