Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das magische nicht Park-Dreieck vorm Neuen Schloss!

Gießen | Parken im Dreieck ja, nein weiß nicht!
Um das Problem aus der Welt zu schaffen hat sich die Stadt dazu entschieden eine kleine Umgestaltung durchzuführen. Es wurden schon neue „alte“ Randsteine verlegt um die Straßenkante ,um Parkplatztiefe, zu verlängern (Bild2,3). In dem dadurch entstandenes Dreieck wurden ein paar Stein-Stelen eingesetzt, als Belag wird eine Wassergebundene Decke eingebracht. Da Jetzt nicht mehr das Regenwasser in den nächsten Kanal fliesen kann musste zusätzlich ein Kanalanschluss an dem neu verlegten Randstein montiert werden (bild3).
Auf dem Dreieck sollen zwei Parkplätze Markiert werden.
Diese Markierung wird nicht aufgemalt sondern das Pflaster wird entfernt und mit alten Randsteinen ebenerdig markiert und später wird wieder bei gepflastert. Um genug alte Randsteine zu haben wurden an andere Stelle welche durch neue ersetzt (Bild4 und 5 Einfahrt Parkplatz Zeughaus).
Diese Arbeiten sind recht aufwendig alternativ hätte es die Möglichkeit gegeben einfach an dieser stelle ein Pflanzbeet zu errichten eventuell mit Baum (mehrt Stadtgrün.) Mit Sicherheit die billigere und bessere Möglichkeit gewesen.
Eigentlich wurde hier früher nicht geparkt, da hatten die Fahrer lieber die Möglichkeit benutzt in der Kurve vorm Neuen Schloss ihr Fahrzeug (Bild 6) abzustellen. Jetzt wurde der Bereich der zwischen den Parkplatzschildern als Halteverbot gekennzeichnet.
Die Ursache für diese neuen Schilder waren die Autofahrer selbst da sie den ganzen Bereich benutzten und wie auf Bild 7 zu sehen ist die Stelle, ohne Kette, welche für die Fußgänger vorgesehen ist zu versperren. Und das nicht nur an Markttagen. Angefangen hatte das etwa Januar 2016.

 
 
 
Material beschaffung.
Material beschaffung. 
 
Jetzt Halteverbut.
Jetzt Halteverbut. 
??
?? 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.157
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
So viele Lehrer wie noch nie
Wahlzeit ist Märchenzeit. Es war ein mal viele Parteien die ........
Aus den Märchen werden dann später meistens Lügen. Zu Bild 1: „So...
Blick auf dem Marktplatz
Sperrung der Neustadt bis zum Marktplatz. Fußgänger sollten wissen wohin sie genau hin wollen, eine Überquerung der Straße ist nicht möglich.
Fußgänger werden sich in der nächsten Zeit Gedanken machen wohin sie...

Weitere Beiträge aus der Region

So viele Lehrer wie noch nie
Wahlzeit ist Märchenzeit. Es war ein mal viele Parteien die ........
Aus den Märchen werden dann später meistens Lügen. Zu Bild 1: „So...
Konzertveranstaltung "MOVIE SOUNDS" 20.+21.10.2018
130 Jahre GV Jugendfreund Watzenborn-Steinberg Großes Kino in der...
Blick auf dem Marktplatz
Sperrung der Neustadt bis zum Marktplatz. Fußgänger sollten wissen wohin sie genau hin wollen, eine Überquerung der Straße ist nicht möglich.
Fußgänger werden sich in der nächsten Zeit Gedanken machen wohin sie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.