Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vitos Gießen-Marburg erhält eines der ersten MRE-Siegel in Mittelhessen

Hygienefachkraft Anke Herr und Carsten Müller-Ehring, Hygienebeauftragter für Vitos Gießen-Marburg, haben das MRE-Siegel entgegengenommen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Hygienefachkraft Anke Herr und Carsten Müller-Ehring, Hygienebeauftragter für Vitos Gießen-Marburg, haben das MRE-Siegel entgegengenommen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Gießen | Gießen-Marburg, 10. September 2018. Das Vitos Klinikum Gießen-Marburg engagiert sich im Kampf gegen multiresistente Erreger (MRE). Für diesen Einsatz sind die Kliniken am Standort Marburg jetzt mit dem MRE-Siegel des MRE-Netzes Mittelhessen ausgezeichnet worden. Sie gehören damit zu den ersten Trägern dieses Siegels in Mittelhessen.

Multiresistente Erreger, die nicht mit Antibiotika bekämpft werden können, sind in Krankenhäusern wie auch in anderen Bereichen des Gesundheitssystems ein Problem. Um dem entgegen zu treten und sich besser vernetzen, haben Fachkliniken, weitere Einrichtungen des Gesundheitswesens und die Gesundheitsämter der fünf mittelhessischen Landkreise 2012 das MRE-Netz Mittelhessen gegründet. Vitos Gießen-Marburg ist von Anfang an dabei.

Die jetzige Verleihung des MRE-Siegels „ist eine tolle Würdigung der Arbeit unserer Mitarbeiter beim Thema Hygiene“, sagt Carsten Müller-Ehring, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Hygienebeauftragter für Vitos Gießen-Marburg.

„Wir sind bei MRE ein Glied in der Kette“

Das Siegel beantragen können Einrichtungen, die mindestens zwei Jahre
Mehr über...
lang die Anforderungen des MRE-Netzes erfüllt haben. Diese liegen im Bereich Hygiene über dem gesetzlichen Mindestmaß. Ein Schwerpunkt liegt hier auf dem Thema Händedesinfektion, aber es geht nicht nur darum. In der Praxis heißt das auch: „Wir erfüllen Standards, wann welche Patienten auf MRE gescreent werden müssen. Wir dokumentieren dies und kommunizieren die nötigen Informationen an andere Schnittstellen“, erklärt Carsten Müller-Ehring.

„Diese Kommunikation ist besonders wichtig, denn wir sind – wenn man das gesamte Gesundheitssystem betrachtet – nur ein Glied in der Kette. Zu uns kommen regelmäßig Patienten aus anderen Kliniken oder etwa aus Pflegeheimen. Und auch unsere Patienten werden des Öfteren zu Behandlungen in andere Kliniken verlegt oder gehen wieder zurück in ihre Einrichtungen. Da ist es wichtig, dass Informationen zu einer etwaigen Infektion mit MRE fließen. Schließlich arbeiten wir alle daran, dieses Problem einzudämmen.“

Ein weiteres Kriterium für das MRE-Siegel ist die konsequente Teilnahme an Fortbildungen, um beim Thema multiresistente Keime auf dem neuesten Stand zu bleiben. Carsten Müller-Ehring und Hygienefachkraft Anke Herr geben ihr Wissen aus diesen Fortbildungen in regelmäßigen internen Schulungen tief in die Mitarbeiterschaft von Vitos Gießen-Marburg weiter.

Verliehen wurde das MRE-Siegel zunächst an die Kliniken am Standort Marburg. Auch die Einrichtungen in Gießen erfüllen die Kriterien des MRE-Netzes. Das MRE-Siegel ist hier bereits beantragt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Professor Dr. Michael Franz ist Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Gießen-Marburg. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Professor Dr. Michael Franz gehört zu Deutschlands Top-Medizinern
Gießen/Marburg, 28. August 2018. Der Ärztliche Direktor des Vitos...
Die frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/innen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen lassen Kursleiterin Nadine Mengel hochleben. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
26 neue Pflegefachkräfte starten ins Berufsleben
Marburg, 20. September 2018. Die Vitos Schule für Gesundheitsberufe...
Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg (Mitte) übereicht den Spendenscheck an Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Gießen, der THW-Ortsgruppen Gießen und Wetzlar sowie des DRK Mittelhessen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
„Respekt für diesen Einsatz!“ - Vitos Gießen-Marburg spendet an Feuerwehr, DRK und THW
Gießen, 2. Oktober 2018. Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr, von...
Prüfung bestanden! Die beiden Qualitätsmanagementkoordinatoren Albrecht Trenker (links) und Bernd Donges mit dem Qualitätszertifikat der Vitos Gießen-Marburg gemeinnützigen GmbH. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
TÜV Süd lobt Behandlungsqualität bei Vitos Gießen-Marburg
Gießen-Marburg, 31. Oktober 2018. Wie gut arbeiten die Teams auf den...
Vitos-Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer (links) und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Michael Franz, stellen die neue Inforeihe „Psyche & Seele“ vor. Sie ist offen für alle Interessierten. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Psyche & Seele: Vitos Gießen-Marburg startet neue Inforeihe
Gießen-Marburg, 20. November 2018. Welche Sorgen und Nöte haben...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Richter-Polig

von:  Susanne Richter-Polig

offline
Interessensgebiet: Gießen
54
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vitos-Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer (links) und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Michael Franz, stellen die neue Inforeihe „Psyche & Seele“ vor. Sie ist offen für alle Interessierten. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Psyche & Seele: Vitos Gießen-Marburg startet neue Inforeihe
Gießen-Marburg, 20. November 2018. Welche Sorgen und Nöte haben...
Prüfung bestanden! Die beiden Qualitätsmanagementkoordinatoren Albrecht Trenker (links) und Bernd Donges mit dem Qualitätszertifikat der Vitos Gießen-Marburg gemeinnützigen GmbH. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
TÜV Süd lobt Behandlungsqualität bei Vitos Gießen-Marburg
Gießen-Marburg, 31. Oktober 2018. Wie gut arbeiten die Teams auf den...

Weitere Beiträge aus der Region

Weiße und rote Christrosen, Minialpenveilchen
Aus meinem Garten
Es ist kalt geworden, die Gartentätigkeit beendet. Nun hoffe ich auf...
Stadtpark hinter meinem Haus im Abendrot
Abendstimmung in Friesoythe
Es wird dämmerig und Ruhe kehrt ein. Ich fühle mich hier schon so,...
Julia (Esra Schreier) schwebt über die Bühne während des Festes bei den Capulets.
Stadttheater Gießen zeigt nicht traditionelle Darstellung von „Romeo und Julia“
Wenn man an Shakespeares „Romeo und Julia“ denkt, stellt man sich das...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.