Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schicke Kapuzenpullies für den Handballnachwuchs

Freuen sich über die Kapuzenpullis für den Handballnachwuchs (v. links): Stephanie Orlik (SWG), Birger Schnepp (1. Vorsitzender), Tina Reeh (Co-Trainerin), Eva Fiedler (Trainerin), Tim Michel (Co-Trainer) sowie die Sechs- bis Achtjährigen des Vereins.
Freuen sich über die Kapuzenpullis für den Handballnachwuchs (v. links): Stephanie Orlik (SWG), Birger Schnepp (1. Vorsitzender), Tina Reeh (Co-Trainerin), Eva Fiedler (Trainerin), Tim Michel (Co-Trainer) sowie die Sechs- bis Achtjährigen des Vereins.
Gießen | Mit der Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ unterstützen die Stadtwerke Gießen Vereine und Institutionen, die Jugendliche systematisch für sportliche Aktivitäten begeistern und entsprechend fördern. Seit dem 6. September gehört auch die HSG Wettenberg zum Kreis der Begünstigten. Der Club erhielt Kapuzenpullis für seinen Handballnachwuchs.

Mittelhessen ist eine traditionelle Handballregion. Viele Vereine bieten den attraktiven und dynamischen Mannschaftssport an – gerade auch für Jugendliche und Kinder. Einer dieser Clubs ist die HSG Wettenberg. Insgesamt rund 350 aktive Spielerinnen und Spieler aller Alterststufen gehen hier regelmäßig auf Torjagd. Dazu gehören auch 35 sechs- bis achtjährige Mädchen und Jungs, die sich regelmäßig donnerstags zum Training in Wißmar treffen.

Lernziel Teamgeist
Neben den für den Handball nötigen Techniken und Taktiken vermittelt Trainerin Eva Fiedler ihren Schützlingen vor allem eines: Teamgeist. Um den noch weiter zu stärken, bewarb sie sich mit ihrer Mannschaft bei „Spiel’ Dein Spiel“, dem beliebten Jugendförderkonzept der Stadtwerke Gießen (SWG). Und erhielt eine Zusage:
Mehr über...
Verein (407)SWG (571)Stadtwerke Gießen (644)Handball (206)
Am 6. September brachte Stephanie Orlik, bei den SWG für das Sponsoring zuständig, 35 Kapuzenpullis für die Handballkids im Training vorbei. „Einheitliche Mannschaftskleidung spielt eine wichtige Rolle für das Zusammengehörigkeitsgefühl – speziell bei Kindern“, begründet Stephanie Orlik die Entscheidung, die HSG Wettenberg auf diese Weise zu unterstützen. „Es ist einfach immer wieder schön zu sehen, wie engagierte Trainerinnen und Trainer Kinder für den Sport begeistern. Dazu leisten wir gern unseren bescheidenen Beitrag.“
„Wir freuen uns riesig über die tollen Pullis von den SWG “, bringt es Eva Fiedler bei der Übergabe auf den Punkt. Und ergänzt: „Aus vereinseigenen Mitteln wäre diese Anschaffung für die Midis und Maxis wahrscheinlich nicht drin gewesen.“ Denn wie bei den meisten anderen Vereinen dieser Größenordnung müssen auch die Verantwortlichen bei der HSG Wettenberg genau darüber nachdenken, wofür sie Geld ausgeben. Zumal der Club nicht weniger als 23 Mannschaften unterhält und in den verschiedenen Ligen spielen lässt. „Die brauchen alle Trikots und Teamkleidung“, gibt die Trainerin zu bedenken.

Natürlich garantieren die neuen Pullover keine Siege. Um die geht es in dieser Altersklasse ohnehin noch nicht. Bei den Turnieren werden Tore nicht gezählt und folglich keine Sieger ermittelt. Am Ende erhalten alle die gleichen Preise. Das hat einen guten Grund: Der Spaß am Spiel soll im Vordergrund stehen. Nichtsdestotrotz trägt die einheitliche Kleidung dazu bei, dass sich schon die Kleinen mit dem Verein identifizieren. Und genau das ist wichtig, um sie über viele Jahre bei der Stange zu halten. Wenn das gelingt und sich der eigene Nachwuchs zunächst in die Jugend- und später in die Erwachsenen-Teams integriert, kommt der sportliche Erfolg früher oder später ganz von selbst.

Weitere Informationen:
www.swg-spieldeinspiel.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Konzentriert ließen die Kinder und Jugendlichen die Kugeln über die Bahn der Kegler vom KSV Wieseck rollen.
Viel gespielt beim City Day
„Spiel’ Dein Spiel“ heißt die Aktion der Stadtwerke Gießen (SWG), mit...
Polos für Dart-Talente
„Spiel’ Dein Spiel“ – mit dieser Aktion unterstützen die Stadtwerke...
Stephanie Orlik (links), bei den SWG für das Sponsoring zuständig, übergab die 15 Paar Schwimmflügel an die DLRG Ortsgruppe Waldgirmes-Naunheim-Dorlar e.V. Über die nützlichen Hilfsmittel freuten sich Max Hergeth (Schwimmkursleitung), Laura Schneider (Ste
Schwimmen lernen
„Spiel’ Dein Spiel“ – so heißt die Aktion der Stadtwerke Gießen, mit...
Baustelle: Fahrplanänderung für Linie 10
Zum Betriebsbeginn am Mittwoch, den 2. Mai verkehrt die Linie 10 für...
Insolvenz bei „Die Energieagenten“: Stadtwerke Gießen übernehmen Strom- und Erdgasversorgung betroffener Kunden
Wieder einmal sorgt die Insolvenz eines Energiediscounters für...
v.L. Jörg Haas (Vors.), Dieter Schäfer und Karina Kardaschewa
Neue Chorleiter dirigieren Eintracht-Chöre
In Vorbereitung auf sein 150. Vereinsjubiläum im Jahr 2019...
Busfahrplan zum Stadtfest
Besucher des Gießener Stadtfestes können sich auch in diesem Jahr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.436
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Haben ihre Ausbildung bei den SWG begonnen (von links): Julia Xenia Seum, Luca Kaiser, Max Leger, Henrik Sandweg, Simon Kost, Moritz Winterkorn, Annika Schmitt, Jonas Groß, Ahmad Abdalkarim und Niko Häuser.
Elf Fachkräfte für morgen
Eine fundierte Ausbildung steht bei den Stadtwerken Gießen (SWG) seit...
Haben das neue Schulprojekt der SWG vorgestellt (von links): Michael Rogalla als Clown Ichmael, Jeanette Rogalla als Fabius, Ina Weller (Unternehmenssprecherin), Sabine Roßkopf-Hollnagel (Lehrerin an der August-Hermann-Francke-Schule) und Stephanie Orlik,
Stadtwerke Gießen starten lehrreiches Kindertheater
Wie kommt das Trinkwasser ins Haus? Warum ist es so wichtig für uns...

Weitere Beiträge aus der Region

So viele Lehrer wie noch nie
Wahlzeit ist Märchenzeit. Es war ein mal viele Parteien die ........
Aus den Märchen werden dann später meistens Lügen. Zu Bild 1: „So...
Konzertveranstaltung "MOVIE SOUNDS" 20.+21.10.2018
130 Jahre GV Jugendfreund Watzenborn-Steinberg Großes Kino in der...
Blick auf dem Marktplatz
Sperrung der Neustadt bis zum Marktplatz. Fußgänger sollten wissen wohin sie genau hin wollen, eine Überquerung der Straße ist nicht möglich.
Fußgänger werden sich in der nächsten Zeit Gedanken machen wohin sie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.