Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Buchtipp : Herrn Knigge gefällt das – Max Scharnigg

Gießen | Inhalt :

HERRN KNIGGE GEFÄLLT DAS!

Das Handbuch für gute Manieren im Netz

Die digitale Welt stellt lauter wichtige Fragen: Ist es okay, auf Facebook zum Geburtstag zu gratulieren? Muss ich immer liken, wenn die beste Freundin ihre Füße postet? Wie entfreunde ich mich stilvoll, und wo stelle ich mich unter, wenn ein Shitstorm aufzieht? Höchste Zeit für ein paar Antworten, die auch dem Freiherrn von Knigge gefallen hätten.

Rezension :

Knigge im Internet, ist das eigentlich nötig? Ich war nun einfach auf dieses Buch von Max Scharnigg gespannt, da er mich mit seinem Buch „Die Stille vor dem Biss“ schon eingefangen hatte. Dies macht das Ganze nun für mich noch spannender, da mir ja auch die Schreibweise gefallen hatte.

Der Autor beschreibt einige Situationen, in denen sich ein erfahrener Internetnutzer nun des Öfteren wiederfindet. Sei es nun die die beschriebene Situation im Zug, und die Frage wie man sich dort am besten verhält oder allgemein bei realen Kontakten.

Wie verhält man sich im Urlaub? Muss man immer online präsent sein, oder wie verhält man sich bei Rezensionen im Internet?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet Max Scharnigg, mit Hilfe von gekonnten Zitaten vom allseits bekannten Herrn Knigge.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Und dies macht er sehr gekonnt. Man stellt immer wieder fest, dass Knigge auch in der heutigen digitalen Welt Frage und Antwort steht.

Dies mag für viele weit hergeholt sein, aber ich denke, dass wir auch in der heutigen Zeit einfach eine Anleitung brauchen, wie wir miteinander im Internet umzugehen haben.

Auch ich habe manchmal das Gefühl, das wir uns heutzutage im Netz und Whatsapp, Facebook und Twitter manchmal benehmen wie die Axt im Wald.

Es werden Beleidigungen ausgesprochen, wo ich denke: „Würde der das auch sagen, wenn er der betreffenden Person gegenübersteht?“

Ich bin mir sicher, dass dies die wenigsten machen würden. Auch wenn ich sehe, wie manche Blogger zum Beispiel Rezensionen veröffentlichen, wird mir manchmal ganz anders. Es wird immer wieder nur ein Stern vergeben, als Schnellbewertung, und man macht immer häufiger andre Menschen schlecht, so dass ich, wenn ich mit dem Gegenüber normal schreibe und höfflich bin, das Gefühl habe, die Person, denkt gerade ich grabe sie an.

Und ich finde es klasse, dass Herr Scharnigg, alle möglichen Situationen im Internet aufzeigt und dabei auch erklärt, wie es vielleicht Herr Knigge es sehen würde.

Es ist für mich ein kleines Buch, welches ich immer wieder gerne zu Hand nehmen werde, da es mir doch immer wieder Dinge erklärt und mir mein eigenes Fehlverhalten vor Augen führt. Auch werden immer wieder Situationen im Alltag, mag es nun beim Essen sein oder einfach bei einem realen Gespräch, aufgezeigt und Hinweise gegeben, wie es vielleicht besser geht.

Deswegen gehört dieses kleine Buch für mich in genauso viele Haushalte wie ein normaler Knigge.

Verlag: Atlantik – Verlag

ISBN: 978-3-455-37036-2

http://www.literaturlounge.eu

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Markus Eggert

von:  Markus Eggert

offline
Interessensgebiet: Gießen
530
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipp: Morgens leerer, abends voller – Tobias Keller
Inhalt : Ey Alder, ischwöre Bei Fabian Dreher, 28 und Lehrer,...
Kinderbuchtipp: Opos Reise – Esther Kinsky, Falk Nordmann
Inhalt : ROey und ROsa, zwei Pilotwale, reiten zum ersten Mal auf...

Weitere Beiträge aus der Region

Mitmacher vor großer Leinwand: Marco Kessler (mediashots), Enrico Sinner (Kinopolis) und Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen, v.l.n.r.)
Kinopolis Gießen unterstützt Kampagne #ichmachemittelhessen: Multiplexkino zeigt mediashots-Kinospot mit Mitmachern vor jedem Film
Enrico Sinner, der Betriebsleiter des Kinopolis Gießen, unterstützt...
Liebig-Museum am 22. und 26.09. geschlossen - Führer und Experimentatoren gesucht
Das Gießener Liebig-Museum ist am Samstag, den 22.09., und am...
Ich mache Urlaub
Eine Fahrt im Auto ist für mich schlimm, jedoch im Wohnmobil geht es...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.