Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein Taubenschwänzchen in der Ruheposition

Ein Taubenschwänzchen machte heute in den frühen Morgenstunden eine Ruhepause an unserer Hauswand! Zu erkennen ist es an dem markanten Taubenschwanz, ansonsten sieht es aus wie ein Nachtfalter.
Ein Taubenschwänzchen machte heute in den frühen Morgenstunden eine Ruhepause an unserer Hauswand! Zu erkennen ist es an dem markanten Taubenschwanz, ansonsten sieht es aus wie ein Nachtfalter.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein toller Flugkünstler ist das Taubenschwänzchen mit seinen über 80 Flügelschläge in der Sekunde und dem langen Saugrüssel!
Das steht in der Luft, das Taubenschwänzchen
Man muss schon ganz genau hingucken :-)
Suchbild: Ist schon wieder Ostern?
Auf diesen Bildern ist ein Ei zu sehen. Wer entdeckt es ohne Hilfe...
Taubenschwänzchen 2
Taubenschwänzchen 1

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
10.661
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 18.09.2018 um 21:25 Uhr
Sehr schön! Habe ich so noch nie bewusst gesehen.
Bernd Zeun
10.804
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 19.09.2018 um 00:36 Uhr
Dazu muss es sich auch auf so einem hellen Untergrund niederlassen, auf Rinde dürfte es extrem schwer zu entdecken sein. Habe schon "ewig" keines gesehen.
Wolfgang Heuser
7.377
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 19.09.2018 um 09:57 Uhr
Vielen Dank zu dem Interesse und den Kommentaren!

In der Regel sind die meist am fliegen, nur ab und zu, oder in der Nacht lassen die sich irgendwo mal nieder. Meist ist es ein versteckter Platz, da fallen die nicht so auf, in diesem Falle hatte es an unserer Hauswand geruht!
Friedel Steinmueller
3.370
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 25.09.2018 um 19:40 Uhr
Auch für mich immer wieder ein Hingucker, diese faszinierenden Insekten.
Vor einigen Tagen gelang mir endlich mal eine ansprechende Filmaufnahme.

Erstmals habe ich die Taubenschwänzchen bei mir im Garten entdeckt.
Das war im extrem warmen April 2007. Bis zu dieser Zeit waren diese Insekten für mich völlig unbekannt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
7.377
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Haus im Wasser, im Fischerviertel: Das war uns Anfang Oktober auf unserer Busreise gen Süden so aufgefallen!
Ein Haus am Wasser, wo das wohl in Ulm steht!
Infotafel über diese Bergwelt in Oberstdorf
Die grüne Bergregion um Oberstdorf im Allgäu
Das war uns bei diesem Urlaub in das Oberste des Allgäus bei...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Im Garten aufgegangen und am 28.07.2014 in Schale gesetzt
Vier Jahre in Schale und Topf in Gießen .....
....nun in Friesoythe nach dem Umzug im Juni in die Freiheit...
Heute 10. Oktober gerade mal 10 Tage ist es her
Herbst mit buntem Laub
Ja der Herbst ist nun doch da. Obwohl die Tage noch fast bis 30 Grad...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Konzertabsage
Der Liederabend „Seelenklänge“ am Sonntag 28.10.2018 in der...
Einladung zum Grundschultag der August-Hermann-Francke-Schule
Die August-Hermann-Francke-Schule lädt für Samstag, den 27. Oktober...
Panaroma mit Cefalù.
Kultur, Entspannung, Natur und Gastronomie machten die DIG-Sizilienreise zum großen Erfolg
Die DIG Mittelhessen e.V. hat dieses Jahr ihre Mitglieder und Freunde...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.